ausbleibende Periode - Clomifen?

Hallo zusammen!

Ich bin neu hier, habe mich durchs Forum gelesen und bin leider - für mein Anliegen - nicht wirklich fündig geworden...

Wir wollen versuchen schwanger zu werden. Es braucht nicht sofort klappen, haben daher also Zeit.

Nachdem die Pille nun im Mai abgesetzte wurde, gab es noch einen Zyklus und dann nix mehr. SS-Tests waren negativ. War bereits bei der FÄ die alles durchgecheckt hat. Ergebnis: nicht schwanger, bis auf den Wert der Schilddrüse (leichte Unterfunktion) ist soweit alles ok. Schilddrüsenwert wurde noch mal durch den Hausarzt überprüft, der diesen für völlig in Ordnung hält und somit nicht behandelt werden soll/ muss.
Der Vorschlag meiner FÄ ist nun, dass ich mit Clomifen starten soll. Da ich ja keinen Zyklus derzeit habe, direkt nach Abholung quasi nehmen. Wenns dann in diesem ersten Zyklus nicht geklappt hat, dann soll ich noch mal 3 Monate eine leichte Pille nehmen und danach gucken, ob sich das mit der Periode und dem ES einpendelt.

Bei der Suche nach Clomi, Behandlung und Nebenwirkung bin ich nun stutzig geworden. Habe häufig gelesen, dass Ultraschall an sich immer während der Behandlung vorgesehen ist. Davon hat meine FÄ aber nichts erwähnt.

Auch die Nebenwirkungen lassen mich zögern, ob es wirklich so der richtige, erste Schritt ist. Was ist, wenn man durch zu frühzeitiges Einsetzen von Clomi die späteren SS-Chancen verringert?

Ist es üblich, dass bei ausbleibender Periode Clomi direkt als erste Behandlungsmethode genommen wird?
Wie sieht so Eure Einschätzung aus? Soll ich mit der Einnahme von Clomi starten? Sollte voher was anderes noch gecheckt werden? Sollte vorher lieber was anderes eingenommen werden, was nicht so krasse Nebenwirkungen hat? Was gäbe es sonst noch für Möglichkeiten?

Freue mich schon auf Antworten und Erfahrungen.

1

Ehrlich? Hol dir lieber eine zweite Meinung von einem anderem Arzt ein. Bei einer Behandlung mit Clomi sollte es mind. einen US vor der Einnahme geben um sicher zu gehen, dass keine Zysten vorhanden sind. Und mind. einen weiteren US um den 10-12 ZT um zu sehen ob bzw. wie viele Eizellen reifen. Alles andere ist nicht zu verantworten. Mit Clomi sollte nicht auf gut Glück rumgespielt werden.

Und ich finde es auch sehr früh dafür. Ist doch normal, dass nach Absetzen der Pille alles durcheinander ist und es eine Weile dauert bis sich der Körper wieder umgestellt hat.

2

Hallo bailun,

kann mich meiner Vorrednerin nur anschließen. Geh bitte nochmal zu einer anderen FA! Clomi würd ich niemals einfach ins Blaue nehmen - was soll das denn für einen Sinn machen??? Wenn sie mit US und ggf. Blutcheck nicht feststellen kann, wo im Zyklus du dich befindest, dann musst du eben warten, bis du eine Periode bekommst. Im schlimmsten Fall nochmal die Pille nehmen - was ich aber erstmal nicht machen würde - manchmal braucht der Körper einfach etwas Zeit und die sollte man ihm auch lassen. Vielleicht mal mit Mönchspfeffer versuchen, den Zyklus etwas zu regulieren. Das wäre meiner Meinung nach viel sinnvoller und in diesem Stadium, wo du dich befindest (2. ÜZ) auch das Maximum. WENN Clomi, dann nur mit begleitendem US. Eigentlich gehört zu Clomi auch ein EL-Check und Spermiogram - aber das sind ja invasive Maßnahmen, zu denen man bei dir noch lange nicht greift.

LG

3

Ach ja - wegen deiner Schilddrüse - zum Schwanger werden sollte der TSH Wert so um die 1 liegen - ab 2 - 2,5 wirds sehr schwierig, auch wenn in manchen Literaturen ein Referenzbereich des normalen TSH Wert mit bis zu 3.5 mU/l angegeben wird.

