Süßstoff vermeiden...?!

Hallo zusammen,

Ich habe heute mal wieder Langeweile und etwas in den weiten des Internets gekramt... Dabei habe ich durch Zufall davon gelesen, dass Koffein und Süßstoffe wohl sehr schlecht für die Fruchtbarkeit sein sollen... Koffein war mir schon bekannt, aber Süßstoff war mir neu.

Hatte im Rahmen einer Ernährungsumstellung alles von Zucker auf Süßstoff umgestellt (und damit vor 3 Jahren 30 Kilo abgenommen) und bin jetzt etwas schockiert...
Trinke eigentlich alle Getränke in der zuckerfreien Light-Version und eigentlich auch gern mal Cola light, was dann ja doppelt schlimm ist (hat ja beides). Also am besten doch ungesüßte - oder wenn dann nur leicht gezuckerte - Getränke...

Wie handhabt Ihr das? Habt ihr noch andere Tipps, was man vermeiden sollte? Alkohol und Rauchen sind ja denke ich allgemein bekannt... ;-)

Liebe Grüße und danke für eure Meinungen,
Sassi

1

Hi,

also ich trinke eigentlich NUR zuckerfreie Getränke mit Süßstoffen, wobei ich Aspertam vermeide, da es Kopfschmerzen auslösen kann. Auch meine Joghurts haben Süßstoffe.

Ich habe jeden Zyklus einen Eisprung und meine Hormonwerte sind spitzenmäßig. Also ich kann mir das nicht vorstellen... #winke

LG

2

Hallo du,

bin eigentlich mittlerweile im Schwangerschaftsforum unterwegs. Aber wenn mir "langweilig" ist, dann schau ich gern nochmal hier vorbei. War hier ja auch ein paar Monate unterwegs :-).

Zum Thema Ernährung:

"Trinke eigentlich alle Getränke in der zuckerfreien Light-Version und eigentlich auch gern mal Cola light, was dann ja doppelt schlimm ist (hat ja beides). Also am besten doch ungesüßte - oder wenn dann nur leicht gezuckerte - Getränke..."

Grundsätzlich sind diese ganzen Light-Versionen aufgrund des Süßstoffes nicht gerade gesund! Besser ist es man trinkt viel Mineralwasser und "echte" Säfte, die dann aber verdünnt.

Ich habe mich shcon immer ziemlich gesund ernährt (bis auf mein Schokoladenproblem :-p) und musste daher für den Kinderwunsch und die Schwangerschaft nichts groß umstellen, aber ich denke schon, dass eine gesunde Ernährung viel bewirken kann!

Man sollte auf vollwertige Nahrung achten (wenig "leere" Kohlehydrate, mehr Vollkorn, das macht auch schneller satt und man isst nicht so viel davon! Viel Obst, viel Gemüse, wenig Fett und wenn dann Öl (pflanzliche Fette) und viel Eiweiß. Wenig Süßes (das war der Punkt wo ich gescheitert bin ;-)) und keine Genussmittel sind ja klar), wenn man empfangen will, aber erst recht wenn man schwanger ist! Von daher kann man damit nicht früh genug anfangen...

Ich würde an deiner Stelle daher grundsätzlich auf Süßstoffe und Limos wie Cola, etc. versuchen zu verzichten. Ist echt nicht gesund und macht dick...

Auf der anderen Seite: so viele Frauen und auch Männer ernähren sich schlecht, rauchen und trinken und bekommen dennoch gesunde Kinder....

Fakt ist, dass das schwanger werden auch ganz viel mit Glück und dem richtigen Moment zu tun hat und vor allem: versuchen sich zu entspannen! Ich war total angespannt in der KiWu-Zeit und als ich es endlich mal schaffte, weniger angespannt und "hysterisch" zu sein, hat es geklappt!

Viel Glück!

Nora (30.SSW)

3

Huhuu...

Ich vermeide Süßstoffe genauso wie Konservierungsstoffe weil ich mich im Studium mal mit beiden Arten auseinandersetzen musste und wohl 1997 an fiesen Experimenten mit Mäusen die Schädigung ihres Erbgutes festgestellt wurde.

Dann lieber Zucker wenn es süß sein muss.

P.S. Da wir allerdings keine Mäuse sind würde ich mir keine Sorgen bezüglich der Fruchtbarkeit machen. Ich bin halt ein Öko was meine Ernährung angeht... ;-)

Was ist denn mit Stevia? Darüber habe ich neulich ganz gute Dinge gelesen.

Liebe Grüße

4

Ja hatte vorhin auch an Stevie gedacht, weiß aber nicht, ob und wie sich das auswirkt... :-(

5

Schmeckt auf jeden Fall irgendwie merkwürdig #kratz
Süße meinen Tee auch mit Süssli, koche auch gelegentlich damit. Habe trotzdem 2009 eine gesunde Tochter bekommen!

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen