Gelbkörperschwäche, 3 positive SST und Mens - Schwanger oder nicht?

Hey ihr lieben :-)

ich bin ganz neu hier und würde gerne eure Meinung zu meiner Situation hören. Ich leide an einer diagnostizierten Gelbkörperschwäche und habe einen sehr sehr unregelmäßigen Zyklus. Seit über einer Woche habe ich diverse Schwangerschaftsanzeichen und war deswegen auch beim FA. Beim Ultraschall konnte er hoch aufgebaute Gebärmutterschleimhaut erkennen und meinte das es durchaus sein könnte das ich schwanger bin, dies aber wenn noch viel zu früh wäre es zu erkennen. Da ich damit nie im Leben gerechnet hätte fing das große Hibbeln an. Am selben Tag habe ich einen 10er Schwangerschaftstest gemacht der nach 2-3 Minuten schwach positiv anzeigte. Da ich es nicht so ganz glauben konnte hab ich am nächsten morgen noch einen gemacht der genau dasselbe Ergebnis zeigte. Am selben Abend bekam ich dann Unterleibschmerzen und am nächsten morgen (also gestern) setzte meine Mens ein #schmoll habe trotzdem noch einen 25er Test gemacht der auch einen hauchzarten 2. Strich anzeigte. Laut meinem Zykluskalender bin ich aber erst ES+ 12-13 und habe meine Mens, was durch meine Gelbkörperschwäche fast immer so ist. Was sagt mir das alles nun? Frühabort durch GKS? Weil einsetzende Mens trotz positvier Tests weist ja darauf hin. Oder waren die Tests falsch? Ich weiß gar nicht mehr wo mir der Kopf steht! #augen
Freue mich auf eure Antworten #blume

1

Hallo re-bella#winke
ich kann dich beruhigen...als meine Mama mit mir schwanger war hatte sie noch mehrere Monate ihre Tage und bemerkte ihre schwangerschaft daher erst im 6. Monat. Deine Tage sind also kein muss dafür, dass du nicht schwanger bist.
Hat der Arzt keinen Bluttest gemacht? Bzw gehe doch einfach nochmal hin.
Ich hoffe ich konnte dich beruhigen.
Liebe Grüße#winke

2

nimmst du denn utrogest?

3

Danke für eure schnelle Antworten :-)
Nein der FA hat bis keinen Bluttest gemacht, im nachhinein habe ich mich auch gefragt warum nicht, schließlich sagte er selbst es kann sein. Zur Zeit nehme ich als Zyklusunterstützung Mönchspfeffer, der Arzt meinte es wäre sinnvoll es erst damit zu versuchen bevor man auf Utrogest oder ähnliches zugreift. Als ich die SST in der Hand hielt war ich mir schon unsicher ob das überhaupt stimmt aber 3 falsch positive wären doch sehr ungewöhnlich oder? Auch wenn es sehr zarte Linien waren, waren sie ja definitv in angegebener Zeit da. Nur meine Mens hat mir mittlerweile alle Hoffnung genommen, in mir macht sich der Verdacht breit das es sich vielleicht wirklich um ein Frühabort handelt und das kleine sich durch den Hormonmangel nicht halten konnte. Mh. #schmoll

4

wenn du eine diagnostizierte gelbkörperschwäche hast, verstehe ich nicht ganz, daß dir dein arzt kein utrogest verschreibt, wenn er sogar eine schwangerschaft vermutet.

mir ging es im oktober und im februar wie dir: test positiv und dann bei hochlagentag 12 die mens. geklappt hat es erst jetzt durch clomi und utrogest. (utrogest nehme ich übrigens immernoch, bin jetzt in der 8.ssw)

so leid es mir tut, ich denke, dein kleines hat nicht bleiben können. ob nun die gks oder etwas anderes schuld ist, wird dir niemand sagen können.

ich würde deinen arzt für den nächsten zyklus um utrogest bitten, um die hochlage und eine evtl einnistung zu unterstützen.

#liebdrueck

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen