eisprung oder endometriose?

Hallo

ich hatte vor ca. 7 Monaten 3 Ausschabungen innerhalb von 2 Wochen (wegen MA).

Jetzt versuchen wir wieder schwanger zu werden. Ohne Erfolg bis jetzt.

Seit den Operationen habe ich sehr schmerzhafte Regelblutungen.

Morgen müsste mein nächster Eisprung sein und heute bin ich mit sehr starken stechenden Rückenschmerzen aufgewacht.

Zervixschleim ist heute relativ viel und spinnbar.

Unterleibsschmerzen habe ich auch,aber schwächer als die Rückenschmerzen.

Meine Frage ist nun,ob dieses Rückenschmerzen einfach nur ein Zeichen für den Eisprung sind oder auch auf eine Endometriose hinweisen könnten?

Vielen Dank schonmal für alle Antworten

hi

3 AS, warum so viel?

hatst du denn Endo?

das kommt ja nicht so von heite auf morgen, das muss du dannn ja schon länger haben.

und auch vohrer die schmerzen.

also ich habe stakre endo, aber keine schmerzen bei ES, nur bei der mens und auch keine rücken scherzen.

lg

keine angst, durch sowas bekommt man keine Endo.

iweiß du genau was endo ist?

keine angst, das wird wohl, war für deinen körper auch nicht einfach.

FA hat ja bestimmt kontrolle geamacht.

Hallo,

durch eine Ausschabung entsteht keine Endometriose meines Wissens nach. Wohl aber können dadurch Vernarbungen in der Gebärmutter entstehen, die als Folge zu schmerzhaften Regelblutungen sowie auch starken Schmerzen beim Eisprung führen können. Ich würde an deiner Stelle zur Sicherheit eher eine Gebärmutterspiegelung durchführen lassen.

LG

Top Diskussionen anzeigen