Erfahrungen Mönchspfeffer

Hallo Ihr Lieben,

wir haben uns für ein 2. Kind entschieden und nun hätte ich mal eine Frage zu Mönchspfeffer, da meine ZK immer sehr lang (38 Tage) und auch ein wenig unregelmäßig sind. Meine FA meinte ich hätte eine leichte Follikelreifungsstörung. Hab trotz allem eine kleine Tochter mit 14 Monaten auf natürlichem Weg bekommen. ´Wir mussten zwar etwas länger auf unser Glück warten, aber dennoch sind wir belohnt worden #huepf Gibt es Mönchspfeffer als Tee oder in Tablettenform? Welche Nebenwirkungen sind Euch bekannt und wie gefährlich ist die Einnahme bei Kinderwunsch?

Freu mich über alle Antworten, Tipps & Anregungen.

Danke & Gruß Bettina

1

Die gibt es in Tablettenform. Heißt auch Agnus Castus.

Ich habe es zweimal für 1 Zyklus genommen und bin beide Male direkt schwanger geworden. (Eigentlich soll man davon ausgehen, dass eine Zyklusregulierung 3 Monate dauert.) Allerdings hat sich der Zyklus beide Male von 28 auf 35 Tage verlängert, aber meine zweite Zyklushälfte war sonst auch zu kurz...

Nebenwirkungen hatte ich keine - man muss es nur sofort absetzen, wenn man schwanger ist!

Alles Gute beim Testen und dass es schnell klappt!

LG, Katrin

5

Danke für die Antwort. Gibt es da unterschiedliche Präparate? Hab im Internet einiges gefunden, Stada, ratiopfarm etc...

Kannst Du mir etwas empfehlen?

Danke!!!

6

Ich habe das günstigste genommen, da die Inhaltsstoffe identisch waren!

2

Hallo :)

Habe vor der Clomibehandlung auch eine ganze Zeit Mönchspfeffer (Agnus Castus in Tablettenform) genommen. Bei mir hat es gar nichts gebracht, muss dazu sagen, habe gar keine Zyklen (normalerweise). Also keine Periode u. keinen Eisprung. Habe oft gelesen, dass bei einigen der Zyklus noch länger wurde, daher muss individuell mit dem FA abgeklärt werden, ob man das nehmen kann.

Außerdem nimmt die Libido bei manchen Frauen ab. Keuschlamm wurde ursprünglich nämlich von den Mönchen verwandt, so dass sie ihr Keschheitsgelübte einhalten konnten. Hättestdu jetzt z.B zu wenig männliche Hormone, könnte das bei dir der Fall sein. Also erst ab zum FA.

Hoffe ich konnte helfen :):) LG

3

Hi,

wie meinst du das "wie gefährlich die Einnahme bei Kiwu ist"? Du nimmst doch den Möpf um deinen Zyklus und somit die Chance auf eine SS zu verbessern.

Aber mal von vorne. Ich denke Möpf könnte dir gut helfen denn es reguliert den Hormonhaushalt und sorgt für einen regelmäßigen ES und eine gute 2. ZH. Allerdings muss man mit Möpf auch Geduld haben denn die volle Wirkung setzt erst nach 3-6 Monaten ein. Vorher kann oft mal einiges durcheinadner gewirbelt werden hormonell, aber meist nur um sich danach richtig zu ordnen. So wars zumindest bei mir. Ich habe damals von meiner FÄ Agnolyt Madaus verschrieben bekommen. Das sind Kapseln, man nimmt eine am Tag.

Ich habe das vor beiden SS genommen und nur gute Erfahrungen gemacht. Sobald du weißt, dass du ss bist, musst du es allerdings absetzen.

LG Julia

4

halli hallo. ich nehme seid einem monat mönchspfeffer(tablettenform) und ich komme super damit klar. meine tochter kam auch ohne jegliche hilfsmittel. aber da ich einen sehr unregelmässigen zyklus habe nehme ich nun dieses präperat und bis jetzt läuft alles supi:-D

Top Diskussionen anzeigen