Kinderwunsch erstmal auf Eis legen? :(

Hallo Mädels. Ich bin gerade im totalen Gefühlschaos.

Ich bin jetzt ES+9 und bin in diesem Zyklus irgendwie entspannter. Ich bin im 5.ÜZ nach einer Ausschabung.
Ich überlege, falls es nicht geklappt hat, den kinderwunsch erstmal auf eis zu legen. Bevor ich das erste mal schwanger wurde, war ich nach der Ausbildung in der Probezeit der Übernahme. Dass ich gekündigt werden konnte, war mir klar und wäre auch nicht schlimm - die Ausbildungsstätte war grausam. Ich hatte dann eine Fehlgeburt in der 11. Woche und Ca. 2 Wochen danach wurde ich gekündigt. Kam ich gut mit klar, da ich eh nicht bleiben wollte. Seitdem üben mein Partner und ich weiter. Es hat bis heute noch nicht geklappt. Jetzt stecke ich in der Probezeit meiner neuen Stelle. Die gefällt mir total super. Leider ist mein Vertrag auf 6 Monate befristet, die Chance auf Verlängerung steht aber gut. Jetzt kommen aber Zweifel auf, ob ich das richtige mache. Es hat nie geklappt - habe mir um die Arbeit also keine Sorgen gemacht. Momentan bin ich aber guter Hoffnung und denke deshalb an die Arbeit.

Wenn es klappt, bin ich ab dem 6. Ss-Monat arbeitslos. Wenn es klappt, ichs aber wieder verliere, werde ich wahrscheinlich gekündigt. Also die reinste Zwickmühle. Ich wünsche mir das baby so sehr. Es wäre also besser, zu warten, bis der Vertrag verlängert wird,oder ?
Aber wird er auch verlängert? Kann mir ja niemand sagen.

Viele würden jetzt sagen, 6monate warten ist doch nicht viel, aber da ich seit Dezember 2012 auf ein baby hoffe, ist das für mich schon einige Zeit.

Wenn der Vertrag verlängert wurde, wäre es ok, das Thema Familienplanung anzusprechen oder kommt das auch wieder nicht gut ? Irgendwann wünscht sich Frau ja mal kind, egal in welchem Job.

Falls es diesen Monat wieder nichts war, werden wir nicht mehr gezielt ab ES herzeln. Wenns passiert, passierts.

Aber wer weiß, ob ich das durchhalte.

Ihr könnt mir die Entscheidung nicht abnehmen. Aber es war gut, das mal aufzuschreiben
#bla#schwitz

1

Hallo #winke Glückwunsch zu deiner neuen Arbeitsstelle!

Das ist immer eine schwierige Frage finde ich..ich hätte wenn es um eine Ausbildung gegangen wäre immer gesagt noch keine Kinder und konnte es auch in meinem Lebenslauf so planen. Das geht nicht immer und ist dann auch ok! Aber ich habe auf der anderen Seite auch total Verständnis für einen intensiven Kinderwunsch und wäre selber derzeit in der Situation das ich auf einen evtl. Arbeitgeber keine Rücksicht nehmen würde. Weder bei der Planung oder der grundsätzlichen Überlegung ob ja oder nein.

Du hast es ja schon gesagt - das entscheidet jeder selbst und allein. ;-) Aber ich würde sagen wenn es eine oder deine erste Arbeitsstelle oder sogar Ausbildung ist, sollte das Baby warten können und wenn nicht geh nach deinem Bauchgefühl!

In jedem Fall wünsch ich dir alles Gute und viel Glück für was du dich auch entscheidest!

LG Hope

2

Danke für deine Antwort. Meine Ausbildung habe ich ja nun letztes Jahr abgeschlossen und wurde dort übernommen, jedoch nach der Fehlgeburt wieder gekündigt. Demnach ist das nun die zweite Arbeitsstelle. Ich warte schon seit Dezember 2012 und hab langsam keine Geduld mehr, nach allem, was passiert ist. Insgesamt warte ich ja schon 1,25 Jahre ungefähr. Das Problem ist halt einfach, dass ich die neue Arbeitsstelle super finde. Ich fühle mich wohl und akzeptiert. Aber wer sagt, dass ich wirklich eine Verlängerung bekomme? Oder dass die nicht wieder nur 6 Monate beträgt? Wäre ja nicht ungewöhnlich.

Ich kann also nur blind eine Entscheidung treffen. Entweder ich habe Glück und es funktioniert mit eventueller Verlängerung und Schwangerschaft, oder ich bin so oder so bald arbeitslos. Wenn man nur ne Glaskugel hätte....

3

Hallo :)

Also von mir auch erstmal nur das Beste zur neuen Stelle! Das ist schon eine sehr große Zwickmühle in der du dich befindest.

Ich glaube zum Beispiel sehr an das Schicksal und das alles zu seiner Zeit passiert. Du könntest also vielleicht einfach nen Kompromiss finden, also wenn du dich zwischen Kind und Job nicht entscheiden kannst, dann lasst doch einfach weiterhin die Verhütung weg. Arbeite ganz normal weiter, konzentriere dich voll und ganz auf deinen Job und lass das Hibbeln erstmal sein. Kein Zyklusblatt, keine Tempimessung, keine Ovus..... Einfach nur Sex zum Spaß... und wenn es dann klappt mit dem Baby, dann soll es so sein. Wenn aber nicht, dann hast du vielleicht eine Verlängerung oder gar einen unbefristeten Job und das hätte doch auch was?! Das wäre zumindest ein Kompromiss :)

Und was auch ganz wichtig ist: mit deiner Fehlgeburt hast du etwas sehr schlimmes erlebt. Kenne das Gefühl auch ansatzweise (ELS). Aber neue Schwangerschaft - neues Glück! Es muss dir nicht nochmal passieren und das wird es nicht. Versuche positiv in eine neue Schwangerschaft zu gehen, denn sich in die Angst hineinzusteigern, es könnte nochmal passieren, trägt leider nicht zum Gegenteil bei. Es stresst dich nur zusätzlich. ...

Liebste Grüße
Gina

4

Danke - genau so sehe ich das auch. Ich werde es jetzt auf mich zukommen lassen. Thermometer weg, ovus weg, zyklusblatt weg. Ich hoffe nur, dass ich das aushalte ;-)

Wegen der Fehlgeburt. Naja ich Steiger mich da im Moment nicht rein. Ich denke nur realistisch. Dass es bei mir zu einer erneuten kommen könnte, halte ich für realistisch und hat seine Gründe. Aber das spielt ja im Moment keine Rolle. Ich hoffe einfach, dass ich in 6 Monaten einen Vertrag auf mein kugelrunden Bauch legen kann #verliebt

5

Vielleicht klappt es ja ganz ohne Stress wirklich viel besser. Viel Glück.....

Top Diskussionen anzeigen