Angst vor Enttäuschung :(

Hallo ihr Lieben,

nun muss ich auch mal wieder schreiben.

In meinen 2 vorherigen Zyklen hab ich die ersten Zyklustage Tamoxifen genommen und dann den ES mit Ovitrelle ausgelöst.

Dieser Zyklus läuft nun wieder ganz normal, ohne jegliche Hilfe. Ich wollte es einfach mal wieder ruhig angehen lassen, die letzten Monate waren sehr anstrengend in der Hinsicht.
Heute (Mo) bin ich nun an Tag 44 angekommen. Seit genau einem Jahr hatte ich nicht mehr so einen langen Zyklus, nur einmal 38 Tage. Sonst zwischen 30 und 35 Tagen.

Die Mens ist weiterhin nicht in Sicht und Anzeichen habe ich auch keine - außer Pickel. Aber die habe ich seit den "Hormonen" ja sowieso durchweg.

Wir hatten diesen Zyklus nur 2x Sex. Einmal am 7.10. (ZT 8) und einmal am 28.10. (ZT 29 - so gegen 1 oder 2, glaube ich). Die Chance ist also relativ gering und trotzdem mache ich mir nun langsam große Hoffnungen. Die Angst ist natürlich aber da, dass der Zyklus nur verrückt spielt aufgrund der Behandlungen in den letzten beiden Zyklen.

In meinem Kopf findet nun echt ein Wirrwarr statt. Was soll ich nur tun?
Wann wäre es Zeit zum Arzt zu gehen (falls Test negativ und die Mens weiter auf sich warten lässt) ? In die Kiwu will ich erst nächstes Jahr wieder..

Danke fürs Zuhören und lg.
amor-odio

1

der beste tag um zum arzt zu gehen ist, wenn dir etwas komisch vorkommt. den wir können keine diagnosen stellen. natürlich kann es nach hormonen länger dauern bis du deine periode bekommst, das muss es aber nicht. und da wir alle eine gewisse reife haben, wissen wir auch das 1x sex im zyklus reicht um schwanger zu werden. ich rate dir mach morgen einen test oder geh zum arzt.

lg

pebels

Top Diskussionen anzeigen