Narbe nach Kaiserschnitt nicht richtig zusammen gewachsen

Hallo ihr Lieben,
Nachdem wir jetzt schon 16 Monate versuchen ein 2 Kind zu bekommen und ich 3Monate auf einen Termin bei meiner Ärztin warten mußte(sie ist auf Kinderwunsch spezialiert),war ich erstmal froh,das endlich etwas passiert.Hormone usw ist alles super ok. Meine Tempikurven fand sie auch ganz toll,habe ja auch immer einen Eisprung usw. Als sie dann neulich per Ultraschall nachschaute,ob der Eisprung kurz bevor steht,sah sie auf einmal,das die Narbe vom Kaiserschnitt nicht vernünftig zusammengewachsen ist.Eine Untersuchung im Krankenhaus ergab,das ich so nicht mehr schwanger werden darf,weil sonst die Gebärmutter reißen würde .Nun hab ich Mitte Oktober mein Vorgespräch für die OP.Meine Ärztin meinte,das es hinterher 3-12 Monate dauern wird,bis ich wieder schwanger werden darf.Je nachdem,was der Arzt macht. Hatte jemand von euch schon mal so eine OP und kann mir Hoffnung machen,das es nur 3 Monate Wartezeit werden?Ich werde nächstes Jahr schon 38 Jahre :-(

Lg #sonne133

1

Oje.. Also KS hatte ich auch, aber ich weiss nichts von einer "nicht gut zusammengewachsenen Narbe" etc.. Ich hoffe, mich betrifft das nicht..

Hatte man das bei deinen Nachuntersuchungen denn nie gesehen??? Ich finde das mega komisch...

2

Das hat mich ja auch total gewundert und verärgert. Es wurde schon oft Ulrtaschall gemacht und immer hieß es ,das alles in Ordnung sei. Und auf einmal das. Ich hatte allerdings schon lange das Gefühl,das etwas nicht stimmt. Hatte immer mal wieder Schmerzen,meine äußere Narbe hat sich nach 2,5 Jahren auch an der Seite nochmal etwas geöffnet,was ja nach so langer Zeit auch nicht sein darf. Der Kaiserschnitt ist jetzt 4 und 8 Monate her.Ich bin so traurig und enttäuscht und auf anderer Seite aber auch wieder froh,das es mit der 2 Schwangerschaft noch nicht geklappt hat.Aber jetzt geht auch wieder eine Menge Zeit ins Land:-(#schmoll

3

Oje, ich kann dich gut verstehen. :-( Nun ja, meine Narbe (waagrecht, oberhalb Bikinizone) ist nach wenigen Tagen nach KS sehr gut verheilt, man sieht sie kaum.. Auch hatte ich nie Probleme, dass sie irgendwie aufgegangen ist o.ä.

Zum Glück wurde es doch bemerkt bei dir, sei froh.. Stell dir vor, du wärst unter diesen
Umständen schwanger geworden!!! Gottseidank...

Ich wünsche dir viel Glück und vor allem Geduld!!! #klee

weiteren Kommentar laden
4

Hey Du, ich hab leider keine Erfahrung mit so einer OP, aber wollte dir trotzdem Mut zusprechen und viel Glueck wuenschen.
Hab von sowas auch noch nie was gehoert aber meine erste Ss endete in einem Notkaiserschnitt, ich hab also eine riesige Laengsnarbe auf der Gebaermutter. Ein Jahr spaeter bin ich (mehr oder weniger ungewollt) wieder ss geworden und hatte auch total Angst dass die Narbe reissen koennte. Mein FA hat aber gemeint wenn die gut verheilt ist, liegen die Chancen einer Ruptur nur bei 1%.

Vielleicht hast du dieses Mal Glueck und alles heilt so wie es sein soll und vorallem schnell!
Ich drueck dir die Daumen! Alles Gute!

6

Meine Ärztin meinte auch,das das ganz selten vor kommt und sie deshalb auch nicht sagen kann,was der genau macht. Sie meinte nur,wenn ich Glück habe ,wird es irgendwie verklebt,dann wäre es nicht so eine große Sache und wir könnten in 3 Monaten wieder anfangen mit "üben",aber wenn ich Pech habe wird alles nochmal aufgemacht(wie bei einem Kaiserschnitt) und dann müßten wir bis zu einem Jahr warten.
Vielen Dank für die lieben Worte#liebdrueck

Top Diskussionen anzeigen