Mein Mann versteht mich nicht... - Wieviel redet ihr mit eurem Mann über Kinderwunsch?

Heute ist mal wieder so ein Scheißtag!!!
Neulich war eine unserer Mitarbeiterinnen schwanger und hat das Kind abtreiben lassen. Das ging mir schon sehr zu Herzen. Ehrlich gesagt nicht wegen der Mitarbeiterin, sondern wegen dem Gedanken, dass wir so gern ein Kind haben möchten und andere ungewollt schwanger werden und dann dieses Leben einfach "wegmachen" (das war ihre Wortwahl).
Gestern war dann eine andere Mitarbeiterin bei mir um mir zu sagen, dass sie ungeplant schwanger sei. Als ich ihr gesagt habe, dass ich dann eine Bescheinigung des Arztes mit der Angabe des voraussichtlichen Geburtstermin brauche, war das wie ein Stich in den Magen... #heul das ist doch soooo UNFAIR!!!
Als ich das meinem Mann erzählt habe musste ich weinen und er hat nichts besseres zu tun, als mich auch noch anzumachen, weil ich in letzter Zeit ständig heule, kein anderes Thema mehr habe, blablabla.
Wir sind mittlerweile im 14. ÜZ, ich wünsche mir soo sehr schwanger zu werden und fühle mich von ihm so unverstanden!! Er sagt, ihm wird das einfach zu viel und das Thema nervt ihn, weil wir ständig darüber reden... Aber ich kann doch mit keinem anderen darüber reden, weil ich oder wir es vorher keinem erzählen wollen. Seit letztem Zyklus sind wir auch dabei die Ursachen abzuklären. Daher ist das Thema durch die ständigen Arzttermine sowieso dauernd auf dem Tisch... :-(
Wie ist das bei euch? Wie geht ihr damit um? Und vor allem eure Männer?! Ich hätte so gerne, dass er mich versteht und mich einfach mal in den Arm nimmt, wenn es mir deswegen scheiße geht. Obwohl das zur Zeit wahrscheinlich wirklich jeden zweiten Tag der Fall ist...
Danke für's zuhören!!!

1

Hallo,

kann dich so sehr verstehen. Wir sind jetzt im 9ten ÜZ. Was nicht viel klingt. Aber bei mir sind eine Erkrankungen die es sowieso erschweren mit dem Schwanker werden.

Jetzt wurden auch meine Hormone untersucht, Ergebnisse erfahre ich dann.

Und oft denke ich auch ich habe den Wunsch mehr/größer als er. Da er immer meint "Er macht sich da halt nicht so Gedanken, und versteift sich nicht drauf. Irgendwann klappt es und dann freut er sich sehr - egal ob es nun schnell oder lange dauert."

So und meine Endokrinologin empfahl jetzt das er ein Spermiogramm machen lassen soll in nächster Zeit falls es nicht klappt und wenn meine Hormonwerte dann da sind.

So und was sagt er, das macht er frühstens in 1-2 Jahren wenn überhaupt #schmoll

Dieser Typ hat echt eine Engelsgedult #augen

Aber auf der anderen Seite weiß ich ebend auch das er wahnsinnig gerne Papa werden möchte, und auch Intresse an dem Thema hat. Ebend anders als wir. Aber er versucht bei jedem wichtigen Termin dabei zu sein, um mich aufzufangen falls es schlechte Ergebnisse sind. Er wollte das ich mit den Mönchspfeffer den mir die Frauenärztin mitgab - sofort anfange und nicht auf die Hormonergebnisse warte. Und an diesem Tag sagte er auch nochmal " Um so eher es passiert - um so besser"

Manchmal musst Du bei Männern nach den kleinen Gesten suchen und dich daran halten und erfreuen.

Liebe Grüße Anja

2

hallo kalama-x,

ich kann dich verstehen, ich suche auch grade die nähe von meinem mann weil ich keine lust mehr auf warten habe. Mich nervt meine Arbeit sehr und das ist auch ein grund warum es schön wäre wenn es schon bald klappen würde, sonst würde ich auch nicht so ein druck verspüren. Ich glaube nur wenn du anfängst dich von anderen traurig machen zu lassen, oder verlangst das dein mann dich versteht dann wirst du daran kaputt gehen. männer können sich da nicht so rein fühlen für die ist alles wie immer und die spüren dieses kleine unterleibsziehen was uns immer hoffnung macht nicht und leider sind viele männer erst hin und weg wenn das kind dann da ist, weil vorher kapieren sie einfach gar nichts, deswegen bist du größten teils auf dich selbst angewiesen...

ich wünsche dir alles gute, vielleicht solltest du dir doch ein bezugsperson ins vertrauen ziehen, hab ich auch gemacht mit meiner schwester, aber sonst weiß keiner was, dadurch entlaste ich meinen mann und meine schwester war auch schonmal schwanger und versteht mich viel besser....

#liebdrueck

3

Hey...

Hol mal tief Luft...

