Kinderwunsch & citalopram (antidepressiva) beim Mann?

Hallo ihr lieben, mein Mann und ich wünschen uns noch ein Baby, ich habe bereits 2 aus erster ehe.

Jetzt ist es so, das mein Mann Tabletten nimmt, ich habe mal gegoogelt und die sollen die spermien Qualität herab setzten. Es hat bis jetzt nach fast 1 Jahr nicht geklappt :( eigentlich wollte ich wissen ob jemand Erfahrungen damit hat und mir vielleicht was positives berichten kann!?

Bei mir ist alles in Ordnung, ich war beim Arzt hab alles checken lassen.

Mein Mann ist zeugungsfähig da seine ex Frau 4 mal schwanger war ( leider jedes mal eine fg, Umstellung 12 Woche hat nie geklappt).

Langsam bin ich natürlich etwas geknickt, es zehrt irgendwann ab den Nerven :(

Er würde die Tabletten absetzten, nimmt nur eine geringe Dosis, wir hoffen halt das wir dann erfolg haben, auch wenn es ohne medis nicht so einfach wird.

Danke fürs lesen lg...

1

Hallo :-)
Also mein Mann nimmt auch diese Tabletten und noch eine andere Sorte dazu und wir haben 3 Gesunde Kinder bekommen :-)

Also nicht aufgeben....
Liebe Grüße Martina

2

Ok und er hat sie nicht abgesetzt?

Das macht mir ja schon ein wenig Hoffnung ;) mein Mann wäre bereit sie ab zu setzten, sind jetzt seit 1 Jahr dran und jünger werden wir nu auch nicht ;)

Danke ;)

3

Huhu,

auch bei einer geringen Dosis darf er m.E. ohne Arzt nicht von heut auf morgen die Tabletten absetzen.

Aber mein Mann nimmt auch Citalopram und auch ich hab recherchiert. Laut Arzt gäbe es keine Probleme, Frauen dürfen sie ja auch in der Schwangerschaft nehmen. Laut Studie soll der prozentuale Anteil der Schwimmerchen, die einen Gen-Defekt haben, höher sein, ich glaube fast doppelt so hoch wie normal (normal glaub ich ca. 13%, durch die Tabletten 26%, Angaben nun aber nur aus der Erinnerung).

Heißt aber nicht, dass das Einfluss aufs Kind hat. Diese defekten Schwimmerchen sind genauso schnell wie die normalen, es findet nur keine Befruchtung statt, wenn ein defektes Schwimmerchen den richtigen Weg findet. Somit kann es aufgrund der Tabletten etwas länger dauern, bis es klappt.

Bei uns hat es im 4. ÜZ geklappt (und die Dosis wurde bereits 3 Monate vorher erhöht). Inzwischen bin ich in der 18. Woche. Aber ich hatte große Sorge, das muss ich auch gestehen.

Ich wünsch euch alles Gute und viel Glück!

4

Danke für deine Antwort ;)
Ich weis das man die nicht einfach absetzten darf. Ach Männer was erzähle ich euch ;) war froh das er sie seit uns endlich regelmäßig nimmt und seine depris viel besser geworden sind. Ihn zum Arzt zu bewegen ist nicht so einfach :(
Werd noch mal mit ihm reden ;)

Na ja man kann es eh nicht beschleunigen nur ich werd 34 mein Mann 40 so viel zeit will ich mir nicht mehr lassen und nach 1 Jahr könnte es ja dich lagsam mal passieren ;)

5

Huhu zusammen,

meiner hat es leider auch nehmen müssen und hat es aber nun abgesetzt.

Es hat bei uns auch nicht mehr geklappt, obwohl wir schon ein gesundes Kind miteinander haben, bevor er es allerdings damals nehmen musste.

Nun haben wir seit 7 Monaten oder 8 ungeschützten Verkehr und drauf anlegen, also an den fruchtbaren Tagen miteinander schlafen, tun wirs seit 5 ÜZ, leider bisher auch ohne Erfolg.

Laut Tempi Messungen und Ovus etc. habe ich einen Eisprung, daher hatte ich ja auch schon vermutet, dass es an den Spermien liegen könnte.
Die müssten ja spätestens nach 3 Monaten regeneriert sein, mal sehen wie lange es dauert.

Er hat es aber mit Absprache seines Arztes abgesetzt.

LG :)

Top Diskussionen anzeigen