Kinderwunsch nur Kopfsache - wie war das bei euch?

Hallo ihr Hibblerinnen #winke,

nachdem ich schon etwas länger mit meinem Mann "übe", höre ich immer wieder aus meinem Bekanntenkreis, dass der Kinderwunsch sehr stark nur eine "Kopfsache" wäre und es dann klappen würde, wenn man gar nicht daran denkt oder in einem Zyklus viel um die Ohren hat. Leichter gesagt als getan! #augen

Nun haben mein Mann und ich die letzten Monate wirklich ziemlich viel Stress gehabt und ich habe nicht auf jedes Ziepen und Zwacken geachtet oder mir viele Gedanken gemacht und es hatte auch nicht geklappt. Vermutlich, weil wir wiederum zu gestresst waren! ;-) #gruebel

Mich würde also mal interessieren, wer hier von euch mit "aktivem" Hibbeln, sprich fruchtbare Tage beobachten, Tempi messen, Zyklustee, dem NMT entgegenfiebern schwanger geworden ist und bei wem es in einem Zyklus geschnackelt hat, den er eigentlich abgeschrieben oder aus anderen Gründen nicht intensiv verfolgt hat? Und gibt es vielleicht Mamis mit mehreren Kindern die bei beiden Varianten Erfolg hatten?

Das würde mich sehr interessieren!

Wie hat es bei euch geklappt?

Anmelden und Abstimmen

"....höre ich immer wieder aus meinem Bekanntenkreis, dass der Kinderwunsch sehr stark nur eine "Kopfsache" wäre und es dann klappen würde, wenn man gar nicht daran denkt..."

Halte ich persönlich für Quatsch. Fakt ist, daß die Chancen pro Zyklus nur bei 20-25% liegen - schon allein deswegen ist es logisch, daß es dauern kann, bis sich die erwünschte Schwangerschaft einstellt.

Und bei dem ein oder anderen Paar können ja auch gesundheitliche Dinge dagegen sprechen.

In hatte übrigens mit beiden Varianten Erfolg.

LG wartemama

Danke für deine Antwort! #blume Das stimmt natürlich und wie du schon sagst es können auch gesundheitliche Probleme hinzu kommen.

hallo, bei uns war es so, ich habe mich total drauf versteift, jeden morgen tempi gemessen, ovus gemacht damit wir den ES auch ja nicht verpassen...

im 6. ÜZ hab ich das erste mal himbeerblätter tee getrunken, und hatte dann in der ersten Zh eine mensähnliche blutung und dachte die GSH wird schon abgebaut...

für mich war der Zyklus schon abgehakt...

und 2 Wochen später hatte ich einen postiven test :-)

also hat es bei uns wirklich erst geklappt als wir es locker genommen haben.

die Bienchen saßen zufällig perfekt und die blutung kam durch den tee, der hatte ein super Ei reifen lassen, welches wohl viel Östrogen zum auslösen brauchte und Östrogen löst eben blutungen aus...

nun bin ich in der 17. ssw#verliebt

also nicht drauf versteifen und ich glaube der himbitee hat mir auch geholfen :-) (der war mit frischen blättern und vielleicht recht hoch dosiert)

viiiiiel glück!!!

Hey, schön Dich zu sehen! #winke
Deine spektakuläre Himbitee-Bombe kommt bei mir bald zum Einsatz, ich darf ab morgen wieder h-i-b-b-e-l-n #ole #ole #ole! 10 Monate Zwangspause sind Geschichte! HA!
Dir weiterhin alles alles Gute! #liebdrueck

#freu oh wie schön #huepf endlich geht's hibbeln wieder los!

hast du getrockneten tee? oder hast du dir blätter eingefroren?

