Was haltet ihr von Zyklustees???

Guten Abend! #winke

Befinde mich im 2. ÜZ für das erste Kind und habe jetzt schon einiges über Zyklustees gelesen. Bin mir nicht sicher, ob die wirklich helfen... Was trinkt ihr und was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht?

1

Himbitee--> es früher, Super zs
Frauenmanteltee--> ss im 1. Zyklus

Ob's am Tee lag weiß man ja nicht ;-)

2

Ich trinke zyklustee 1 fuer die 1.zh und zyklustee2 fuer die 2.zh.
Und ja..der tee hilft.. ;) hat mir das erste mal seit 1jahr einen 30tagezyklus gebracht..
Hab auch kaum noch pms damit..

3

Guten Abend!
Also ich trinke in der 1. ZH abends mal ein Glas Wein und Sprudelwasser mit Fruchtsirup und in der 2. ZH verzichte ich auf das erstere ;-) Ob es mir hilft, schwanger zu werden, weiß ich nicht. Aber gegen PMS hilft bei mir definitiv eine gute Portion entspannten Schlaf :-)

4

KindleinKommTee hat meine Zykluslaenge auf jeden Fall positiv beeinflusst.

#tasse:-)

5

HAllo :-)

Hab diese zwei Tees Himbi und Frauenmantel im 3. ÜZ getrunken..und wurde schwanger. KEine Ahnung ob der Tee geholfen hat :-)

Werde das beim nächsten Mal aber auf jeden Fall wieder tun :-)

6

hallo :-)

hab da ein paar fragen (für euch vielleicht auch doofe fragen) #schwitz :
sollte man sich mit der fä absprechen, bevor man diese tees konsumiert?
wann, wie lange und wieviel braucht es?
und wo bekommt man diesen tee?

liebe grüsse und einen schönen abend euch allen

7

Also ich hab nix abgesprochen..obwohl man jetzt Tees in ihrer Wirkung nicht unterschätzen sollte...ist ja bisschen wie MEdizin...

Aber es ist halt alternativb und die westlichen Mediziner sind da nicht so bewandert :-)

Hab sie im Internet gekauft aber kriegst Du glaub ich auch in guten Apotheken.

Dosierung weiss ich nicht mehr aber steht glaub ich drauf.

8

Das sind Kräutertees,die Frauen nur als Kiwu-Tee verkauft werden. Hat Jemand mal im TV gesehen! Das Geschäft mit dem KIwu!!!#nanana In jedem seriösen Ratgeber stehen so viele Tips zum schnellen schwanger werden-wie Ernährung, Bewegung,Sex..ect...aber nie was von Tee's!!! Und denk doch mal darüber nach....meinst du wirklich, ein Tee könnte bei so etwas helfen??? #gruebelEs gibt ja viel hier, die darauf schwören...ich denke, das ist alles Einbildung!!! Wenn das dann hilft....

9

Ich trinke zyklustee 1 & 2, meine ewig langen Zyklen haben sich verkürzt und ich hab kaum noch PMS,was ich davor echt heftig hatte!

10

Hallo,
Ich bin auch im zweiten ÜZ und überlege die Tees zu kaufen. Wieviel trinkt man denn davon am Tag??? Und kann man auch in der zweiten zh mit dem frauenmanteltee beginnen oder sollte man zuerst mit dem himbeerblättertee anfangen?

Danke für eure Antworten :-)

11

Ihr Lieben,

ich möchte ja gar nicht abstreiten, dass euch diese Tees tatsächlich geholfen haben, aber ich weiß auch, dass der Glaube an etwas manchmal auch Berge versetzen kann. Damit meine ich, dass ich bei diesen Tees eher vom Placeboeffekt ausgehe. Die Placebowirkung ist aber tatsächlich nicht zu unterschätzen. In sog. "double blinde" - Medikamentenstudien konnte diese Wirkung ja auch schon mehrfach belegt werden. Patienten die also dachten, dass sie das zu testende Medikament einnahmen, aber tatsächlich zu das Placebo verabreicht bekommen haben, haben darauf häufig positiv reagiert. Wie das kommt? Der Glaube an die Wirkung des vermeindlichen Medikaments hat die Selbstheilungskräfte des Körpers so positiv beeinflusst, dass damit eine Besserung erziehlt werden konnte. Das funktioniert vor allem bei Erkrankungen bzw. Wehwehchen, bei denen zu einem großen Teil auch die Psyche beteiligt ist.
Beim lesen dieses Threads kommt es mir vor, als ob ihr nichts anderes mehr trinken würdet und auch an gar nichts anderes mehr denken würdet, außer daran, schwanger zu werden. Es ist schön, wenn man Hilfsmittelchen hat, die einem helfen, aber versteift euch nicht zu sehr darin. Dass die Psyche uns oft genug einen gemeinen Streich spielen kann, gerde dann, wenn man sich zu sehr verkrampft, müsste doch jedem bekannt sein, oder? Ihr werdet weder von Tees noch vom Testen, sondern vom SEX schwanger und das dauert nun mal bei jedem unterschiedlich lang.
Habt alle eine entspannte Hibbelzeit und bald auch eine schöne Schwangerschaft!