Am Anfang habe ich mit meinem Mann gar nicht darüber geredet weil ich Angst hatte,dass es ihn nerven könnte... (Wir sind jetzt im 12.ÜZ)

Im 10.ÜZ hat er dann MICH gefragt ob ich denn jetzt doch nicht wollte,weil ich mit ihm darüber eben nicht rede!!

Da habe ich erst gemerkt,wie sehr er sich wirklich ein Kind mit mir wünscht...
Wir reden das Thema allerdings nicht platt,ich gebe ihm zu verstehen wann meine fruchtbaren Tage sind und das war es auch...

Allerdings hat er ein SG machen lassen das leider schlecht ausgefallen ist und jetzt haben wir einen Termin in einer KIWU Klinik,natürlich ist das Thema jetzt auch für Ihn etwas präsenter...

Es tut mir wirklich leid,dass dein Mann eine solche Zicke ist!
Wenn ihr jetzt Untersuchen machen lasst wird es leider auch ein Thema bleiben,daran kannst du nichts ändern.

4

Also Männer funktionieren da ja generell anders als Frauen. Ich kann schon mit meinem Mann reden aber er versteht mich auch nie so richtig. Auch als ich zwei Kinder verloren (beides Eileiterschwangerschaften) habe war er zwar viel für mich da und ganz toll aber eine Freundin kann mir da mehr geben. Deswegen rede ich eben auch mit meiner besten Freundin satt nur mit meinem Mann. Ich möchte meinen Mann mit dem Kinderwunsch auch nicht so sehr nerven. Er muss ja auch die Möglchkeit haben locker damit umzugehen. Wir versuchen im Moment noch zu genießen, dass wir nur zu dritt sind und unser Sohn alt genug ist um wo anders zu schlafen, gehen weg, genießen Zeit zu zweit und lassen es auf uns zukommen.

Mir hilft es mich selber immer wieder runter zu holen und nicht so sehr hoch zu Schaukeln. Und wenn ich mal hibbelig werde spreche ich mit meiner Freundin darüber. Die kann in den Momenten immer genau das Richtige sagen. Ja und Sport hilft auch um den Kopf wieder frei zu bekommen.

Alles Gute:-)

5

Ich kann dich sehr gut verstehen... wir üben schon bald 5 Jahre und ich war auch immer traurig wenn mein Mann irgendwann genervt von dem Thema war.
Ich kann nur aus Erfahrung sagen das es wirklich nicht so gut ist, wenn man ständig mit dem Mann darüber spricht.
Es setzt den Mann echt total unter druck und die haben das Gefühl sie haben nur noch Sex in der Hoffnung das die Frau Schwanger wird.

Ich mein man muss sich auch mal ein bisschen hinein versetzten, denn ER muss natürlich "gerade stehen" wenn Frau den ES hat und wenn er nicht so kann wie der ES ist durch den Druck und so, kommt es zu noch mehr Stress weil die Frau genervt und traurig ist.

Ich habe es irgendwann selber gemerkt was für ein Druck ich aufbaue,sei es für mich oder meinen Mann.
Wenn ich mich austauschen wollte oder einfach reden wollte, bin ich hier zu Urbia weil hier sind viele Frauen mit den gleichen Thema.

LG Susi

6

Hallo Kalama,

ich kann dich nur gut verstehen. Wir sind jetzt auch im 14. ÜZ und starten ab Freitag mit einer Clomifen Behandlung.
Unser Angestellter ist auch gerade Papa geworden und bekomm so täglich alles mit ( er ist auch noch der beste Freund meines Mannes ).

Ich habe mit meinem MAnn vor kurzem ein sehr langes Gespräch geführt in dem ich mal mein Herz ausgeschüttet habe und ihm genausten meine Gefühle erklärt habe, weil ich hatte auch die ganze Zeit das Gefühl er versteht das ganze nicht, bzw. weiß nicht wie wichtig es für mich ist und wie mich das ganze mit nimmt. Und siehe da seit dem ist er viel einfühlsamer.

Versuch ihm klar zu machen wie schlimme es für dich ist und du seine Unterstützung brauchst.

Ich drücke dir fest die Daumen

#liebdrueck#liebdrueck

7

Hi,

wir sind mittlerweile im 12 ÜZ,

bei mir wurde im Juni eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt,

ich bin jetzt in der Einstellung mit L-thyroxin, nächstes Monat habe ich endlich einen

Termin beim Endokrinologen bekommen, dann werden Antikörper abgenommen um zu kontrollieren ob ich evtl Hashimoto habe.
Eine Überweisung für die KIWU Praxis habe ich auch schon, muss noch einen Termin ausmachen wahrscheinlich morgen ;)

Ich finde gerade wenn man schon länger "am Üben" ist, muss man viel miteinander reden, ich liege auch immer am 1 Mens Tag im dunklen Schlafzimmer und weine weil es mich soooo traurig macht/mir richtig weh tut, das es einfach nicht klappt.
Mein Schatz legt sich dann zu mir, nimmt mich in den Arm und da liegen wir dann ohne was zu sagen....
Aber dass ist auch nicht von Anfang an so gewesen, ich fühlte mich auch sehr unverstanden und irgendwie verlassen...alleine mit meinen Gefühlen...
Da habe ich das Gespräch mit Ihm gesucht, ihm meine Gefühle/Ängste gesagt, offen und ehrlich.....
Da hat er mir auch gesagt das es ihm sehr weh tut, mich soooo leiden zu sehen und wenn ich weine dann kann er das nicht sehen....
Er wünscht es sich auch sehr, aber er versucht sich da nicht so reinzustressen.....

