Immer auf unbefristeten Vertrag warten, bis zum ersten Kind?

Hallo,

Ich würde mich ganz gerne mit euch zu oben genanntes Thema austauschen.

Wie handhabt ihr das? Auf festen Vertrag warten und dann mit der Kinderplanung warten? Oder unabhängig davon starten? Das der Mann einen festen Job hat und die Familie ernähren kann,setze ich bei der Überlegung mal vorweg. Dass das Paar, zb anfang 20 ist, auch. :-) Dann könnte sicher das Argument zählen, ihr habt ja noch genügend Zeit zu warten.

Freue mich über Meinungen.

Lg

Habe selber erst im januar einen neuen Job angefangen. Im März wurde ich schwanger. Habe es sofort meiner Chefin gesagt-habe jetzt Kündigungsschutz und nach 6 Monaten kommt der unbefristete Vertrag von alleine.

Weiß jetzt nur nicht, wie lange ich zuhause bleibe... 6 monate? Als wiedergutmachung???

Hm...hat Dir Deine Chefin gesagt dass Du einen unbefristeten Vertrag bekommst. Denn rechtlich ist das nicht klar. Kündigungsschutz ist richtig, aber wenn der Vertrag befristet war, dann muss der nicht verlängert werden, ist ja keine Kündigung in dem Sinne!

Will Dich nicht verunsichern...

Also für mich war es ganz klar:erst Festanstellung,dann Kind!Und darüber bin ich sehr froh.Junior geht jetzt in die Kita und ich wieder arbeiten,wenn dann mal alle gesund sind,was nicht oft vorkommt.Hätte ich jetzt einen neuen Job begonnen wäre ich den bei meinen jetzigen Fehlzeiten bestimmt schnell wieder losgeworden!
So konnte ich meine Elternzeit genießen.Mein Mann verdient jetzt nicht so viel um uns alle allein durchzubringen....

Hai :)

Also wir sind beide 24 vollzeit berufstätig..
Und er wird natürlich weiterhin arbeiten und ich werde mich arbeitslos erstmal melden und dann arbeitssuchend.. Wenns soweit einfach kommt.
Da ich aus beruflichen gründen dort nicht mehr aushalten möchte und mein vertrag sowieso ende diesen jahres endet.
Bin ich sehr froh das die hölle dann dort ein ende hat :)

Und ich muss mich hier auch nicht rechtfertigen warum wir das so machen :) hat schliesslich harte berufliche gründe bei mir.

Und da ich eine FG hatte .. Und meine chefin also auch gecheckt hat das ich da was in planung habe ;)
Kann mir ihre meinung wurst sein :)

Lg tanissa

Also für mich war ein unbefristeter Vertrag auch mit immer das wichtigste, damit ich im nachhinein ohne Probleme da wieder einsteigen kann.würde ich aber nach 1-2 jahren arbeiten immernoch befristet haben, wäre mir das egal, dann würde für mch der kinderwunsch an oberster stelle stehn.hab jedoch mit der neuen Arbeit direkt einen unbefristeten gehabt, daher hat sich der gedankengang komplett erledigt :)

Ich hab schon oft gehoert das wenn man ss ist und man nach der schwangerschaft wieder kommt rausgeschmissen wird oder iwie fertig gemacht wird damit man selber geht.

Ich warte auf keinen Fall auf einen unbefristeten Vertrag, schon gar nicht in der heutigen Zeit. Da sind unbefristete Verträge ja mittlerweile langsam die Minderheit.

lg

Hm. Hätte ich mir vorher so viele Gedanken darum gemacht, dann hätte ich immernoch keine Kinder.

Den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht und heute bin ich froh darüber so entschieden zu haben.
Mein Mann verdient genug. Das beruhigt.

Hallo,

ja, ich wollte das gerne so haben und wir haben das so gemacht, hat aber auch den Nachteil, dass ich beim 1. Kind "schon" 32 war, für mich war das total ok, aber das muss man einfach als Paar entscheiden.

LG

Ich sag mal so wenns kommt dann ist es so (= ... Wenn die Arbeit es nicht akzeptiert was willst du machen ? Dein Mann hat einen festen Job ? Und kann für euch aufkommen ? So wie bei uns ich habe einen befristeten Vertrag und mein Freund ein unbefristeten er verdient super gut für uns beide schon zu viel :D und trotzdem wollen wir ein Kind.