12

Es kommt schlichtweg drauf an, was im Tee drin ist. Gewisse Kräuter wirken durch Phytohormone, das sind Wirkstoffe, die hormonähnlich funktionieren. Mönchspfeffer und Frauenmantelkraut gehören dazu. Diese können dabei helfen ein Hormonungleichgewicht auszugleichen und wirken sanfter und verträglicher wie künstliche Hormone.

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit diesen Teemischungen gemacht (zum Selbermischen, die einzelnen Kräuter muss man sich über eine Apo oder eine Kräuterfachhandel besorgen): http://www.frauen-heilkraeuter.de/kraeuter-fuer-frauen/schwanger-stillzeit-kinderwunsch-kraeuter.php

@annagavalda - gerade bei Homöopathie wird viel über den Placebo-Effekt diskutiert und ich glaub schon, dass das kein unwichtiger Faktor ist. Hier denke ich, dass Stress und psychischer Druck hier die größten Probleme sind, denn die sind nachweislich Eisprung-Verschieber. Mit der EInnahme von Mitteln, die HIlfe versprechen, lösen sich dann solche "Verspannungen". Wichtig ist hier, dass bei ernsthaften Beschwerden, die durch solche Mittel nicht behoben werden können, nicht der Zeitpunkt für eine anderweitige Therapie verpasst wird. Ich für meinen Teil habe sehr gute Erfahrungen mit phytotherapeutischen Mitteln gemacht.

Leider ist es verdammt oft nicht so, dass Zeit die beste Medizin ist. Besonders durch die langfristige Einnahem hormoneller Verhütungsmittel ist in den letzten 10-20 Jahren ein merklicher Anstiegt von Fruchtbarkeitsproblemen bemerkbar. Für unsere Generation (und so ca. 10-15 Jahre davor) ist es normal, seit den Teeniejahren die Pille zu nehmen. Dies hat, besonders nach mehrjähriger Einnahme ab so jungem Alter, öfter fatal Auswirkung auf die Ausbildung bestimmter Fruchtbarkeitsmerkmale. Wenn dein Körper nie lernt, einen natürlichen Zyklus von selber zu entwickeln ist es nicht verwunderlich, wenn er ohne die künstliche Zufuhr von Hormonen erst einmal in den Streik tritt.

So etwas kann sich nach ein paar Monaten von selber regulieren oder bedarf medizinscher Behandlung - bei der "Abwarten" keine Option darstellt.

Wenn denn die Probleme nicht bedenklich stark ausgeprägt sind, stellen (die richtigen) Kräutertees eine sanfte Unterstütung dar.

LG, roste-t

13

Mag ja sein, dass ich eher eine "Ungläubige" bin, weswegen so manch ein angepriesenes Kraut bei mir nicht wirkt. Z.B: das Umckaloabo (oder wie auch immer dieser Zungenbrecher heißt) bei Erkältungen - hilft bei mir absolut nada! Was hilft, ist warmer Tee (egal was für einer) mit Hohig und viel schlaf. Also entspannung!
Ich wollte vor allem darauf aufmerksam machen, dass man sich auf diese Dinge nicht versteifen sollte, auch wenn es einem scheibar hilft, denn zum schwanger werden gehört ja noch etwas mehr ;-)

Da hast absolut recht, dass Stress und Druck eine enorme Rolle spielen und auch dass man diese Hilfsmittelchen nicht als Ersatz für eine medizinisch notwendige Behandlung sehen sollte.
Kleiner Zusatz: Wenn man so etwas schon einnimmt, sollte man das auch dem Arzt mitteilen (zur Sicherheit) und man sollte auf seriöse Bezugsquellen achten, damit auch wenigstens das drin ist, was drin sein soll.
Und natürlich macht es keinen Sinn ewig lange ins Blaue zu probieren, schwanger zu werden und sollte dann schon den Arzt darauf ansprechen, damit er entsprechende Untersuchungen vornehmen und gegebenfalls "nachhelfen" kann. Aber auch bei körperlich absolut gesunden Paaren kann es mal etwas länger dauern.

Also schön entspannen und positiv denken! Das kann nie schaden!

14

Umcaolabo (oder so) - ich glaub ja, das desinfiziert den Hals und hilft hauptsächlich deshalb ;) Funktioniert bei mir, kann aber auch an meiner begleitenden Sofa-Ruhe-DVD-Therapie liegen :)

Top Diskussionen anzeigen