wem gehts ähnlich? (seeehr langer zyklus)

hallo zusammen,
ich bin neu hier, aber nach der erneuten enttäuschung heute muss ich auch mal schreiben
geht es jmd genauso? wir haben letztes jahr geheiratet u wollten eigentlich so bald wie möglich schwanger werden da ich schon seit einigen jahren einen sehr starken kiwu hab aber der hausbau einfach vorgehen sollte.
am anfang war mein zyklus noch regelmäßig. lang aber regelmäßig.
im urlaub hatten wir laut ovu tests den richtigen zeitpunkt erwischt, wahrscheinlich hatte das viele fliegen aber nicht gut getan denn mit reichlich verspätung kam meine mens doch noch. seit dort gings aber berg ab u der zyklus wurd immer länger. bin jetzt schon bei tag 77 u hat große hoffnungen in den termin heut gesetzt. aber wieder negativ. jetzt hab ich chlormadinon verschrieben bekommen damit meine mens wieder kommt u wir bluttests mchen können.
als letztes jahr alle möglichen um uns rum schwanger wurden bin ich fast durchgedreht u jetzt kommt ein baby nach dem anderen auf die welt u wir sind immer noch nicht schwanger....

sorry für drn langen text, aber ich musste mal reden...#sorry

1

Du arme fühl Dich gedrückt...ich kenn da auch...aber net so extrem. Das längste war bei mir 59 Tage.
Ansich ist das ja ne super Sache wenn man seine Mens net so oft hat, aber bei Kinderwunsch echt blöd...

Ich warte auch gerade auf meine...dieser zyklus wird wohl 44 Tage lang...und dann gehts an Zyklusmonitoring...Blutabnahme hat ich schon...mal sehen.;-)

3

hätte ich geahnt dass ich so lange für nen gscheiten zyklus brauche hätte ich schon viel früher die pille abgesetzt. aber als ich sie das letzte mal abgesetzt hatte war alles vorbildlich.
hätten wir nur die ersten beiden monate pünktlicher geherzelt so lange noch alles normal war..

aber gut, hätte,würde,könnte ...

was ist das zyklusmonitoring? wie lange versucht ihrs schon?

4

13 Monate...na da wird Blut abgenommen und dann eben US gemacht um zu sehen, wegen Eireifung, Eisprung etc.und eben die Hormone gecheckt.

weiteren Kommentar laden
2

Hallo,

mein Zyklus war ähnlich lang wie Deiner. Ich habe schlussendlich auch mit Chlormadinon die Mens ausgelöst. Seit der dadurch ausgelösten Mens nehme ich Phyto L (homöopathisches Mittel) und habe einen relativ regelmäßigen Zyklus zwischen 32 und 36 Tagen. Den Tipp mit Phyto L hatte ich damals hier bei Urbia bekommen.

Dass ich selber noch nicht ss bin, hat andere Gründe.

Viel Erfolg!

6

Danke für den Tipp, hört sich interessant an.

8

Bitte gerne. Probiers doch einfach mal aus. Mir war bei dem ganzen anderen "Kinderwunsch-" Trubel wichtig, dass wenigstens mein Zyklus wieder regelmäßig ist.

LG

7

hallo,
ich kann dich beruhigen du bist nicht allein.
3 Monate nach absetzen der Pille fings schleichend an mit 38 Tagen darauf folgte 78,102 & zuletzt 121 Tage Zyklen der jetztige scheint normal zu laufen.
Mit glück laut kurve gehts 32 Tage und dann hoffentlich 9 monate keine Mens.
Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei.
Chlormadinon hab ich im letzten Zyklus auch bekommen, leider ohne Erfolg.

9

Hallo,
mein Zyklus war auch immer sehr lang und ich bin auch nicht schwanger geworden.
Ich bin dann zu einer klassischen Homöopathin gegangen, die mir ein Mittel gegeben hat, das super geholfen hat. Nach 4 monaten war mein Zyklus perfekte 30 tage lang und jetzt bin ich, fünf Jahre später, mit dem dritten Kind schwanger.
Ich hatte auch das Gefühl, dass Temperaturmessen und die Führung eines genauen Zykluskalender geholfen hat. Ich habe meinen Zyklus kennengelernt und weiß jetzt mehr darüber, als mein Frauenarzt :-) Dr. Rötzer hat da ein gutes Buch geschrieben, mit dem ich zwischen den Kindern dann auch verhütet hab.
Ich wünsche Dir viel Kraft und Gelassenheit. Du bist nicht allein und Deine Gefühle sind völlig verständlich und nachvollziehbar. Es gibt ganz tolle Entspannungstechniken, die mir in der schwierigen Zeit geholfen haben. Vielleicht magst du dich dahingehend mal "weiterbilden"? Das kannst du dann auch super während der Schwangerschaft und mit Deinen Kindern einsetzen :-))
Alles Gute, litini

10

Danke für die tollen Meldungen. Ich weiß ich bin nicht allein u es braucht einfach Zeit. Aber Geduld war noch nie meine Stärke :-) Und die Schwangerschaften rundrum (teils ungeplant) u die Gerüchte um meine Schwangerschaft die es nicht gibt machen es nicht einfacher.

Die Sache mit den Entspannungstechniken ist vermutlich eine gute Lösung um einfach mal abzuschalten.

11

Ich weiß, wie frustierend das sein kann. Ich war sooo traurig und verzweifelt.

Meine Entspannungsübungen mache ich immer noch und sie helfen mir in ganz unterschiedlichen Situationen in meinem Leben: Mit meinem Mann, meinen Kindern, in Stresssituationen ganz allgemein und eben wenn ich traurig oder schlecht gelaunt bin.
Außerdem gibt es ganz unterschiedliche Methoden, z.B. Joga, Meditation, funktionelle Entspannung, autogenes Training... Die Suche nach dem Richtigen kann Spaß machen, obwohl ich selbst in der schlimmen Phase Anleitung gebraucht habe. Sonst hätt es nicht so gut funktioniert und geholfen. Schon nach zwei Monaten war ich mit meiner Tochter schwanger. Und vor allem ging es mir besser und ich konnte mit der Situation besser umgehen. Auch in der Schwangerschaft gibt es dann ganz tolle Erfahrungen, die man mit diesen Übungen haben kann.

Alles Gute.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen