Zwangsweise unterdrückter Kinderwunsch beim Mann

Hallo Urbia-Community!

In den letzten Jahren hab ich ab und zu mal in euren Foren gelesen und möchte gern eigene Erfahrungen beitragen, dafür habe ich mich nun angemeldet. Mir ist nicht sicher, ob das Forum "Kinderwunsch" oder doch eher "Partnerschaft" das richtige ist, ich probiere es erstmal hier.

Meinen Post könnte ihr auf zwei Arten lesen, über Diskussionen in beide Richtungen bin ich dankbar:
a) Als Erfahrungsaustausch zum Thema Kinderwunsch von Mann zu Frau ;-)
b) Als Frage hinsichtlich der Partnersuche.

Ich bin 32, männlich, und habe in einer 9-jährigen Partnerschaft einen Kinderwunsch unterdrücken müssen, da die Frau eine absolute Kinderhasserin ist und Diskussionen in die Richtung kategorisch abgelehnt hat. Am Ende habe ich ihre negative Sicht auf Kinder sogar unbewusst teilweise übernommen, was mir heute unbegreiflich ist und sehr leid tut. Liebe vernebelt die Gedanken...

Mittlerweile sind wir seit einem halben Jahr getrennt und durch Erlebnisse mit Babys von Freunden ist mir wieder klar geworden, wie ich zu dem Thema stehe. Ich bin absolut vernarrt in die Kleinen und empfinde eine tiefe Verantwortung, wenn ich mich mit ihnen beschäftige. Da ich mich die letzten Jahre immer mal wieder (heimlich) mit dem Thema beschäftigt habe, glaube ich, eine recht realistische Sicht auf diese Verantwortung und die damit verbundenen Entbehrungen zu haben, die eine Elternschaft nunmal mit sich bringen. Eine übertrieben romantische und positiv gefärbte Sicht auf Kinder ist also kein Grund für meinen Kinderwunsch.

Die Trennung habe ich überwunden und ich sehe derzeit äußerst positiv in die Zukunft, da es wieder soviel gibt, auf das ich mich freuen kann. Meinen Kinderwunsch möchte ich diesmal offen und ehrlich ansprechen, stoße damit bei potenziellen Partnerinnen aber häufig nicht auf viel Verständnis. In der heutigen Leistungsgesellschaft zählen offenbar ganz andere Dinge. Vergesst nicht, 9 Jahre lang hatte ich kein Date!

Habt ihr eine Idee, wie ich in Kontakt mit Frauen kommen kann, die meinen Kinderwunsch teilen und eine Partnerschaft eher von der Seite her angehen wollen, ob wir in dieser Hinsicht zueinander passen und uns eine gemeinsame Zukunft mit gemeinsamen Kindern vorstellen können? In den einschlägigen Partnerbörsen prahlen alle nur mit ihren Reisen und wie super-lässig, super-gesellig oder super-intelektuell sie doch sind. Um das Thema Kinder dreht es sich einfach nie, obwohl wir 30- bis 35-jährigen im "richtigen" Alter sind, so dass wir uns eher zuviele als zuwenige Gedanken darüber machen müssten.

Ich bin übrigens ein ganz normaler Kerl, der keine prinzipiellen Probleme haben sollte, eine Partnerin zu finden. Ich bin einfach nur aus der Übung und möchte gern ein kleines bisschen gezielter vorgehen :-) Und falls ihr keine Tipps habt, bin ich auch nicht böse drum, da ich mir sicher bin, früher oder später eine Frau fürs Familienleben zu finden.

-Muenchner32

P.S. Falls ihr eine nette Frau im Münchner Raum kennt, die mal mit mir reden sollte, bin ich für Vermittlungsangebote natürlich offen ;-) Gern kann ich euch per persönlicher Nachricht auch vorab nähere Details zu mir mitteilen.

