in wieweit sind eure männer involviert in ZB etc.?

hallo!
mich würde mal interessieren, in wieweit ihr eure männer in das führen eures zyklusblattes und in den zyklus ansich mit einbezieht! sagt ihr eurem mann "du schatz, heute ist ZT 12, die fruchtbaren tage fangen an, wollen wir #sex" oder erzählt ihr ihm auch, wann ihr mittelschmerz habt, wie der MM sich angefühlt hat, wann die fruchtbaren tage vorbei sind, ob ihr das gefühl habt, dass die mens kommt / es geklappt haben könnte? zeigt ihr ihm euer ZB (oder das von anderen)?
ist sicher auch typsache, manche männer fühlen sich vielleicht unter druck gesetzt, wenn sie wissen, frau ist fruchtbar - und wollen einfach lieber so verführt werden ohne im kopf zu haben "wir üben für ein baby".
ich denke, mein mann ist schon ziemlich involviert. er weiß, dass es dieses mal nicht nach plan läuft (hatte eine AS vor nicht ganz 3 wochen), der ES auf sich warten lässt. heute jedoch habe ich (glaube ich) mittelschmerz gefühlt, werde ihm auch fröhlich davon berichten heute abend, er weiß, dass ich auf den ES sehnlichst warte. ihm macht das nichts bzw. er ist sehr interessiert - aber manche macht das eben auch nervös. wir trennen "kiwu-sex" und "normalen sex" auch ziemlich voneinander...
bin gespannt, wie ihr das so als paar handhabt :-)

1

huhu,

also meiner ist da glaub recht entspannt, zumindest hat er noch nichts gegenteiliges geäußert.
Er kommt öfter mal her wenn ich am PC sitze und meint "zeig doch mal deine kurve" find ichdann eigentlich ganz süß wenn er sich so interessiert.

Er weiß auch immer ganz genau wann die gewissen Tage sind und er zieht da auch voll gut mit. #huepf
Aber es macht ja trotzdem spaß ob kiwu-sex oder nicht.

Dir noch viel #klee

2

hi

ich habe meinem Mann nix erzählt, da hätte er gedacht ich wäre bescheuert.

ich habe ihm nur erstzählt wenn mens da usw. mehr nicht.

lg

9

Kann ich nur zustimmen, meiner würde mich auch für bescheuert halten :-D

3

Hi,

also wann ungefähr die heiße Phase beginnt sage ich meinem Mann und ab und an fragt er auch.. aber den sonstigen Kram erspare ich ihm.. Das möchte er auch gar nicht so wissen..wann ich für die OVUs in Becher pinkel und sowas wie Tempi messen etc

So mache ich das nur für mich und wenn ich das Gefühl hab, dass es klappt oder geklappt hat, dann sag ich es ihm.

#winke

4

bei mir ist das teils teils...also ich erzähl ihm z.b. wenn ich mal vergessen hab meine tempi zu messen und wenn meine mens wieder da ist und so...aber wann vermutlich mein ES ist, erzähl ich ihm nicht, das würde ihn zu sehr unter druck setzen...ne zeitlang hab ich ihm das mal erzählt wann vermutlich mein ES ist, aber dann muss er ständig dran denken, das jetzt alles klappen muss, da ja die fruchtbarste zeit ist und dann wird es krampfhaft bis er gar nicht mehr kann...er hat dann selbst gesagt, das er sich zu sehr unter druck setzt, weil wir ja schon so lange üben und ja sieht wie schlecht es mir geht wenn meine mens mal wieder da ist...

daher haben wir jetzt nur noch #sex nach laune ohne das mein mann weiß wann die zeit am günstigsten ist... wobei ich eingestehen muss, das um meinen ES rum ich meinen mann besonders gern verführe... ;-)

im nachhinein weiß er dann aber wann mein ES war und wie weit meine tempi sich verändert und so...