4

Hallo bailun,
Ich seh das genauso wie die anderen.
Wenn ich ehrlich bin , versteh ich den Sinn deiner FÄ auch nicht wirklich?!
Würde das auch rücksichtslos finden, sowas einfach zu nehmen.
Bekam auch Clomi verschrieben.
Aber erst...-> möpf, US, Kontrolle, Bluttest, wieder US, wieder Bluttest, US, Abwarten US und es wurde kein ES nun festgestellt. Wobei ich sagen muss das ich trotzdem jeden Monat die Mens bekam.
Aber dann musste ERST mein Mann zum SG, das mein FA auch sehen wollte und dann bekam ich erst Clomi, da bei ihm alles I.o war...
Nun muss ich sie zb (ist bei jedem anders) sie von 5.-9.ZT einnehmen, kurz vorm 14.ZT zum US u dann wieder nach dem ES (um zu sehen ob er überhaupt war)

Das finde ich verantwortungsvoll und gut, denn es können sich auch Zysten bilden!!!

Und wenn es nix hilft wird die Dosis eben erhöht.

Meine Meinung?
Ich würd den FA wechseln!
Das wäre schon ein Grund, da er mir nicht genug verantwortungsvoll wäre!

Glg Sophia

5

Mit Clomi hab ich keine Erfahrungen.

Aber ich wollte nur darauf eingehen, dass dein Hausarzt nicht der richtige Ansprechpartner für die Schilddrüsenwerte ist. Auch wenn deine Werte im Normbereich sind, heißt dass nicht, dass sie optimal für den Kinderwunsch sind. Das ist bei mir auch so.
Eigentlich ist alles iO, aber für den Kinderwunsch muss ein Wert leicht geändert werden.

Ich bin jetz bei ZT 71, vor ein paar Wochen beim FA. Der hat auch Hormonstatus und US gemacht. Habe jetzt 6 Tage Chlormadinon genommen, das soll die Mens auslösen. Dann soll ich am 21. ZT des neuen Zyklus nochmal hin zum Hormonstatus.

Wechsel den Arzt, es gibt doch genug. Frag entweder eine Freundin oder schau mal bei jameda.de

Viel Erfolg!

6

Erst einmal vielen, vielen Dank für Eure Antworten!

Gut hab ich mich darüber vorher informiert und nicht blind drauf vertraut, dass das schon alles so seine Richtigkeit hat.

Hatte aufgrund Umzuges eine neue FÄ gesucht und hatte in dieser Gemeinschaftspraxis bei der einen Ärtzin ein gutes Gefühl. Sie hatte sich richtig viel Zeit genommen und hat auch nen großen US gemacht wo sie sich alles angeguckt hat. Da war alles ok. Die Ärztin hat dort aber leider in der Zeit zwischen Mai - August aufgehört, so dass ich nun bei der anderen Ärtzin war.
Mal sehen, wo ich mich nach einer anderen, hoffentlich guten Ärztin umhöre und wie zügig man dann dort einen Termin kriegt...

Aber was ist denn ein normaler Zeitraum, dass sich nach Absetzen der Pille alles einspielt?
Nach dem Absetzen im Mai hatte ich einen Zyklus von 34 Tagen. Tja, und seither warte ich nun schon seit 95 Tagen auf die Periode...

Vor ca. 1 Monat hat sie einen US gemacht, wo alles aus ihrer Sicht ok war. Dann wurd Blut abgenommen und da war der Wert bei irgendwas um die 3. Daher sollte der Hausarzt das kontrollieren, weil sie das nicht weiter behandeln könnten. Ist das so oder kann das auch ein guter FA behandeln? Von Zyklus bzw. wo ich mich im Zyklus befinde hat mir keiner was gesagt. EL-Check und Spermiogramm gabs natürlich bisher nicht.
Habe dann eine Überweisung zum Hausarzt mitbekommen, wo drauf stand, dass der Wert mit Hinblick auf Kinderwunsch kontrolliert werden soll. Bei denen lag der bei 2,3 und nach deren Auskunft völlig ok. Sollte in 8 Wochen noch mal zur erneuten Blutabnahme und Überprüfung wieder kommen. Scheint denn dann auch der neue HA nicht wirklich gut zu sein, wenn der Wert bei Kinderwunsch besser bei 1 liegen sollte!?

Braucht man für den Mönchspfeffer ein Rezept? Sollte ich mit damit aber auch lieber warten, bis ich einen Termin bei einem anderen FA hatte?

7

Wollte mal einen kurzen Zwischenstand geben und viell. bekomm ich ja zu den o.g. Fragen noch ein paar Antworten...

Meine Periode hab ich noch immer nicht bekommen... War jetzt vorgestern noch mal bei der FÄ um nen SS-Test zu machen. Den wollte sie vorher noch machen bevor ich mit Clomi starten soll. Der war negativ. Soll nun mit Clomi anfangen, aber zu begleitendem Ultaschall, etc. wurde nichts gesagt.

Habe nun in 1,5 Wochen einen Termin bei einem anderen FA und werde vorher auch nicht mit Clomi starten.

Top Diskussionen anzeigen