1

Hallo,

Leider kann ich dir bei der Partnerwahl nicht helfen bin selbst seit 14 Jahren aus der Übung, aber ich finde es Super toll das du als MANN den Mut gefunden hast in einem reinen zumindest weiblich überflutetem Forum zu schreiben#pro

Evtl. Als kleiner Tipp, lerne die potenzielle Mutter deiner zukünftigen Kinder erst richtig kennen, bevor du das Thema Kinderwunsch zur Sprache bringst

Meine Daumen sind gerügt, alles gute

2

Danke für den Tipp.

Ja, mir ist auch nicht ganz sicher, ob meine Frage hier wirklich gut aufgehoben ist und ob sie dem ernsten Hintergrund des Forums gerecht wird. Hier geht es viel um körperliche Probleme, einen Kinderwunsch zu erfüllen, und da wirkt mein Beitrag vielleicht etwas lächerlich.

3

Sagen wir so sie fällt total aus dem Rahmen, weil es um nichts weibliches körperliches geht aber der Kinderwunsch an sich ist hier gut aufgehoben, wenn du hier nicht viele Rückmeldungen bekommst dann lass den Thread ins partnerschaftsforum verschiebest

weiteren Kommentar laden
4

Hallo!

erstmal Hut ab! Ich finde es bewundernswert das du dich hier her traust :)

Zu deinem Problem: direkt helfen kann ich dir nicht, aber ich kann versuchen dir etwas Mut zu machen! Hinter dieser lässig-coolen-Weltenbummler-Fassade steckt häufig auch nur eine ganz normale Frau die sich nach Mann und Familie sehnt. Also nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, sondern am Ball bleiben #ole

Ich drücke die ganz fest die Daumen dass du bald deine 2te Hälfte findest und ihr euch zusammen komplettieren könnt ;-)

Gglg Anni

P.S. Mein Mann und ich waren nach 4 Monaten Beziehung schwanger, weil wir einfach wussten das ist es jetzt ;)

6

Hallo,
also mit 29,30, 31,... kommen viele in ein Alter, in dem sie dann doch Kinder wollen. Meinen jetztigen Partner, der auch PRO Kinder ist, habe ich durch eine Freundin in einem Cafe kennengelernt und er hat im Gespräch miteinfliesen lassen, dass er Kinder möchte, indem er sagte, wenn er mal Kinder hat und die mal größer sind, möchte er dies und jenes etc. machen.
Dann wusste ich sofort, "wow", der möchte auch eine Familie haben.
Da ich aus einem christlichen Umkreis komme, habe ich mich deshalb nie schwer getan, jemand mit einem Kinderwunsch kennenzulernen, aber das Andere muss natürlich auch passen.

Ich wünsch Dir viel Glück, bestimmt wirst Du jemanden finden. Kinderwunsch ist ja was völlig natürliches und auch Karriere-Frauen wünschen sich oft Kinder. Ab einem gewissen Alter kann man das auch ansprechen, man ist ja keine Zwanzig mehr.

7

Wow, ich finde deinen Beitrag echt klasse und finde es interessant zu lesen, das es auch Männer gibt, die den Kinderwunsch beim ersten Date mit ansprechen.

Ich kann mir kaum vorstellen, das es viele Frauen gibt, die beim Thema Kinder abgeschreckt sind.

Wenn du 32 bist, wie alt sind denn deine Frauen, mit denen du dich triffst? Wenn sie ein paar Jahre jünger sind, Mitte 20, dann wollen sie vielleicht wirklich noch keine Kinder.
Bei Anfang 30 Jährigen kann ich mir das kaum vorstellen.
Vielleicht trauen sie sich nicht, ihren Kinderwunsch zuzugeben, da uns Frauen ja eigentlich immer eingeprägt wurde, nicht gleich mit Hochzeit und Kinder anzufangen, um die Männer zu verschrecken.

Ich drücke die die Daumen für deine Partnersuche!

Top Diskussionen anzeigen