Nach 3 Jahren üben einfach mal down ... Homöopathie vielleicht ein Versuch?

Hallo ihr Lieben mit Hibblerinnen...

ich bin stille Hibbeltante seit 3 Jahren. Ab und an kommt mal was von mir aber ich versuche mich wirklich etwas zurück zu halten da mich das öftere Schreiben einfach zu aufgewühlt hat. Oder oft zu lesen wer alles schwanger geworden ist, während es bei mir immer noch nicht geklappt hat.
Ich habe bereits 2 Mädchen von 5 und 8 Jahren und versuche nun seit knapp 3 Jahren wieder schwanger zu werden.

Wir nutzen jeden Eisprung.

Vor 3 Monaten zeigte der Test auch mal positiv und ich war fix und fertig, der nächste Tag, immer noch positiv... Und der Tag drauf auch. Leider kam dann meine Mens 3 Tage verspätet und es war ein Abgang. Nicht das erste mal, aber das erste mal dass der Test gut sichtbar positiv war.

Ich wollte danach eigentlich aufgeben weil ich manchmal keine Kraft mehr habe auf Hoffnung. Aber bei jedem Baby das ich sehe denke ich einfach nur, ich möchte es wirklich unbedingt... Meinem Mann gehts genauso.

Was ich weiß ist das meine Schleimhaut nicht gut aufbaut. Ich habe meine Tage immer sehr schwach. Ich habe auch schon Möpf bekommen, den ich aber nicht vertragen habe und mir die Seele aus dem Leib gekübelt habe. Blutuntersuchungen habe ich auch schon hinter mir, dabei kam nie was raus, es ist alles okay.
Meine Frauenärztin ist wirklich sehr nett und die einzige hier in der Umgebung zu der man gehen kann, die anderen sind alle horror. Aber sie hat halt volles Haus und man wartet lange auf einen Termin. Daher kann ich nicht so oft hin.

Ich bin jetzt 34 Jahre... ich möchte nicht mehr so lange warten müssen und möchte nicht viel älter sein wenn ich schwanger werde.

Ich habe den Stress so weit das möglich ist völlig raus genommen. Ich mache keine Ovulationstests mehr, ich führe einen Kalender und spüre (leider) meinen Eisprung sehr deutlich....

Nur manchmal bin ich einfach down. Um mich rum sind alle schwanger geworden, haben ihr Kind schon und teilweise sind die Kinder schon im Kindergarten. Es ist so deprimierend!!!! Ich hätte gern jemanden mit dem ich darüber reden kann. Wenn es mal wieder so weit ist und die Mens da ist. Ich spüre es immer schon ziemlich früh dass die Mens kommt. Meist 7 Tage nach ES fängts an mit den Schmerzen, dann kommen die Brüste dazu und 2 Tage vor Mens hört alles auf und sie kommt. Jedes mal dassselbe... Ausser dieses eine Mal als der Test positiv war....

Ich habe einfach nur angst das es nicht mehr klappt... ich weiß nicht ob es noch andere Möglichkeiten gibt. Vielleicht Homöopathie? Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht?

Es wäre schön wenn sich jemand meldet, ich weiß ich habe viel geschrieben....
#winke

1

Hallo !

Erst mal lass dich #liebdrueck ich weiß wie du fühlst ich über seit mindestens 4 jahre für mein erstes Baby bei mir passt auch einiges nicht dazu kommt mein freund der sich mit allen mitteln gegen eine ärztliche Untersuchung währt.

Es hört sich doof an aber ich währe sehr froh wenigstens mal positiv zu testen das ich weiß es kann klappen leider war es noch nicht mal so weit #schmoll

Aber jetzt zu dir wenn du weist das deine Schleimhaut nicht gut aufgebaut ist hat dir deine FÄ nichts gegeben? Ich habe von meiner Duphaston bekommen wegen Gelbkörperschwäche und wen ich mich nicht täusche ist das eben weil die Schleimhaut nicht richtig aufgebaut ist in der 2 Zyklushälfte.

Dann könnte dein Mann (falls noch nicht vorhanden) ein Spermiogramm erstellen lassen.

ihr könntet beide Vitamine ein nehmen oder Zyklus tee Trinken etc.....

Und wenn GARNICHTS Hilft in die Kinderwunsch Klinik gehen ?

Welche Hormon Werte wurden denn schon Untersucht? #kratz

lg#winke

2

Hallo!

Ich habe vor 3 Monaten mit einer Homöopathischen Behandlung bei einer sehr lieben Heilpraktikerin die sich auf Frauen mit Kinderwunsch spezialisiert hat gestartet.
Schwanger bion ich noch nicht, aber mein Befinden hat sich gebessert und im letzten Monat hatte ich auch weniger PMS.
Ich bekomme 2x im Monat eine Fruchtbarkeitsmassage und ein homöopathisches Mittel zur Stegerung der Fruchtbarkeit.
Wenn Du Interesse oder Fragen hast, kann ich Dir per PN gerne mehr berichten. ;-)

Vielleicht googlest Du mal, ob es auch bei Dir in der Nähe Heilpraktiker gibt, die sich mit Kinderwunsch auskennen.

