Regeltempostörung - was ist das?

Hallo ihr Lieben,

Frage steht ja schon oben. So richtig kann ich nichts mit anfangen. Die ersten beiden Termine in der Kiwu haben ergeben, dass SG u. Blutwerte bei beiden in Ordnung sind. Aber der Doc spricht bei mir von einer leichten Regeltempostörung...ich steig nicht dahinter was er damit meint. Ist das schlimm?? Men Zyklus ist normalerweise zwischen 28 u. max. 32 Tagen...

Danke für eure Hilfe.

LG #winke

1

Hallo,

einmal googeln, weiß leider auch nicht mehr:

Unter dem Begriff Regeltempostörungen, auch Tempoanomalien genannt, werden Anomalien des Blutungsrhythmus im Menstruationszyklus zusammengefasst. Man unterscheidet dabei zu seltene und zu häufige Regelblutungen. Davon abzugrenzen sind die Regeltypusstörung, die Störungen des Blutungsmusters bezeichnen. Blutungsstörungen können auch kombiniert typus- und tempogestört sein.

Zu den Regeltempostörungen gehören: Oligomenorrhoe, eine zu seltene Blutung (Zyklus über 31 Tage) Polymenorrhoe, eine zu häufige Blutung (Zyklus weniger als 24 Tage)

Gruss

Top Diskussionen anzeigen