warum sind schwarze/dunkle Blutungen weniger schlimm, wie helles Blut

Liebe Damen,
ich habe meine Frage oben schon beschrieben: Mich würde es interessieren, warum dunkle SB weniger schlimm sind als helles Blut!?!

Ich beobachte nun schon seit wenigen Monaten, dass ich ab ES bis zur Mens, statt der üblichen 3-4 Tage SB vor der Mens nur schwarzes, dunkles Blut, besser; wenige Millimeter lange Schleimfetzen, aus mir raus laufen und das so minimal, dass es kaum der Rede ist.

Bisher habe ich das immer als SB notiert, da für mich alles was dunkler als ZS ist, SB sind. Aber letztens sagte meine TCM-Ärztin, ich solle die ignorieren, da es sich bei dieser Blutung - wenn man es überhaupt so nennen kann - lediglich um altes Blut handelt. (wofür vielleicht auch mein wenige mm großer Polyp schuld sein kann).

Irgendwelche Meinungen, Erfahrungen oder Statements- Würde mich riesig freuen, wenn einer von Euch was weiß!
Beste Grüße

das stimmt. das ist einfach altes blut das sich noch angesammelt hat und abstirbt. die klumpen sind ja normal. das ist haut die mit abgestorben ist. also mach dir keine sorgen, das ist alles ok. das abstoßen ist auch schon eine regelblutung. #winke

Hallo, danke Für Deine Antwort, die beruhigend ist.

ich frag mich halt warum passiert das, ich kann mich nicht erinnern in meiner Vergangenheit solche schwarzen Schleimfetzen beobachtet zu haben - und das verunsichert... Aber ich nehme es jetzt mal als gottgegeben.

Was meinst Du mit "das abstoßen ist auch schon eine Regelblutung"? ich dachte das Blut gehört in den alten Zyklus

ich hatte das als ich noch die pille genomm habe ganz oft. mein fa meinte zu mir das es ganz normal sei und auch zu einer regelblutung gehört. ob es frisch ist oder alt ist egal. die hauptsache ist das der körper das abstößt.

Top Diskussionen anzeigen