Hast Du denn mal Deine EL testen lassen? Vielleicht ist da irgendwas verklebt?
Wichtig denke ich, wäre auf jeden Fall dass man parallel mit einer Kiwu Praxis Ursachenforschung betreibt. Denn wenn z.b. eindeutig etwas organisches vorliegt, wird es mit Homöopathie auch schwierig...

LG#winke
Julia

5

Hallo Julia!! :)

Also ich habe bisher nur 2 mal Blut beim FA abgegeben. Einmal um zu sehen ob meine Hormone noch richtig ticken :) lach.. und einmal war es glaube ich auch irgendwas mit dem Eisprung? Ich weiß es nicht mehr, ich kann mir das nicht behalten. Dann habe ich Mönchspfeffer bekommen, den ich nicht vertragen habe und jedes mal über der Schüssel hing...

Mein Mann hat sich noch nicht testen lassen möchte es aber tun falls es dieses Jahr nichts mehr wird...

Die Ärztin hat zwar 2 mal Ultraschall gemacht, aber von verklebten Eileitern hat sie nichts gesagt, wie stellt man so was fest? Dafür sah sie das meine Schleimhaut nicht völlig aufgebaut ist. Das war das einzige Problem das ich bisher habe. Ich habe auch extreme PMS! ich kann teilweise vor Schmerz kaum stehen...

Daher überlege ich ob es sinnvoll ist zur Homöopathie über zu gehen. Aber versuchen würde ich es gerne. Die Links von dir sind super!

Hast du schon mal so ne Fruchtbarkeitsmassage bekommen? Wie funktioniert so was denn?
Und vor allem, wie teuer ist so etwas??
Lg Jenny

6

Also...

verklebte Eileiter kann wohl man leider nicht im Ultraschall sehen, nur per Bauchspiegelung oder wenn Sie Dir so ein Kontrastmittel durch die Gebärmutter in die Eileieter spritzen, War bei mir sehr schmerzhaft und man konnte nicht 100% erkennen ob beide EL frei sind , weswegen ich wahrscheinlich nochmal zur Bauchspiegelung muss. #augen

Wenn Du schlimmes PMS und/oder Regelschmerzen hast, geh auf jeden Fall mal zur Heilpraktikerin, bei mir ist es schon etwas besser geworden.

Nei der Fruchtbarkeitsmassage wird erst im sitzen der Rücken massiert um über die Lymphbahnen (heisst das so? keine Ahnung..) Giftstoffe auszuleiten.

Dann legst Du Dich auf den Rücken und die Heilpraktikerin massiert mit ganz speziellen Griffen sanft Deine Eierstöcke und Gebärmutter. Es ist in jedem Falle sehr angenehm und ich merke hinterher immer wie es in meinem Bauch arbeitet.

Desweiteren hat die Heilpraktikerin eine sehr ausführliche Anamese gemacht (ich musste einen 26-Seitigen Fragebogen ausfüllen) und mir dann ein Konstitutionsmittel verschrieben das mein Allgemeinbefinden verbessern soll. Seit dem habe ich nicht mehr so oft Kopfschmerzen und meine Magenbeschwerden die mich lange Zeit echt genervt haben sind so gut wie weg!

Sollte das Spermiogramm nicht so gut ausfallen, kann Dein Mann evtl. auch was homöopatisches zur Verbesserung bekommen.

Ich glaube es wäre wirklich wichtig, dass Ihr parallel zur Heilparktikerin auch mal eine Kiwu-Praxis kontaktiert um ein Spermiogramm machen zu lassen und vielleicht die Eileiterdurchgängigkeit zu prüfen.

Was ich noch dazu sagen muss: Diese ganze Heilpraktiker Behandlung ist nicht ganz billig und wird ja auch normalerweise nicht von der Krankenkasse bezahlt. Für die Massagen zahle ich 60.- pro Massage (45 Minuten ) und für die ausführliche Erstanamese habe ich glaube ich irgendwas um die 150.- gezahlt ( hat 2,5 Stunden gedauert).
Also wir kommen auf ca. 120.- - 150.- im Monat.
Naja, künstliche Befruchtungen sind teurer. ;-)

Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich gerne.
Liebe Grüße!

#winke

weitere Kommentare laden
3

Guck mal, auf Anhieb hab ich z.B. das hier gefunden:
http://www.claudiapfeiffer.com/index.php

4

...oder das:

http://praxis-altmaier.de/schwerpunkte/kinderwunschbehandlung/

Top Diskussionen anzeigen