Verzweifelt - GKS? Schmierblutungen usw.

Schönen Sonntag zusammen!

Wie der Titel sagt bin ich momentan ziemlich verzweifelt. Wir haben gerade den 5. ÜZ hinter uns ohne Ergebnis. Vorgestern kam die Periode.

Ich beobachte meine Zyklen seit der Pillenabsetzung jetzt 13 Zyklen lang. In diesen Zyklen hatte ich auch immer einen ES. Die Länge hat sich eingependelt auf 32 Tage. Die Hochlage ist soweit ok, ca. 13-14 Tage.

Mein Problem sind nervige Schmierblutungen in der 2. Hälfte. Mal beginnen diese schon ES+5, mal ES+10. Im letzten Zyklus hatte ich die Blutungen auch schon ab ES+5, bis zur Periode schmerzhaftes Brustspannen UND auch noch einen Temperaturabfall an ES+9. Die Periode kam aber erst ES+13. Diese verkürzte Hochlage hatte ich zum ersten Mal, das muss also nix bedeuten.

Was mich belastet sind diese ätzenden Schmierblutungen.

Im Januar war ich bei meiner FA, hab ihr die Probleme geschildert und darauf wurde in der 1. und 2. Zyklushälfte Blut abgenommen. Ergebnis: Angeblich alles OK. Aber wieso dann diese Blutungen?

Ich hab gelesen, dass ich nicht die Einzige mit so einem Problem bin. Ich kann einfach nicht glauben, dass das "normal" wäre bei einigen Frauen. Da muss doch ein Problem sein... Hat jemand von Euch auch so ein Problem gehabt und konnte geholfen werden? Wenn ja, wie?

Ich weiß 5 ÜZ sind nicht viel, aber ich werd das Gefühl nicht los, oder die Angst, dass es an einem körperlichen Problem liegen könnte. Ich möchte es nicht jahrelang aussitzen, ohne was tun zu können...

3 Zyklen lang habe ich diese sogenannten Zyklustees probiert. Wirklich geholfen hat es nicht. Als es im letzten Zyklus wieder so schlimm wurde habe ich es prompt abgesetzt, weil ich so frustriert bin und nicht einsehe den Tee weiter "runterzuwürgen" und zu kaufen, wenn es nichts bringt...

Sorry für das viele blabla. Ich kann aber an nichts anderes mehr denken und hab wirklich Angst nie Kinder haben zu können #schmoll.

LG
silenthill

Huhu,

ich kann verstehen, dass du frustriert bist, Ob ÜZ5 oder ÜZ30 ist es immer schwierig, wenn die Angst aufkommt, dass man vielleicht keine Kinder haben kann.

Wenn deine Ärztin sagt, dass die Hormonwerte alle gut sind, ist das ja schonmal ein positives Zeichen. Das würde ich dann auch so glauben.
Ist sie gar nicht weiter auf deine SB eingegangen? Die müssen ja eigentlich schon einen Grund haben.

Ich selbst hatte des Problem nur ein Mal, und das war, als ich die Schiddrüsenhormone nehmen musste. Da war der Zyklus auch verkürzt und durcheinander.

Sprich deine Ärztin doch nochmal darauf an. Manche Mädels nehmen doch zum Beispiel auch Utrogest. (Musste ich in der 6. SSW auch wegen Blutungen nehmen) Frag sie mal, ob ein solches Präparat für deinen Fall auch in Frage kommen kann...

Und ansonsten kann ich dir nicht mehr raten, als abzuwarten und versuchen dich nicht so sehr auf den Gedanken zu versteifen, dass es niemals klappt. (Ich weiß, so etwas kann man nicht einfach ausschalten)

Alles Liebe!!!

Hallöchen,

nein, meine FA ist nicht wieder auf die SB eingegangen. Sie meinte nur, könnte an GKS, Eizellreifung oder so liegen. Dann wurde der Bluttest gemacht. Das Ergebnis habe ich nur am Telefon vor der Sprechstunde erfahren.

Ich werde mir auf jeden Fall noch einen Termin geben lassen nächsten Monat.
Kann der FA auch die Schilddrüsenwerte prüfen? Oder welcher Arzt macht das?

Ich versuche mich nicht zu versteifen. Aber jeden Zyklus, sobald die SB auftreten, werde ich traurig und hake den Zyklus schon ab :-(.

Den Schilddrüsenwert hat der FA bei mir bestimmt. Allerdings im Rahmen einer großen Untersuchung nach der zweiten Fehlgeburt.
Ohne einen besonderen Grund musst du die Untersuchung selbst bezahlen.

Du kannst aber auch mal zu deinem Hausarzt gehen. Der kann das auch machen. Wenn du einen "guten" Grund hast, kostet dich der Bluttest nichts.