ich wünsche dir ganz schnellen erfolg!!!#klee

weitere 3 Kommentare laden

hi,

ich würde sagen ist schon auch "kopfsache"... bei mir war es in kombi mit ZB so.
war der 9.ÜZ und eigentlich war eine BS geplant, dem zufolge kreisten meine gedanken in diesem ZK mehr um die bevorstehende OP. ganz wegschieben konnte ich den Kiwu natürlich nicht. hab trotzdem temp. gemessen und alles... aber eher locker verfolgt. ;-)
dann stellte sich auch noch einen clamydieninfektion raus (was auch grund für eine unfruchtbarket seind kann). mussten also genau ab ES antibiotika nehmen... hatte dann aber doch nochmal schnell #schwimmer losgeschickt... aber eher aus spaß an der freude, denn ab der einnahme des antibiotika hätten wir ja erstmal nicht mehr gedurft. ;-)

tja ende vom lied war, ich konnte den op-termin dann wieder absagen. #verliebt
also dran geglaubt schwanger zu werden hatte ich in diesem ZK nicht, gerade auch wegen der clamydien... eine kleines "aber vielleicht ja doch" schlich sich aber dann schon mal in mein köpfle.

was auch ganz merkwürdig war, ich sprech sonst nicht mit meinem bauch aber in diesem ZK gegen ende hin lag ich eines abends in der badewanne und meinte doch tatsächlich in richtung bauch "bist du schon da drin?" #schein schob diesen gedanken natürlich auch gleich wieder weg und sagte zu mir "bist du blöd, jetzt quatscht du schon mit deinen körperteilen?!" ... aber heute so im nachhinein lustig.

Wahnsinn danke für deine Geschichte! #winke Toll dass du dann doch keine OP gebraucht hast! Ist ja witzig wie manche Frauen das instinktiv schon spüren, dass "da" was ist. :-)

oh ja darüber war ich auch sowas von froh... allerdings ist dadurch bis heute unklar ob ich nun nur einen eierstock habe oder nicht. das war nämlich der grund der op, kein zweiter auf dem US-Gerät zu sehen gewesen. #gruebel

nun ja, jetzt weiß ich ja das es auch mit einem geht. ;-) damals nach dieser festellung war ich natürlich am boden zerstört und bin völlig neben mir aus der praxis raus. dachte es würde nun natürlich nie klappen. #schwitz

Ich glaube nicht, dass es eine reine Kopfsache ist. Bei unserem ersten Kind haben wir fast ein Jahr gebraucht, bis ich schwanger wurde. Am Anfang haben wir alles gelassen gesehen. Irgendwann wurden alle meine Freundinnen nach und nach schwanger und so langsam waren wir nicht mehr so entspannt wie am Anfang. Ich lies mich untersuchen, es wurde festgestellt, dass ich keinen ES habe und unter einer Schilddrüsenunterfunktion leide. Dann haben wir mit Medikamenten weiter geübt und im 4 Zyklus danach hat es dann endlich geklappt. Ich konnte nicht anders, als jedes Mal um den Eisprung herum nur an das EINE zu denken.

Bei unserem zweiten Kind bin ich im 3 Zyklus schwanger geworden. Und auch da haben ich Tempi gemessen, Ovus benutz und in den Foren gelesen. Den Zyklus in dem es geklappt hat, hatte ich damals komplett abgeschrieben. Um den Eisprung herum waren die Ovus immer negativ und ich hatte auch keinerlei Beschwerden, wie Ziehen im Unterleib. Daher dachten wir, es hat wieder nicht geklappt. Als meine Regel ausgeblieben ist, habe ich immer noch fest daran geglaubt, dass es am Stress liegt und erst als ich 5 Tage drüber war, habe ich eigentlich einfach so mal einen Test gemacht...

Heute sind wir in der 14 SSW und bis jetzt ist alles in Ordnung.

...so das ist unsere Geschichte #bla

Hallo, na dann herzlichen Glückwunsch!!! #herzlich

Ich bin momentan in einer ähnlichen Lage wie du mal warst. Bin jetzt im 14. ÜZ und alle mit denen ich angefangen hatte zu hibbeln sind schon schwanger oder haben ihr Kind schon auf die Welt gebracht. #gruebel Das erste halbe Jahr haben waren wir auch sehr gelassen und ich habe den Zyklus gar nicht wirklich verfolgt. Mittlerweile führe ich Zyklusblatt und weiss besser Bescheid. Die Hoffnung geben wir natürlich noch lange nicht auf! ;-)

Hallo,

bei mir war es wohl so das ich mich zi sehr unter druck gesetzt habe :-( meine zyklen waren ewig lang und auch sehr unregelmäßig. . Erst als ich beim arzt war und er meinte wir warten auf die nächste mens und schauen dann mal nach was nicht iO ist hat es geklappt. Ich hah die tees nicht mehr getrunken, keine Temperatur mehr gemessen, ich wartete ja schließlich auf den drachen. Als der drei wochen später immer noch nicht da war und mein busen explodierte bin ich nochmal zum dok und siehe da, schwach positiver test. #verliebt

Bin mal gespannt wie es nun läuft. Bin heute es+13/14 #zitter

LG

oh wow, na in deinem Fall war es dann wirklich das viele Hibbeln.

