Ovus in der Stillzeit sinnvoll?

Hallo liebe Expertinnen!
Ich bin blutige Anfängerin was ZB, Ovus usw anbelangt. Jedoch wollen wir Ende des Jahres wieder anfangen zu üben. Um meinen Zyklus besser kennenzulernen bzw zu wissen, wann ich meinen ES hab, möchte ich gern Ovus machen. Temp messen hab ich versucht, jedoch muss ich wegen des Stillens sehr häufig nachts raus, bin zu müde um mir dann auch noch den Wecker zu stellen und vergesse das Messen auch noch!

Wann fange ich dann am Besten an, Ovus zu machen? Taugen die günstigen von dm was? Muss ich auf etwas achten? Sind die dann zuverlässig auch während der Stillzeit, da der CB Monitor laut Gebrauchsanweisung nicht in der Stillzeit anwendbar ist. Das ist doch dasselbe Prinzip, oder nicht? Freue mich auf Eure Erfahrungen!
Liebe Grüße, Monchichi

1

Hallo, wir wollen auch demnächst wieder üben -ich habe vor dem Baby die Temperatur gemessen und den Schleim beobachtet mehrere Jahre lang -aber nicht um schwanger zu werden sondern um zu verhüten, dadurch habe ich mich mit meinem Körper und was da abläuft prima ausgekannt ich hab die fruchtbare Zeit einfach gespürt bin dann auch sofort schwanger geworden als es ans üben ging...jetzt aber während der Stillzeit kommt es mir sehr schwer vor mich auf mein Gefühl zu verlassen..so ähnlich stell ich mir das bei dir vor..vielleicht bringt es dir was, die zweite Zyklushälfte also die Zeit nach dem Eisprung beträgt ziemlich genau 14Tage dann könntest du es mit schleimbeobachtung Schleim ist zur fruchtbaren Zeit durchsichtig zieht Fäden ungefähr wie rohes Eiweiß zu der Zeit mit ovus versuchen..

Temperatur messen klappt bei mir mit stillen auch nicht habe es schon versucht -mein Plan jegliche gemeinsame Zeit genießen und wenn die Lust am größten ist, dann wirds schon was werden.. viel Glück dir!

2

Vielen Dank für Deine liebe Antwort!
Über die Schleimbeobachtung habe ich mich eben etwas belesen, werd das und die Ovus einfach mal versuchen. Ich möchte mich auch nicht auf das versteifen! Habe vor der SS immer in etwa gerechnet, wann die fruchtbaren Tage sind - und haben danach verhütet. Jetzt im Nachhinein weiß ich, wie leichtsinnig ich war, weil ich von den ganzen anderen Sachen keine Ahnung hatte. Wiederum hat es dann im ersten ÜZ mit unserem Baby geklappt. Ehrlich gesagt, hatte ich auch eine App, die die fruchtbaren Tage berechnet und danach hab ich mich dann orientiert... Aber jetzt möchte ich mich gezielt damit auseinander setzen, auch um damit zu verhüten. Du hast mir gute Tipps gegeben, ich bin schon ganz gespannt, welche Symptome ich wann im Zyklus habe und ob ich meinen Körper somit auch so gut kennenlernen kann!
Ich wünsch Dir alles Gute!

Top Diskussionen anzeigen