Mein Mann zum Beispiel arbeitet Schicht und ist ständig müde und kann sich kaum auf den Beinen halten, egal wie viel Schlaf er bekommt. Er ging auch zu unserem Arzt und hat ihm das gesagt und da wurde auch gleich die Schilddrüse überprüft.

Liebe Grüße

weiteren Kommentar laden

Hallo :-)

ich kenne dein Problem, denn es ist auch meins ;-) meine FÄ hat nichts dazu gesagt, bei mir wäre alles soweit ok...allerdings hat sie bei mir keine Blutuntersuchung gemacht. Ich habe allerdings schon immer Sb vor der eigentlichen Mens gehabt...nur vor meinem Kinderwunsch habe ich nicht soooo genau darauf geachtet, bzw. es war mir egal. Je größer der Wunsch, desto größer das Interesse an weiteren Info´s rund um das Thema Zyklus und Co. Und dann ist mir jedes Zimperlein aufgefallen und wurde auch sofort nachgelesen und bewertet. Ich weiss von mir auch, dass ich bei psy.Anspannung und Stress z.B.: bei einer Prüfung SB´s bekomme...das war sogar schon zu Abi Zeiten vor jeder Klausur. Ich mache mir einfach ziemlichen Druck..alle um mich herum sind schwanger oder werden es in kurzer Zeit...nur ich nicht ;-) seit ich mich bewusst entschieden habe ein Kind zu bekommen, habe ich deutlichere Zyklusschwankungen also :von der Länge und wann der ES ist und wie lang die SB sind.

..... lange Rede kurzer Sinn : bei mir ist es psychisch wegen dem Druck.

Ich nimm´s halt so hin.

was du noch machen könntest ...vielleicht deine Schilddrüse überprüfen lassen
Einen wirklichen Tipp hatte ich jetzt natürlich nicht für dich....

Wollte dir nur zu verstehen geben, dass ich deinen Unmut verstehe und das du nicht alleine damit bist! LG

Hi,

ja, es ist ein wenig tröstlich zu wissen, dass man nicht die Einzige ist. #liebdrueck
Psychische Gründe sind nicht abwegig. Ich hab seit rund einem Jahr sehr viel Stress in der Arbeit. Die Sb hatte ich aber auch, in der Urlaubszeit, wo ich entspannen konnte.

Die Schilddrüse werde ich wohl prüfen lassen.

Ich kann mich nicht erinnern, ob ich diese Probleme schon vor der Pille hatte.. ich glaube nicht. Aber das ist auch schon lange her. Vielleicht hat die Pille das Problem jahrelang verschleiert.

Ich hoffe dass das Problem einen greifbaren Grund hat und behoben werden kann. Auch bei dir!

hallo nachmal,
2 Freundinnen von mir wurden auch nicht schwanger, weil sie eine Schilddrüsenunterfunktion haben....beide haben über Jahre, die eine sogar 15 Jahre am Stück die Pillen genommen. In ihrem Bekanntenkreis gab es weitere Frauen, die das gleiche Problem hatten. Ich will einfach damit sagen, dass das gar nicht so ungewöhnlich ist, nicht sofort schwanger werden zu können.

Und ich weiss das mit den Schmierblutungen so genau, weil ich schon eine ganze Zeit vor dem Kiwu keine Pille mehr genommen habe und *oh Gott wie naiv* einfach davon ausgegangen bin, dass meine Regel halt schwach anfängt, also zuerst SB und dann richtige Blutung. Und damit konnte ich auch gut leben, da ich schon immer eine schwache Blutung hatte und damit recht zufrieden war. Wie schon geschrieben,mit zunehmenden Kiwu habe ich mir mehr Wissen angelesen und dann ging es los das Rumgemecker an meinem Zyklus #rofl

Ich drück dir die Daumen, dass es sich alles zu deinen Wünschen verändert!

weitere 11 Kommentare laden

Also, ganz bestimmt gibt es keinen Grund zu glauben, dass du nie Kinder bekommen wirst, wenn deine Hormone alle ok sind!!#sonne
Ich habe nur schon wirklich oft gehört, dass diese verschiedenen Tees nicht ganz ohne sind und bei manchen Frauen einiges durcheinander bringen. Versuch's doch mal ohne oder frag den FA danach.

Viel Glück#klee!!

Danke für das #klee!
Die Tees habe ich erst probiert, nach dem es erst fast ein ganzes Jahr diese Probleme gab. Die Tees habe ich nun 3 Zyklen lang probiert und im letzten abgebrochen, weil es nicht besser wurde.
Bei manchen hilft so etwas pflanzliches ja ganz gut. Ich dachte mir, bei mir auch, und ich kann mir irgendwelche Chemiekeulen sparen.

Top Diskussionen anzeigen