5

Also meiner weiß eigentlich darüber Bescheid, dass ich Tempi messe und hin und wieder Ovus mache, aber da ich sehr unterschiedliche Zyklen habe und über die Woche und selten am WE da bin, haben wir eigentlich Sex, wenn uns danach ist. Da verpassen wir des öfteren auch mal den ES, aber das ist nicht schlimm. Hin und wieder fragt er nach meiner Kurve und lässt sie sich dann von mir erklären. Aber alles andere interessiert ihn eigentlich wenig. Wenn die Mens dann kommt, fragt er obs Bienchen in der fruchtbaren Zeit gab und das Wars dann aber auch. Ich glaub er fühlt sich schon ziemlich schnell unter Druck gesetzt, daher behalt ich das alles meistens für mich.

6

Hallo zurück,

also, in meinem Alter und bei der Tatsache, dass wir (leider) nicht täglich bzw. regelmäßigen GV haben, beziehe ich meinen Partner insoweit mit ein, dass ich ihm die Ergebnisse der OVU-Tests mitteile. Damit weiß er dann, wann es darauf ankommt und die Termine sind "gebloggt" ;-)

Ansonsten will er und braucht er nichts zu wissen. Ich mache ihn sonst nur auch noch unnötig verrückt, wenn ich mir mal wieder irgendwelche angeblichen SS-Anzeichen habe. Und auf die natürlichen Hinweise auf einen ES vertrauen wir auch nicht mehr.

Ich glaube, die ideale Lösung kommt aber ganz auf die betroffenen Personen an. Es gibt Männer, die weniger oder mehr damit klar kommen. Wie sehr Du Deinen Partner mit einbeziehen kannst/solltest, wirst Du nur selbst heraus finden. Ich habe offen mit meinem Partner darüber gesprochen und ihn gefragt, was er wissen will. An der ein oder anderen Stelle hatte er sich aber zuviel zugemutet und dann habe ich diese Informationen beim nächsten Mal nicht mehr mit ihm geteilt.

10

huhu!
doch, das habe ich ja schon selbst rausgefunden :-)! wir haben ja schon 2 kinder und war 3 x schwanger (die letzte ss endete in einer FG vor 3 wochen). von daher ist es schon okay so, wie ich es mit ihm (bzw. er mit mir) bespreche, wir sind uns da einig, er ist interessiert, ich teile gerne mit, also weiß er bescheid ;-). ich finde es spannend,wie andere es handhaben.
ich drücke dir die daumen, dass es bald klappt!!!
vlg

11

#klee

7

Am Anfang hat sich mein Freund gar nicht dafür interessiert. Ich habe ihm halt ab und an was erzählt. Dann fing es mit der Frage:"Und wie ist die Temp heute?" an und dann wurde er immer neugieriger, das kam aber von selbst. Heute fragt er viel und wir haben unvermeitbar eh GVnP :-D zum Glück stört ihn das nicht.

8

Ich benutze den Clearblue Monitor , und mein Mann fragt mich immer, wie viele Balken ich habe :)

12

Vor der ersten Schwangerschaft (und auch vor dem Abgang davor) waren wir beide ziemlich entspannt. Mein Mann wollte eigentlich gar keine Infos, wir haben ohnehin regelmäßig Sex gehabt und er hat eher noch die Augen verdreht, wenn ich nach dem ES nicht mal ein Gläschen Wein mit ihm trinken wollte.
Vor unserem 2. Kind hatte er schon ein bisschen mehr Ahnung von allem und hat selber nachgefragt, wann mein ES ist usw. (unsere Tochter war nichtmal ein jahr, da muss der Sex ja schon eh ein bisschen geplant werden) und diesmal hat er schon vor mir den ES errechnet, sich für die passenden Abende freigenommen und alkoholische Getränke schon zwei tage vorm Eisprung weggeschlossen #rofl Wenn ichs nicht besser wüsste, würde ich denken, er schreibt auch bei Urbia #rofl
Ich find`s einfach großartig...

Top Diskussionen anzeigen