Hab im Moment auch so ein "schwieriges" Umfeld, habe eine Bekannte, die ist ungewollt schwanger geworden und sagt dann, sie lässt es "wegmachen" ich wusste nicht was ich drauf antworten sollte, ich war sehr traurig, das hat mich sehr verletzt.
Und andere Freunde/Bekannte sind auch immer/ständig schwanger.....

Wir versuchen unser Leben zu genießen, in vollen Zügen....
Auch um uns ein bischen abzulenken, weil das Thema sehr präsent ist!!!
Und wir reden viel über unsere Gefühle, dann weiß er was mit mir los ist und kann es verstehen und darauf eingehen und umgekehrt.

Wünsch dir alles gute
GLG ;)

8

Vielen Dank für eure lieben Antworten!!!
Ich glaube ich habe grad den Entschluss gefasst in der nächsten Zeit erstmal nichts, aber auch GAR nichts zu dem Thema zu sagen, es sei denn, er spricht mich direkt an. Auch nicht, wenn ich beim Arzt war. Nur, wenn er mich direkt fragt. Dann kann er mir wenigstens nicht mehr vorwerfen, dass ich ständig nur darüber rede. Und wenn er dann merkt, dass ich dazu nichts mehr sage und mich darauf anspricht werde ich versuchen ihm zu erklären, wie es mir geht und was mir fehlt. Vielleicht können wir danach besser gemeinsam mit dem Thema umgehen... Ich hoffe nur, dass ich das auch durchhalte.
Das Problem ist halt bei uns auch, dass unsere Freunde fast alle kleine Kinder/Babys haben oder schwanger sind. Und selbst wenn ich sage "Der kleine von dem und dem ist so süß..." dann ist er genervt, weil er das wieder darauf projeziert. Oder weil er denkt, dass ich das sage, weil ich ein Baby will.
Er will ein Kind, dass steht außer Frage, aber manchmal kann ich das auch nicht mehr richtig glauben, auch wenn ich es wirklich weiß...

9

Hallo kalama-x,

ich kann dich gut verstehen . Ich würde es an deiner Stelle auch erstmal so probieren.
Wir sind mittlerweile auch im 10. ÜZ. Ich setzte mich allerdings nicht wirklich unter Druck. Reden tu ich trotzdem viel drüber.
Mein Mann sagt immer, dass wir Frauen gar nicht verstehen, wie doof das für einen Mann ist. Sie würden dann denken, dass es an ihnen liegt, wenn`s nicht klappt. Und das wäre für ein Mann wohl ein großes Drama.
Wenn ich ein Kind süß finde, schaut er mich auch immer schräg von der Seite an ;-)

Aber ich denke mir, irgendwann wirds schon klappen und es passiert auf keinen Fall schneller wenn ich mich reinsteigere.

Also, nur Mut #klee

10

Hi,

Du, Dein Partner scheint wirklich sehr unter Druck zu stehen, wenn er schon bei Deinem "ist der Kleine süß" so reagiert. Ich bin aber total zuversichtlich, dass es bei Euch bald klappt! Ihr fangt jetzt an zu klären, woran es liegen könnte, dass es bisher etwas länger gedauert hat. Bestimmt bekommt Ihr Ergebnisse - und viele Sachen lassen sich ganz problemlos beheben und dann klappt es auch. Nur Mut!

LG

11

Ich kann dich gut verstehen! Aber ich glaube auch, dass Männer da generell eher anders sind!

Ich habe meinem Mann auch gesagt, dass ich mir ein Kind wünsche. Ich hab ihm aber auch gesagt, dass ich noch ein Jahr warten möchte, weil ich uU nächstes Jahr mehr Geld verdiene und das sich dann positiv aufs Elterngeld auswirkt und ich dann bis dahin noch etwas sparen kann! (ich bin sehr darauf bedacht, das finanzielle im Griff zu haben)

Jedenfalls könnte ich mit ihm jeden Tag darüber reden und planen, überlegen und so weiter. Er hat aber wirklich NULL Einfühlungsvermögen in diesem Punkt! In diesem Fall steh ich mit meinen Gedanken, Ängsten usw völlig alleine da!

Ich Wünsche dir wirklich, dass es bald bei euch klappt und dein Mann gefühlstechnisch dann richtig aus sich raus kommt!!!

Viel Erfolg!

Top Diskussionen anzeigen