Negativer Test...?

Hallo ihr Lieben.

ich fürchte, ich muss ein wenig ausholen.

Im Oktober 2012 hatte ich eine stille Geburt. Ich habe meinen Sohn in der 22. Schwangerschaftswoche an das Pottersyndrom verloren.

Ich will gar nicht darauf eingehen, wie hart das folgende Jahr für mich war. Ich denke, einige unter euch haben eine gute Vorstellung davon.

Ab Dezember hatte ich dann wieder meine Periode. Und damit startete ich auch, meine Blutungen zu dokumentieren (vorher nie.)

Ich startete mit einer Zykluslänge von 42 Tagen und bin im Laufe des letzten Jahres auf einen Zyklus von 35 Tagen (+/- 1) heruntergekommen.

Ich bin noch immer in Therapie, aber mir geht es sehr viel besser.

Mein Freund und ich haben Ende letzten Monats über unseren Kinderwunsch gesprochen und waren uns einig, wieder einen Versuch zu starten.

Heute ist Tag 42 meines Zyklus bin also rechnerisch eine Woche drüber.

Ich habe gestern morgen einen Test gemacht (ClearBlue), mit Morgenurin, doch der war negativ.

Fakt ist jedoch, ich fühle mich komisch.

Ich habe nun zum dritten Mal in Folge dermaßen intensive Träume, dass sie schon gruselig werden, ich habe gestern den halben Nachmittag in Tränen aufgelöst verbracht, obwohl ich keinen Grund hatte, zu heulen. Ich werde frühmorgens aus dem Schlaf gerissen, weil ich so dringend auf die Toilette muss.

Ich weiß, das sind teilweise ohnehin umstrittene Symptome und teilweise viel zu früh, doch bei meiner ersten Schwangerschaft war es genau so.

(Ich wurde von meiner besten Freundin darauf angesprochen, da muss ich in der zweiten oder dritten Woche gewesen sein)

Ironischerweise gingen meiner letzten Schwangerschaft ebenfalls zwei negative Tests voraus.

Aber es kann doch nicht sein, dass bei mir grundsätzlich alle Tests versagen?

Nun habe ich ein Wochenende voller Ungewissheit vor mir.

Am Montag werde ich eine neue Frauenärztin aufsuchen, weil ich aus verschiedenen Gründen nicht mehr zu dem vorherigen gehen mag.

Eigentlich wollte ich das vor einer erneuten Schwangerschaft erledigt haben, aber ich habe niemals damit gerechnet, dass es bereits so früh geklappt haben könnte.

Ich bin so nervös. :/

Wie ist es bei euch? Sind die Tests da zuverlässig gewesen?

Ich werde am Montag auf jeden Fall die Ärztin aufsuchen, da ja auch das Risiko einer ELSS immer vorhanden ist. :/

Liebe Grüße
eine hibbelnde cers mit ihrem #stern David ganz fest im #herzlich.

1

Lass dich erstmal ganz lieb drücken.

Ich habe schon oft gelesen das es Frauen gibt wo das hcg so schwach ist das die Tests sehr spät anschlagen. Dann gab es wohl auch seltene Fälle wo gar keiner anschlug. Es kann aber auch andere Gründe haben. Lass dich am besten von dem neuen Fa mal richtig durchchecken :-)

Lg Marie mit einem #stern im Herzen und #ei Inside ( 6. Ssw )

2

Vielen Dank für die Antwort! :)

Ja, ich werde direkt am Montag einen Termin machen. Spätestens dann weiß ich mehr. :)

Alles Gute für dich und deinem #ei! :)

LG Cers

Top Diskussionen anzeigen