Zyste und Hormonkontrolle

Huhu,

ich war nun gerade beim Frauenarzt aufgrund meines schwankenden Zyklus.
Hatte meine Tage das letzte Mal am 18.4.
Nun stellte meine FA an meinem rechten Eierstock eine ca 3,3cm große Zyste fest.
Ich soll nun erstmal abwarten..
Wer hat ähnliche Erfahrungen?!
Ist das ein Unfruchtbarkeitsanzeichen?

Ich soll nun auch meine nächste Regelblutung abwarten und eine Hormonkontrolle per Blutuntersuchung machen.
Muss dazu am 8/9 oder 10. ZT Blutabnehmen lassen und nochmal am 20/21 oder 22 Tag.
Dann nach Eintreten der Blutung wieder am 20/21 oder 22.
Was genau soll dadurch festgestellt werden?!
Sorge mich ein bisschen und vielleicht hat ja jemand ähnliches Erlebt!
Liebe Grüße

1

Hi,

du bekommst sicher noch bessere Antworten was es mit der Zyste auf sich hat, ich wollte es um ehrlich zu sein nie so genau wissen, allerdings kann ich dich in Bezug auf das Thema schwanger werden beruhigen.

Ich hatte immer unregelmäßige Zyklen und hatte noch nie einen Ultraschall beim Frauenarzt, ohne das eine Zyste festgestellt wurde. Selbst bei meiner ersten Schwangerschaft hatte die Frauenärztin in der 7. Woche eine Zyste am Eierstock gesehen.

An sonsten würde ich dir raten solche Fragen deinem Frauenarzt zu stellen, dieser kennt deine gesamte medizinische Historie und kann dir solche Fragen mit einer höheren Genauigkeit beantworten.

LG Bonnie

P.S.: “Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.
Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach.”

2

Danke dir für deine Antwort.
Ich habe meine Fa gewechselt und ich muss gestehen, dass mir die meisten Fragen echt erst im Nachhinein eingefallen sind.
Nach den Blutabnahmen habe ich auch noch ein Gespräch mit ihr ;)
Mir ist es halt wichtig mal so zu hören, was ihr so erlebt hat diesbezüglich.
Hoffe halt auch das sich sich von alleine "auslöst"

3

Hey

ich hatte auch schon eine Zyste am Eierstock. Und natürlich dann als wir grad am hibbeln waren aufs zweite Kind.
Meine war 2,2cm groß, mir wurde gesagt das die meistens von alleine weggehen. Und wenn nicht soll man beobachten das sie nicht größer werden.

Auch wurde mir gesagt das ich ruhig weiter probieren kann schwanger zu werden, aber die Zyste würde das erschweren. Sie gab mir 3 Monate und dann sollte ich nochmal vorbei kommen, wäre sie dann noch da, würde sie mir die Pille verschreiben dadurch würde die wohl weggehen.

Ich musste aber nicht mehr hin, bin nämlich dann schwanger geworden. :)

Und während der Ss ging die Zyste von alleine weg.

Das ist das was mir gesagt wurde, bitte rede am besten nochmal mit deinem Arzt.

Lg

4

Das hört sich ja gut an ;)
Mir hat sie gesagt, dass diese Zyste leider keinen Eisprung auslöst?!
Ich kenne mich ja leider auch nicht so gut aus..und es gibt ja mehrere Arten davon..
Aber mir sagte sie nun auch, dass die Zyste hoffentlich bald klappt und sich dann meine Tage einstellen..
Würde nichts besseres geben, als nun trotzdem schwanger zu werden <3

5

Mmh also einen Eisprung hat es ja bei mir gegeben :)

Aber ich kenne mich auch nicht richtig aus. Ich habe damals zusätzlich Ovus gemacht und mich hat jeden Monat ein Smiley angelacht. ;) Vll solltest du das auch probieren?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen