Kinderwunsch aber operierte Beckenknochen???

Hallo ihr lieben.
Ich wünsche mir sehr ein Kind aber habe tierische Angst vor der Geburt da vor 5 jahren auf beiden Hüftseiten Knochen entnommen wurde.
Ich habe auf der rechten Seite immernoch oft ein starkes ziehen und der Knochen ist noch nicht richtig nachgewachsen.
Wurde damals wegen Erbkrankheit im Kiefer eingesetzt.
Was soll ich nur machen.
Habe oft gehört dass das Becken ja total beansprucht wird und ich glaube fas stehe ich nicht durch :(
Dazu kommt das ich sehr anfällig bin mit krankheiten und habe Asthma und nacher überlebe ich das nicht???
Kennt das jemand und hat es überstanden?
Ich bin auch sehr schmal..

Hi!

Am besten du gehst mit eurem Kiwu zum Frauenarzt. Erklärst ihm alles (am besten alle Daten vom Ha (oder welchen arzt auch immer) rüberschicken lassen), er wird dir am besten helfen können.

Wir sind doch alle Laien! Können aber deinen Kiwu sehr gut nachvollziehen. Lass dir richtig helfen.

lg Freggl#blume

Das ist lieb von dir danke :)
Hab auch schon a. ein kaiserschnitt gedacht aber meine Bekannten sagen alle niemals da die Narbe und schmerzen schlimm sind und ich wohl mein leben lang mit der Natbe zu tun habe :-o

>>als ich 11 jahre alt war, wurde ich von ein Auto überfahren. ich hatte einen 5-fachen beckenbruch, schambeinfraktur beidseitig, steiß gebrochen, blase kaputt usw. <<

Um Gottes willen du arme #liebdrueck (da kommt mein mamaherz durch)

och das ist lieb,#herzlich

ja war eine schwere zeit, aber hab alles soweit ganz gut überstanden...kann sogar laufen, dass konnten die ärzte damals auch nicht glauben:-D

aber es geht, ab un zu mal ein paar schmerzen...aber sonst....

lg

Schön, dass du so ein starkes Mädchen warst und jetzt so eine starke Frau bist! #herzlich

dankeschön :-)
sollte ich eine natürliche geburt riskieren oder gleich WKS

Top Diskussionen anzeigen