nach kaiserschnitt (bissl lang)

Hallo liebe urbianer!

Ich bin normalerweise stille mitleserin aber nun muss ich auch mal schreiben und hoffe ihr teilt eure erfahrungen mit mir.
Ich hoffe ich bin im richtigen forum.
Ich hatte letztes jahr bei meinen sohn einen notkaiserschnitt der mir immer noch sehr nahgeht obwohl ich weiß das es so das beste war.

Jetzt sind wir schon länger wieder am basteln aber nichts passiert. Ich führe kein zb oder messe tempi weil mich das nur unter druck setzen würde und ich denke das wirkt sich auch darauf aus.
Jetzt zu meiner frage. Hatte jemand probleme nach einem kaiserschnitt wieder schwanger zu werden. Laut fa ist alles gut verheilt.
P.s. sorry für die groß- und kleinschreibung aber ich bin über handy drin.

Hallo,

ich habe zwei Kinder. Das erste habe ich spontan entbunden. Dann hatte ich eine Ausschabung in der 6. SSW. Danach habe ich mein zweites Kind per Notkaiserschnitt bekommen. Alle drei Schwangerschaften haben sofort geklappt (1x zweiter Zyklus nach hormoneller Verhütung; 2x im ersten Zyklus). Somit glaube ich schon das mein Mann und ich theoretisch ein fruchtbares Paar sein müssten.
Am dritten Kind basteln wir jetzt über ein Jahr, im 8. Zyklus mit Beobachtung von verschiedenen Dingen, seit einem halben Jahr mit Ovus. Hormone bei mir unauffällig (ein Wert an der unteren Norm, aber normal), Spermiogramm laut Urologen top.
Ich glaube auch das es irgendwie mit dem KS zusammen hängt. Aber die Frauenärztin will das vorerst nicht weiter untersuchen, wir haben ja schon Kinder, da könne man noch warten mit Bauchspiegelung oder Eileiterdurchgängigkeit prüfen.
Ich habe mit einer Hebamme gesprochen, sie meinte ihres Wissens nach wären Unfruchtbarkeit/Verwachsungen nach KS eher selten, kämen aber durchaus vor. Sie kann sich auch gut vorstellen das es eher eine Kopfsache ist, da dieser KS für mich sehr traumatisch war. Aber meinen Kopf kann ich schlecht beeinflussen.
Wir haben daher jetzt im Mai einen Termin bei einer Ärztin gemacht die auf KiWu spezialisiert ist.

LG

Vielen dank für deine schnelle antwort.
Ich denke nämlich in die selbe richtung wie du.
Die ausschabung 2010 und dann den kaiserschnitt, ich meine das muss doch in der gebärmutter narben oder so sein.
Unfruchtbarkeit schließe ich auch aus, da mein mann schon ein kind aus vorheriger beziehung hat und bei uns hats ja auch schon zwei mal gefruchtet.

Bei den meisten klappt es ja auch nach KS super. Leider muss nur irgendwer wohl die Statistik bedienen, die besagt ja eben das es zu Verwachsungen kommen kann.

Manchmal nervt mich das schon wenn immer von ach den vielen Leuten berichtet wird bei denen es nach dem KS klappt, das es aber immer Ausnahmen von der Regel gibt, das wird übersehen.
Die Theorie meiner Hebamme das es vielleicht auch die Angst vor einem weiteren Kaiserschnitt oder gar um mein Leben/das Leben des potenziellen Kindes ist, das kann sicherlich genauso der Grund sein, wie die Möglichkeit das es zu Verwachsungen oder Verklebungen gekommen ist.
Laut meinen Recherchen ist die Gefahr von Komplikationen nach einen KS größer wenn es kein geplanter war. Das war bei dir ja der Fall.

Bei mir auch (ich war in der Eröffnungsphase der Geburt, grade im KH angekommen, Eingangsuntersuchung OK, dabei die Fruchtblase geplatz, dann kindliche Herztöne unter 40, vom Eintreffen im KH bis zum Geburtszeitpunkt 14 Minuten). Ohne den KS würde ich vermutlich nicht mehr leben. Mein Sohn hätte keine Chance gehabt eine vaginale Geburt zu überstehen. Trotzdem habe ich halt Probleme damit es "nicht normal" geschafft zu haben.

LG

weiteren Kommentar laden

Die Cousine meines Mannes war einen Monat nach dem Kaiserschnitt wieder schwanger und hatte eine problemlose Schwangerschaft und auch spontan entbunden.

Meine beiden Freundinnen mit Kaiserschnitt, sind schneller wieder schwanger geworden als ich. Wenn Deine FA meint, es ist alles i.O. Dann würde ich mir keine Sorgen machen.

Vielen dank.

Vielleicht steigere ich mich einfach nur zu sehr rein.

Aber es ist einfach schwer nicht jeden monat zu hoffen das der rote drache doch nicht kommt.
Mal sehen wie es den zyklus läuft. Es heißt ja immer: wer ostern mit den eiern spielt hat weihnachten die bescherung. :D

Wem sagst Du das... Ich sage nur 11 grausame Zyklen. Bei meinem Sohn schon und jetzt wieder. :-( Aber keine Sorge, dass wird schon klappen.

Hab 3 KS und es gab nie Probleme!
Üben jetzt fürs 4. Kind:)

Wenn der FA sagt das alles ok ist kannst du das ruhig Glauben !

lg

Top Diskussionen anzeigen