Dann wünsche ich dir viel Glück! #klee

Hallo! Ich war in der Glücklichen Lage bei beiden Kinder sofort/ziemlich schnell schwanger geworden zu sein! Ich muss dazu sagen,dass ich wahrscheinlich auch im Fruchtbarsten Alter lag! Beim ersten Kind war ich 21 und beim zweite 24! Polle abgesetzt,aktiv gewesen und sofort gefruchtet#schwimmer ohne jegliche Temperatur Methode etc.nur den Eisprung grob berechnet! BEIM zweite Kind habe ich im ersten Zyklus mit Temperatur ,Zervix Kontrolle umher getan und mich gestresst!Dann im zweiten Zyklus einfach alles sein gelassen und es hat geklappt! Ich sage der Kopf spielt in allem die Hauptrolle!!! Viel Erfolg! Madlen mit Tochter 4 und Sohn 15 Monate #winke

Danke für deine Antwort! Toll, dass es so schnell geklappt hat bei dir! :-D

der weiß ich wie gemeinte Rat von Leuten der sowas von zum kotzen ist! dadurch fühlt man sich gleich noch schlechter und man fühlt sich gefangen im Teufelskreis weil man ja vermutlich selbst schuld ist, weil man es sich sosehr wünscht und wenn man dann denkt es wird nie klappen weil man nicht aufhören kann mit wünschen, dann wünscht man es such gleich nochmehr ....wenn man es sich zu sehr wünscht klappt es eh nicht. was für eine prima Idee zum verhüten?man muss sich einfach wünschen schwanger zu werden..

Nein, ich bin der Meinung, dass es damit überhaupt garnichts zu tun hat, außerdem dran denken tut man doch sowieso, man weiß doch, dass man Sex hatte und sich ein Kind wünscht...

also bei mir hat es mit aktivstem hibbeln geklappt! und das mach ich jetzt gleich nochmal so.

Jaja die meisten Tipps sind leider nicht besonders hilfreich. Ich denke jeder muss seine beste Methode wählen. Dann wünsche ich dir viel Glück beim 2. Mal! #klee

Bei so was antworte ich gerne.

Kind 1 entstand im 4. ÜZ ohne rechnen, ZB oder sonst was.

Aber dann, Kind 2 ...
ÜZ 1-4 - nichts gemacht außer Sex nach Lust und Laune, nichts passiert
ÜZ 5 - 1. ZB angefangen und in der fruchtbaren Zeit mind. Jeden 2. Tag Sex, nichts passiert
ÜZ 6 - wie ÜZ 5, aber zusätzlich Ovaria und Bryo genommen, ach ja, und zum 1. x Ovus benutzt. Ständig der Gedanke "Baby" im Kopf, tatsächlich schwanger, leider FG
ÜZ 7 - wie ÜZ 6, aber zusätzlich noch Zyklustee und GVNP, man will ja nichts unversucht lassen, nicht schwanger
ÜZ 8 - wie ÜZ 7, wieder schwanger, wieder FG

2 Zyklen Pause, im 2. Pausenzyklus mit Persona angefangen

ÜZ 9 & 10 - ZB, Persona, Ovus, Ovaria, Bryo, Tee, GVNP, schwanger in üZ 10
9 Monate später war unsere Tochter da

Der 10. ÜZ sollte der letzte sein, ich hatte sogar schon die Pille für 3 Monate hier, ich dachte nämlich das es wegen dem Kopf nicht klappen kann und wollte mit der Pille wirklich Abstand vom Kiwu nehmen.

LG
Emmy

Hallo Emmy, danke für deine Geschichte! Das macht mir Mut! #blume

Interessant wie es bei einigen auch auf den "letzten" Drücker vor Untersuchungen oder Hibbel-Pausen doch noch geklappt hat!

Top Diskussionen anzeigen