Periode ganz schwach durch Himbeerbl/Frauenmanteltee??

Ich habe letzten Monat angefangen den Himbeerblättertee in der ersten Zyklushälfte und Frauenmanteltee in der zweiten zu trinken. Hatte davor immer sehr schmerzhafte Tage vor den Tagen und starke Blutungen. Jetzt habe ich nicht ein bisschen Schmerzen! Das find ich super, aber, meine Periode ist sehr schwach diesen Monat. Habt ihr das auch von dem Tee?Oder sollte ich mir sorgen machen?

1

Also der Himbitee soll ja sehr rasch seine Wirkung entfalten, daher soll man ja auch nicht zu viel trinken davon... Hab heute an ZT 1 erst damit angefangen, kann daher also nur was zu den Schmerzen sagen. Ich hab die ersten paar Tage normal ganz starke Mensschmerzen, so auch heute früh. Nach der ersten Tasse Tee vormittag spür ich nix mehr, es ist großartig... Gegen weniger Mens hätt ich auch nix, immer mind. eine Woche und die ersten 3 Tage sehr viel...

LG Katrin

4

ja, weniger fände ich auch toll. Aber es ist echt sehr wenig, so viel wie SB nur nicht bräunlich sonder rot. Slipeinlage ist völlig ausreichend. Ich mach mir halt nur Sorgen, weil ich das überhaupt nicht kenne. Über Google konnte ich diesbezüglich nix finden und hoffe, dass hier jemand ähnliche Erfahrungen mit den Tees gemacht hat.

6

Ja da bin ich auch mal gespannt...

2

Also ich weiß nicht. Hab diesen Zyklus das erste mal jeden Abend eine Tasse Himbeerblättertee getrunken und prompt blieb der ES komplett aus. Bin heute bei Tag 39 (!!! Sonst 28 insgesamt) und habe einen ganz leichten Anstieg in der Temperatur. Insofern: doofes Zeug. Kann mir gut vorstellen dass die Mens da schwach wird.

3

...hm ich weiß nicht ob das am Tee liegt. Eigentlich soll der Tee ja den Eisprung begünstigen...

5

Kann ich natürlich nicht sagen. Andererseits hab ich nichts anders gemacht als sonst. Nicht mehr Stress etc. - das einzige was verändert war, war dieser Tee.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen