Kinderwunsch aber Geld knapp

Hallo alle zusammen,

mich plagt seit etlichen Wochen der Wunsch nach einem dritten Kind. Auch mein Mann wäre nicht komplett abgeneigt. Er hat zwar einige seltsame Gründe dagegen meinte aber, dass er generell schon dafür wäre. Haupt-Knackpunkt ist bei uns leider die finanzielle Situation. Wir haben uns vor drei Jahren selbständig gemacht und es läuft einfach nicht...
Wir kommen zur Zeit gerade so über die Runden. Es besteht ja nun auch immer noch die Hoffnung darauf, dass das Geschäft endlich mal anzieht (eine Garantie gibt es natürlich nicht).
Nun bin ich etwas am verzweifeln. Für mich wäre jetzt ein passender Zeitpunkt ein drittes Kind zu bekommen. Das hat ja auch noch 9 Monate Mindest-Produktionszeit. Der Abstand zu den anderen beiden ist noch nicht soooo riesig und auf der anderen Seite groß genug. Ich fürchte auch, dass ich diesen Schritt in zwei oder drei Jahren nicht mehr wagen werde. Wir sind zur Zeit sowieso an zu Hause gebunden (wegen Selbständigkeit), da würde es einfach passen.

Andererseits möchte ich mich nicht in den finanziellen Ruin treiben...
Hat irgendjemand einen guten Rat oder Tipp für mich?

LG murra

1

Generell sehe ich es immer so das man sich ein Kind auch leisten können sollte. Ihr wisst selbst, das ist nicht ganz billig. :-)
Ich würde einfach wirklich abwarten wie es sich mit der Firma entwickelt, sobald sie gut läuft und man auch langfristiger sagen könnte das sie stabil bleibt wäre ja gegen ein weiteres Kind nichts einzuwenden, rein finanziell natürlich.

2

Hey,
ich würde den Kinderwunsch als Motivation nehmen, in der Firma richtig ranzuklotzen und schwarze Zahlen zu produzieren (über längere Zeit). Erst dann würde ich über ein Kind nachdenken....Ohne finanzielle Absicherung wäre das ein no-go. Wer soll's denn bezahlen? Die anderen Steuerzahler? Mein Stolz liesse das nicht zu.....

#klee

3

hallo liebe murra,

das ist wohl der typische konflikt herz gegen verstand....
Ich bin der meinung, dass eine gewisse finanzielle sicherheit da sein sollte, wenn man ein neues leben in die welt setzt. die frage ist z.b. hätte es irgendwelche nachteile für die beiden geschwisterkinder, die schon da sind? müssten die auf etwas verzichten, damit das dritte kinder halbwegs finanzierbar wäre?
ich würde mich meinen vorredner auch anschließen und dazu raten, die selbstständigkeit intensiver zu verfolgen und sollte die nicht klappen evtl. wieder nach einer festanstellung schauen, denn da ist der finanzielle rahmen vielleicht einfach sicherer?

l

4

Wenn kein Geld da ist solltet ihr auch kein drittes Kind bekommen! Sorry so sehe ich das.

Top Diskussionen anzeigen