stimmt das: Eisprung meistens zwischen 16 und 19 Uhr?

Hallo!

Frage steht schon oben. Habe ich gestern im Internet gelesen. Ich muss sagen, darauf habe ich noch nie geachtet, obwohl ich meinen ES immer gut spüren kann. Damit könnte man ja noch besser planen. Aber stimmt das überhaupt, wie ist es bei euch?

Liebe Grüße

sunnyline

1

Weil mich das gerade echt interessiert hat und ich keine Antwort darauf wusste, habe ich auch was dazu gelesen

http://www.wunschkinder.net/forum/read/3/5410544

Meinungen sind verschieden. Einige sagen, klar, da das LH dann am höhsten ist, andere fnden es quatsch.

Ich hoffe, darauf hat jmd noch eine gute Antwort

Liebe Grüße

2

#rofl sorry, dass ich lache, aber: Erstens: den ES selbst spürt man nicht, sondern den mittelschmerz davor und danach!

Und zweitens: ich glaube dem #ei ist es egal wieviel uhr es ist, es kann um jede uhrzeit springen!:-p
Das was du meinst, ist die beste uhrzeit ovus zu machen! Das LH steigt nämlich im laufe des tages an, dehalb soll man ovus nicht morgens machen.

3

Danke für deine Antwort. Ich weiß schon was du meinst. Ich merke nur den Mittelschmerz sehr deutlich und das geht dann ca. 15 min, danach ist alles wieder vorbei. Also nicht das Unterleibziehen davor und danach, denn das ist viel leichter.Es würde mich nicht wundern, wenn genau da das Ei springen würde. Wenn ich so nachdenke, könnte es bei mir schon mit der Uhrzeit hinkommen. Ich warte zum Beispiel heute auf meinen Eisprung und merke, dass es immer mal wieder kurz zieht. Ich bin mir sicher, dass mein Eisprung heute genau in die vorgegebene Zeit fällt, Ovu war heute Morgen auch fett positiv. Wenn der ES in diese Zeit fallen würde, könnte man sich halt genau ausrechnen, wie lange man Zeit hat, um Bienchen zu setzen, die sich noch lohnen. Ob der Mittelschmerz aber wirklich mit dem Eisprung zusammentrifft weiß man ja nicht, aber wozu sollte der sonst gut sein...?

Liebe Grüße

sunnyline

Top Diskussionen anzeigen