1. Zyklus mit Ovaria/Bryophyllum vorbei (meine positiven Erfahrungen)

Hallo Mädels,

konnte die letzten Tage nicht posten, daher eine kleine Auffrischung:

Meine Mens habe ich nun doch am 01. März bekommen - alle Anzeichen standen bis dahin eigentlich eher für einen positiven SST (MuMu fest, hoch geschlossen, kein ZS, keine PMS), bin aber nicht zu enttäuscht, da ich mir ja eine Verlängerung durch Bryo erhofft habe.

Wen es interessiert: Ich habe letzten Zyklus zum ersten Mal die Kombination aus Ovaria Comp. und Bryophyllum Comp. ausprobiert und kann wirklich nur positives berichten. Durch Ovaria habe ich hervorragenden ZS bekommen und endlich auch mal wieder einen ES (1. pos. Ovu an ZT 14, LH Peak dann an ZT 15, auch ZB bewies: ES). Nach ES habe ich dann Bryophyllum genommen und bemerkt, dass ich nur minimale PMS hatte (sonst war immer ein ganzer Katalog ab ES+3/4/5 bis zur Mens dabei). Zudem verlängerte das Bryophyllum meine instabile und zu kurze 2. ZH um satte zwei Tage, so dass die 2. ZH bei 14 Tagen lag. Jetzt nehme ich seit dem 01.03. wieder Ovaria und ich kann dazu sagen, dass meine ansonsten eher schleichend einsetzende Mens wieder ganz normal und in guter Stärke begann. Schmerzen halten sich relativ in Grenzen; waren sonst immer sehr stark, sodass ich die ersten Tage immer nur mit Schmerzmitteln überstand.

Meine Einnahmeschlagzahl liegt übrigens bei jeweils 3x5 Globulis.

Insgesamt muss ich sagen, dass ich nur positive Erfahrungen mit der Kombi gemacht habe und auch weiter nehmen werde. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass wir bald mit einem positiven SST belohnt werden. Dass die Mens nun doch einsetzte machte mich natürlich traurig, besonders, weil alles soooo gut aussah und wir auch fleißig Bienchen zur richtigen Zeit gesetzt haben, aber immerhin ist wohl bei mir der Zyklus inszwischen wieder soweit in Schwung und vor allem: wieder länger (!!!), sodass wir die Hoffnung nicht aufgeben, dass ich doch noch dieses Jahr schwanger werde :-).

VLG an euch alle und dann mal wieder auf in den nächsten ÜZ #winke
emestesi

1

Hi,

Da gratuliere ich dir zum ausgewogenen Zyklus, danke für deinen Bericht finde ihn sehr hilfreich....sind das jetzt Globulis ?

4

Jepp, sind die Globulis von Wala :-)

2

Das was du berichtest kann ich nur bestätigen!

Vor allem Bryophyllum ist ein Traummittelchen!
Ich hab auch kaum PMS!

5

Ich empfand die Globulis auch als wohltuend ausgleichend; war viel weniger aggressiv und genervt wie sonst. Hat das Hibbeln zwar nicht gedämpft, aber die Verlängerung ist wirklich unschlagbar! Von wegen, man MUSS mit Hormonkeulen wie Utrogest etc. die 2. ZH verlängern - es geht auch prima mit pflanzlichen Mitteln :-)

6

Zumindest kann man die pflanzlliche Variante mal als ersten Versuch ausprobieren, finde ich!!

:-)

weiteren Kommentar laden
3

Ja, die Globuli rocken, find' ich auch!! Von wegen "sind ja nur verdünnte Pflanzen, was soll das denn bringen" #augen

#winke

7

#rofl ... ja, ja - immer diese Schnacker, von wegen: alles nur Placebo! Selbst mein Mann, der "dem Zeug" nun gar nicht traut, musste überrascht zugeben, dass es doch einiges bei mir in Bewegung gebracht hat. Aber ich nutze auch sonst gern Homöopathie, z.B. bei meinen Kindern (Arnica - hilft prima bei Stürzen, kleineren Verletzungen, wirkt Schockwirkung super entgegen :-)).

Top Diskussionen anzeigen