Kinderwunsch mit 19 unterdrücken

Hallo ihr Lieben,

Ich bin schon seid langem am überlegen ob ich mich in einem Forum öffnen möchte, Aus Angst vor negativen Kommentaren hab ich es bis jetzt aber sein lassen. Also bitte keine herablassenden Anmerkungen.

Ich bin 19 Jahre alt und tag täglich quält mich ein starker Kinderwunsch. Schon seid ich 16 bin wünsch ich mir nichts mehr als ein eigenes Kind. Da sich meine Eltern getrennt haben als ich 11 war hab ich früh die Verantwortung und Erziehung für meine kleine Schwester übernommen und hab dort schon gemerkt wie viel Freude es mir macht für ein Kind sowas wie eine Mutter zu sein. Mit 16 wurde mir dann klar ich möchte nicht nur irgendwann Kinder haben sondern so schnell wie möglich.
Letztes Jahr war es dann so weit, umgeplant war ich auf einmal schwanger. Schon in der 3. Woche hatte ich das erste Bildchen mit dem kleinen Krümel drauf. Ich war überglücklich. Auch wenn meine Lebensumstände nicht die besten waren. Ich war eben erst zu meiner Mutter gezogen, da ich mit meinem Vater nicht mehr zurecht kam und hatte angefangen eine weiterführende Schule zu besuchen(ich habe einen recht guten Regelschulabschluss). Meine Beziehung war recht frisch wenn auch ernsthaft.
In der 9. Woche hatte ich dann wieder einen Termin. Alles was das kleine brauchte war da... nur der Herzschlag( den ich ein anderes mal bereits gesehen hab) nicht. Meine Frauenärztin wusste nicht woran es liegt, hatte mich wie eine vorbildliche Schwangere verhalten, da ich ja auf Grund von großem Interesse an dem Thema schon vieles wusste.
Nun war mein Traum wieder zerstört und nach ein paar Wochen der Verdrängung kam mein Zusammenbruch. Ich wurde an jedem neuen Tag an dem mein kleines fehlte immer unglücklicher. Meine Beziehung zerbracht, weil mir mein Kind so fehlte und ich am liebsten wieder Schwanger geworden wäre und die Schule konnte ich auch nicht weiter besuchen.

Nach ein paar Monaten hatte ich mich wieder gefangen und einen fürsorglichen jungen Mann kennen gelernt der 4 Jahre älter war als ich.
Inzwischen wohnen wir zusammen, ich bin in Therapie um meine Gefühlswelt und meinen Kinderwunsch in den Griff zu bekommen,ich mach eine Ausbildung und seid zwei Monaten haben wir ein Katzenbaby. Jedoch bekomme ich meinen großen Wunsch nicht los. Ganz im Gegenteil. Um so schöner mein Leben wird um so eher merk ich was mir fehlt und ich beschäftige mich jeden Tag mit allem rund ums Kinder bekommen. Natürlich ist das Kräfte zehrend, weil ich ja weiß, dass ein Kind erst in drei Jahren mit abgeschlossener Ausbildung sinnvoll ist und meinen Freund nerv ich wahrscheinlich auch ganz schön damit auch wenn er meint es stört ihn nicht... aber ich wach morgens auf mit dem Gedanken wie ich das Babyzimmer einrichten würde und sowas macht mich verrückt. Was kann ich noch dagegen tun?

Kann mir vielleicht einer von euch helfen oder mir sagen was ihr davon haltet?
Ich wäre über eine Rückmeldung sehr dankbar

Liebe Grüße
Sarah

1

Hi, ich bin auch gerade mal 20 und habe diesen Wunsch auch.

Allerding warte noch... so schwer es dir auch fällt. Erst musst du dein eigenes Leben in den Griff bekommen.
Ich habe nunmal schon eine abgeschlossene Ausbildung und einen festen Arbeitsplatz. Meim Freund und ich sind schon länger zusammen und wir sind uns beide sehr sicher.
Auch schon seit ich 16 bin habe ich so einen Wunsch.
Und ich hab es auch geschafft bis jetzt zu warten...

Liebe Grüsse und alles gute dir

6

Duch das, dass ich aber bereits das Glück hatte schwanger zu sein ist es nur noch vieeeel schwerer geworden. Klar ist es besser für das Kind wenn es in eine sichere Familie kommt aber andererseits brauch ein Kind hauptsächlich Liebe. Klar essen und Kleidung und die üblichen Sachen auch noch aber davon alleine wächst ein Kind nich gut auf und das wäre ja auch machbahr. Ach es is so kompliziert. Ich hab so viel Liebe übrig und platze fast vor lauter verlangen nach meinem Kind, nach einem Kind.

2

Hallo Sarah,
Erstmal tut es mir Leid das du dein #stern ziehen lassen musstest. Ich musste die Erfahrung leider auch schon machen.

Zudem ein herzliches Willkommen bei
uns.

Ich persönlich kann deinen Wunsch gut nach voll ziehen. Ich bin selbst erst 23 und wollte immer Kinder. Mein Sohn ist knapp 3 allerdings bin ich durch unverträglichkeit der 3 Monatsspritze unbemerkt SS geworden.

Ich kann deine Gefühlslage gut verstehen, aber ich muss auch sagen, da ich selbst so zeitig Mutter wurde greift bei mir die Vernunft. Ich weiss wie schwer es ist mit Kind eine Ausbildung zu meistern. Und ich sag dir es ist wirklich nicht einfach.

Anderseits kann ich dich deinen starkeb Wunsch verstehen und verdrängen kann man es einfach sehr schlecht.

Ich würde dir raten dich mit deinem Partner zu beraten, ob es eine Möglichkeit gibt beides unter einen Hut zu bekommen.

Natürlich wäre es besser erst im Berufsleben zu stehen, aber andersseits ist das eigene Glück ebenso wichtig.

Ich hoffe du verstehst was ich sagen will #klatsch.

Liebe Grüße Filiza

3

Klar danke für deine schnelle Antwort. Is echt blöd ich hab mit meinem Partner auch schon so oft darüber geredet. Aber er ist halt so einer der nen Haus haben möchte und heiraten will bevor er anfangen würde zu üben. Für mich ist das natürlich doof. So ist es ungewiss wie lange ich noch warten muss bis ich dem nachgehen kann was mir am wichtigsten ist und das machts nur noch schlimmer. Zusätzlich hab ich dann auch noch gesundheitliche Probleme die mir zu denken geben =(

4

Hallo.Wie lange bist du denn mit deinem neuen Freund zusammen?Schon was länger?
Was sagt er zu dem Kinderwunsch?
Ich bin jetzt 36..habe meine erste Tochter mit 18 bekommen...mittlerweile habe ich 4 Kinder.Ich bin heute zu Tage froh das ich schon 2 große Töchter habe..17&14.Das ist echt schön.Meine Ausbildung hatte ich mit den 2 Mädels die dann Tagsüber bei meinen Eltern blieben noch nach geholt.Das war aber eine sehr stressige Zeit gewesen.Danach hab ich dann meinen Sohn gekommen der ist jetzt 9 und seid dem habe ich auch in dem Beruf nicht mehr gearbeitet.Bin nun schon zu lange raus.Mein jüngster ist 5.

Wenn der Kinderwunsch besteht dann ist der auch nicht mehr los zu werden!
Alles Gute.

7

Gerademal seid einem guten halben Jahr... das is ja noch ein Grund dagegen. Er möchte grundsätzlich Kinder und is sich auch sicher, dass er sie so früh wies in seinen Augen eben geht mit mir zusammen haben möchte. Jedoch hätte er wohl gerne, dass in seinem leben alles absolut sicher ist, obwohl es ja nie richtig sicher sein kann..

11

ich hatte auch eine ich sag mal verkehrte welt. nicht das perfekte wie alle sich "wünschen"

ich war 22 großer kinderwunsch! es hat ziemlich schnell geklappt.
ich bin jetzt 24 geworden, udn hibbeln an kind 2
erst jetzt ( anch 8h beziehung) haben wir geheiratet und auch ein haus gekauft.

es gibt tatsächlich kein perfektestiming. nur müssen es beide es wollen

weiteren Kommentar laden
5

Ich wollte auch schon mit 16 ein kind....
nun bin ich 23 und hab einen gesunden fast 2 jährigen sohn.
das was du schreibst. Ist mir sehr bekannt.
wir können uns gern privat unterhalten. Per mail.
wen du inreresse hast dan schreib mir einfach.

8

Liebe Sarah,

natürlich bist du mit 19 noch sehr jung, zumindest für heutige Verhältnisse. Ich finde es auch gut, dass du so vernünftig bist und dir so viele Gedanken über die Zukunft machst..

Ich bin 10 Jahre älter als du und wenn ich eines gelernt habe, dann ist es, dass es 1. den perfekten Zeitpunkt nicht gibt und 2. dass Vernunft unglücklich machen kann!

Als ich 25, frisch verheiratet und gerade fertig mit der Uni war, hatte ich ganz plötzlich diesen übermächtigen Kinderwunsch, also Pille abgesetzt und zwei Monate positiven Test in den Händen gehalten. Alles perfekt! Doch dann der Schock: Eilleiterschwangerschaft! Ich war monatelang fertig mit der Welt, mir ging es richtig schlecht.. Du kennst das ja..

