starker Wunsch nach 3. Kind - Mann möchte nicht

Guten Abend!

Ich sitze grade hier und bin mal wieder unendlich traurig #heul

Ich bin glücklich verheiratet. Wir haben zwei tolle Töchter. Ich habe schon vor der Geburt unserer 2. Tochter gesagt, dass ich gerne 3 Kinder haben möchte. Mein Mann hat das damals schon abgelehnt.

Ich habe eine ganze Weile meinen Wunsch versucht zu unterdrücken. Aber es geht nicht mehr. Ich habe sogar im Januar als ich Antibiotika nehmen musste, zusätzliche Verhütung weggelassen. Mein Mann hat das sofort mitbekommen....

Ich weiß echt nicht wie ich meinem Mann "dazu bringen" kann, sich für noch ein Kind zu entscheiden#schmoll

Wir haben beide gute Jobs, die äußeren Umstände würden (meiner Meinung nach) passen. Mein Mann ist ein echt toller Vater.

Aber er argumentiert dagegen: keine Freizeit für sich selber, zu viel Stress, 2 Kinder müssten sich 1 Zimmer teilen, die Große hätte eins für sich, man müsste mehr aufs Geld schauen und könnte wahrscheinlich nicht so oft Urlaub machen. Ich glaube am meisten hat er vor einem stressigen Alltag angst.

Egal wie ich ihm sage, das ich diesen Wunsch habe, er blockt voll ab...
Ich weiß nicht weiter... Ich kann auch nicht die Verhütung heimlich absetzen, er würde wissen, dass es absichtlich war... Was soll ich tun? Kann man etwas gegen Kinderwunsch tun?

Vielleicht hat jemand von euch einen Rat.

1

Gegen den Kinderwunsch wirst du wohl nichts tun können. Wenn er sich nicht irgendwann umentscheidet, bleibt die Frage, ob und wie lange du mit einem kinderwunsch leben kannst, der nicht wieder erfüllt wird.

Es tut mir sehr leid, dass eure Vorstellung da auseinander geht.

2

Hallo,

ich würde da auf keinen Fall heimlich machen, das ist nicht fair. Du solltest ihm weiter sagen, dass es dein Wunsch ist. Vielleicht "knickt" er ja bald doch noch ein. Wenn nicht, dann kannst du dir auch einen Hund anschaffen. Ein Welpe braucht auch viel Pflege. Ich natürlich kein Ersatz für ein Kind, aber ich kenne einige Bekannte, die ganz generell keine Kinder bekommen haben und unglücklich waren und nun mit einem Hund ganz happy sind.

LG und "toi toi toi"!
Petra

3

den Hund habe ich auch schon#hund

4

Heimlich is keine gute Idee. Eher mit viel Geduld. Ich wollte auch schon länger ein drittes, aber mein Mann war strickt dagegen. Dieses Jahr im Januar (Ich hatte mich eigentlich damit abgefunden, dass ea bei zwei bleibt) passierte das Wunder. Mein Mann kam eines Abends von selbst auf das Thema. ;-) #winke#verliebt Jetzt hibbeln wir ganz offiziell. Gib nicht auf. Ich drück dir ganz doll die Daumen.

Lg

5

Huhu #winke

Ich kann Dich sooo gut verstehen, habe mich in einer ähnlichen Sache vor kurzem auch hier ausgeheult...
http://www.urbia.de/forum/24-kinderwunsch/4393325-kiwu-aber-mann-will-nicht-so-recht/28523630

Kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen - es muss schon eine gemeinsame Entscheidung pro Kind No. 3 sein. Wenn man krass drauf ist und bereit wäre, für ein solches "Experiment" die Beziehung auf's Spiel zu setzen, könnte man ja beim ersten Kind auf volles Risiko setzen (wobei ich das schon auf Rücksicht auf den anderen niemals tun könnte). Aber wenn bereits zwei Kinder da sind, darf man bereits ihretwillen nicht mit der Beziehung spielen.

Wie alt seid Ihr und die Kinder denn?

Auch wenn es erstmal aussichtslos erscheint, gib die Hoffnung noch nicht auf!!! #sonne

liebe Grüße!

6

Ich bin ungeplant mit dem dritten Kind schwanger. Mein Mann wollte, dass ich abtreibe und das "Problem" beseitige.

Ich habe mich für das Kind entschieden. Inzwischen bin ich in der 31. Woche und mein Mann kann sich immer noch nicht damit abfinden.

Die Situation ist wirklich nicht schön und ich weiß auch nicht, was aus der Beziehung langfristig wird, wenn er sich weiterhin dagegen sträubt. Es müssen einfach beide dahinter stehen, sonst ist die Ausgangssituation schlecht.

Wenn dein Mann schon länger kein 3. Kind möchte, kannst du ihn nicht zu seinem "Glück" zwingen. Er wird es im Zweifel nicht als Glück empfinden und es wird eure Ehe belasten.

Ihr habt zwei Kinder. Es geht nicht um die Entscheidung, ob ihr kinderlos euer Leben verbringt. Sondern ob ihr mit 2 oder 3 Kindern lebt. Meiner Meinung nach ist das ein gewaltiger Unterschied. Trauer nicht dem nach, was noch nicht da ist, sondern erfreu dich an dem, was du hast. Und halt es fest...

Alles Gute!

7

Hallo
mir ging es genauso. Hab auch zwei wundervolle Töchter und schon immer den Wunsch 3 Kinder zu haben.
Mein Mann war sowas von dagegen, ich hatte die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben. Er ließ auch nicht mit sich reden.

Irgendwann hab ich ihm dann gesagt, dass ich es unglaublich egoistisch von ihm finde, dass er sich nicht mal dazu bereit erklärt mit mir darüber zu reden, sachlich das Für und Wider zu besprechen und einfach mal neutral das Thema anzugehen, schließlich ist es nicht nur sein Leben sondern auch meins und ich darf da genauso mit entscheiden ob wir noch ein drittes bekommen oder nicht.

2 Tage später sprachen wir tatsächlich sachlich darüber und auf einmal eröffnete er mir dass er einfach keine Lust hat dass ich zur Arbeit gehe (bin selbständig und muss auch oft am Wochenende arbeiten) und er dann auf drei Kinder aufpassen muss. Da fiel es mir dann wie Schuppen von den Augen und ich erklärte ihm, dass ich natürlich niemals vorhatte so weiter zu machen wie bisher, schließlich weiß ich ganz genau wieviel Arbeit ein Baby macht und ich weiß auch dass ich das eh nicht schaffen würde. Also die Arbeit wird sicher 2 Jahre mehr oder weniger ruhen und sobald das Kind dann in Kindi gehen würde, würde ich langsam wieder anfangen, soviel wie es eben geht.

Das hat ihm dann komplett die Meinung geändert und auf einmal war er auch Feuer und Flamme für ein drittes Kind... manchmal kann es so einfach sein, man muss nur miteinander reden!

Der größte Witz an der Sache ist aber, dass ich nun, wo ich ihn auf meiner Seite habe, auch endlich mal neutral an die Sache gehen kann und nun auch soweit bin dass ich sage, ein drittes wäre unglaublich toll aber ich kann auch mit meinen zwei Prinzessinnen leben und wäre trotzdem rundum glücklich. Man hat dann eben einfach den Abstand wenn man nicht immer jemanden überzeugen muss ;)

Drück dir die Daumen!
GLG elsoma

Top Diskussionen anzeigen