Also n festvertrag ist keine Sicherheit. ..3 monate vor ende der elternzeit kann man gekündigt werden. So ists leider einigen bekannten ergangen. So blöd ist das Gesetz

Hi,

Ich habe sozusagen das selber Problem! Mein Freund hat einen festen Job und ich warte auf meinen unbefristeten Vertrag aber wer weiß wann ich den bekomme! Habe bereits die Pille abgesetzt und würde unglaublich gerne mit dem richtigen üben beginnen, da es ja eh eine weile dauert nachdem man die Pille abgesetzt hat! Zur Zeit verhüten wir aber noch da wir schon irgendwie auf den Vertrag warten wollen aber auf der anderen Seite haben wir einen großen KinderWunsch und haben auch finanzielle rücklagen! Aber dann finde ich vielleicht doch keinen neuen Job! Obwohl ich in einer Branche arbeite wo es immer Arbeit gibt! Ist halt echt schwierig! Wir haben jetzt entschieden noch bis Juli zu warten, also mit dem richtigen üben da mein Vertrag im September ausläuft und ich dann eventuell einen unbefristet Vertrag bekomme und wenn nicht dann nicht! Wir lassen zusagen das Schicksal entscheiden! LG Phima

Ich hatte auch auf einen unbefristeten Vertrag gewartet. Wurde jedoch 3 Monate nach der Elternzeit gekündigt (inoffiziel wegen Krabkheit). War nicht unglücklich darüber, weil meine Chefin echt schrecklich war und dazu noch ein schlechtes Gehalt.

Was ich aber eigentlich sagen will ist, ob nun befristet oder nicht, sicher ist ein Job nie. Ich würde heute nicht mehr danach gehen und einfach machen, wenn der Kinderwunsch da ist (Mein Mann verdient gut, das wir uns ums finanzielle keine Sorgen machen müssen).

Hallo :-)

Also ich persönlich habe tatsächlich gewartet bis zum Festvertrag und war dann auch 2 Monate später schwanger...momentan habe ich das dritte Elternzeitjahr eingereicht, da 90% meiner Abteilung entlassen worden sind und mich das vor der Kündigung erstmal rettet.

Aber prinzipiell finde ich es nicht immer notwendig. Gerade heute..wann gibt´s denn noch echte Festverträge?

Eine Freundin von mir hat Ihren Festvertrag gekündigt, weil sie seit drei JAhren vergeblich versuchen schwanger zu werden und der Job sie so stresst. Nach 3 Monaten war sie schwanger...klar, arbeitslos jetzt aber das ist ja keine Schande..sie haben es sich als Paar gut überlegt.

Ich habe aus verschiedenen Gründen schon paar mal ohne Arbeit da gestanden und es ging immer weiter (und zwar GUT weiter!) Ich habe keine Angst davor erst meine Kinder zu bekommen und mich DANN wieder in die Arbeit zu schmeißen...lieber nacheinander als gleichzeitig....aber das ist meine ganz persönliche, konservative Spießermeinung :-)...Da könnte ich jetzt noch Stunden drüber reden #tasse#bla

Huhu,
witzig das du das gerade schreibst :-)
Habe ungefähr ein ähnliches Problem.
Bin zur Zeit auf 450 € Basis beschäftigt.

Hatte heute Probearbeit für einen Teilzeit Job in meinem gelernten Beruf. Bekomme aber erst nächste Woche bescheid.

Kinderwunsch ist aber auch in Planung.

Ab morgen beginnt auch noch die "heiße Phase"

Ich bekomm die Krise, finde daher deinen Post gerade passend.
Kann dir nur leider keinen Tipp geben.
Ich hoffe wir tun alle das richtige.

Ich danke euch allen, für jeden einzelnen Gedankengang. Ich denke auch, dass man Für und Wieders finden wird und letztendlich es eine persönliche, individuelle entscheidung jedes einzelnen Paares bleibt.

Dann würde ich nie ein Kind bekommen können. Ich bin Wissenschaftlerin, da gibt es in 95% der Fälle keine unbefristeten Stellen, es sei denn man tritt eine W3 Professur an (das geht nicht so fix). Nicht mal die "unbefristeten" Stellen in der Industrie sind für immer.

Aber unabhängig von meiner Position würde ich das anderen Frauen natürlich auch empfehlen, aber nicht als Grundvoraussetzung nehmen...

Schönes Thema :)

Top Diskussionen anzeigen