Ich wollte nach der dreimonatigen Schonfrist direkt wieder loslegen, da wurde mein Mann schwer krank, lag mehrere Wochen im KH und verlor dadurch seinen neuen Job. Plötzlich mussten wir uns mit dem Thema Arbeitslosigkeit auseinandersetzen.. Ich musste definitiv erstmal arbeiten...

Dann passierte etwas Seltsames: die Vernunft schaltete sich ein! Ich habe als Lehrerin bisher immer nur Halbjahresverträge bekommen, habe immer auf eine Verbeamtung, also einen sicheren Job, gehofft.. Jahrelang habe ich den Kinderwunsch unterdrückt, jedes Mal geheult, wenn wieder jemand aus dem Freundeskreis oder der Familie schwanger wurde und mich selbst verflucht, weil ich so sch... vernünftig sein muss!!!

Vor ein paar Monaten habe ich dann beschlossen, die Pille wieder abzusetzen.. Über drei Jahre nach der ELSS... Ich habe jeden Monat Angst, dass es wieder nicht klappt, aber mir geht es total gut damit, endlich "unvernünftig" zu sein.. Verbeamtet bin ich nämlich immer noch nicht.. Vielleicht werde ich es nie sein, wer weiß? Aber ich habe für mich selbst erkannt, dass mein Glück mir wichtiger ist!

Nun bin ich natürlich in einer anderen Situation, weil paar Jahre älter, verheiratet und fertig ausgebildet.. Trotzdem bereue ich es so oft, dass ich solange gewartet habe.. Ich kenne viele, die völlig unvernünftig früh Kinder bekommen haben und es klappt irgendwie..

Ich drück dir die Daumen, dass du deinen Weg gehst und deine Entscheidung nicht bereust!

10

Klar ist es eine andere Situation aber gefühlsmäßig kommt es wahrscheinlich auf das selbe herraus. Mir tut es sehr leid für dich, dass alles so gelaufen ist und ich freu mich, dass ihr euch jetzt doch entschieden hat euren Wunsch zu erfüllen.Ich wünsch euch dabei viel Glück =)

9

Hallo Sarah!

Du klingst nicht wie eine naive 19 Jährige die einfach nur ein Baby möchte weil es ja so süß ist und man sich vorerst keine Gedanken um Ausbildung/Schule/Job machen muss. Du weißt was dich erwartet und ich kann deinen Wunsch sehr gut verstehen, auch wenn ich schon "alt" bin (meim erstes Kind hab ich mit 28 bekommen).
Wirklich helfen kann ich dir nicht, aber ich würde dir gerne meineMeinung sagen. Da du schreibst in drei Jahren ist deine Ausbildung fertig hast du sicher erst vor kurzem damit begonnen. Vielleicht bin ich etwas altmodig oder höre mich jetzt zu sehr nach Mutter an, aber ... mach deine Ausbildung fertig! Klar, die kann man unterbrechen, aber wirst du sie wirklich danach weiter machen? Ich kenne so einige die gewollt in der Ausbildung ein Kind bekommen haben und alle wollten die Ausbildung nur kurz unterbrechen, keine hat fertig gemacht. Außerdem finde ich, hat man mit einer abgeschlossenen Lehre immer bessere Karten auf dem Arbeitsmarkt, auch für später. Auch ein Lebenslauf sieht besser aus wenn da nicht drauf steht 1 Jahr Ausbildung, dann 1 Jahre Babypause und wieder gestartet.
Du bist noch so jung, dir läuft die Zeit nicht davon. Sicher dir erst mal deine Zukunft, zumindest soweit das möglich ist. Wie lange bist du mit deinem neuen Freund zusammen? Da du letztes Jahr von deinem Ex schwanger warst kann es ja auch noch nicht sooooo lange sein. Lernt euch richtig kennen und genießt erstmal eure Beziehung zu zweit. Was sagt er überhaupt zu dem Thema?
Da du auch in Therapie bist würde ich an deiner Stelle warten bis ich wieder gefestigt bin. Es kann ja auch sein das es mit dem schwanger werden länger dauert, nicht das der Schuss nach hinten los geht und du wieder zusammen brichst. Warte wirklich so lange bis du sagen kann, das du auch mit Rückschlägen was den Kiwu angeht klar kommst ohne wieder in ein Loch zu fallen.

Ich wünsche dir alles alles Gute
emmy

13

Ja es ist leider wichtig. Als ich die Realschule beendet habe, habe ich gleich eine Ausbildung begonnen. Bin auch seit Juli erst fertig damit. Aber das ist einfach der beste weg.

Top Diskussionen anzeigen