frage zu himbeerblättertee

huhu...so wie es aussieht hat es diesen monat wieder nicht geklappt. bin nun ZT 30 keine mens in sicht, aber gestern am NMT negativ getestet mit cb digital #heul

naja, jedenfalls habe ich hier schon öfters von himbeerblättertee gelesen.

muss man den eigentlich immer in kombination mit frauenmanteltee (für die 2.Zyklushälfte) trinken?..oder reicht auch nur himbeertee?
dann würde ich am ersten tag der mens damit anfangen, richtig?
ist der tee für mich mit eher langen zyklen überhaupt geeignet?
und bis wann soll ich den trinken? habe noch nicht so recht den überblick wann mein ES ist...??? soll ich dann paralell Ovus benutzen?
was habt ihr für erfahrungen mit himbeerblättertee?

Vielen Dank für Eure Antworten

1

Ich habe bisher immer nur gehört, dass man den Himbitee in der ersten Zyklushälfte (also bis ES) trinken soll und danach auf Frauenmanteltee wechseln. Wobei man letzteren auch den ganzen Zyklus lang trinken kann. Da ich normal lange Zyklen habe und Ovus benutze, habe ich mir die Frage so detailliert nie gestellt.
Meine Erfahrung mit Himbitee: Mein Ovu war 2 Tage früher positiv als erwartet. Da es aber mein erster Zyklus mit Himbitee ist, kann ich Dir nicht sagen, ob das eine normale Schwankung ist oder ob der Tee daran "Schuld" ist.

2

danke für deine antwort!
und wirst du dann ab ES frauenmanteltee trinken?
hast du den tee aus der apotheke?

3

Ja ich trinke ab ES Frauenmanteltee (der Himbitee schmeckte aber viel besser #schmoll).
Ich habe den Tee beim großen Onlinebuchhändler meines Vertrauens bestellt. Aber irgendwer schrieb hier mal, dass das nicht die günstigste Quelle ist. Ich habe 9 Euro für 60g Frauenmanteltee und 100g Himbitee bezahlt.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen