Schilddrüsenüberfunktion nach Eileiterschwangerschaft

Vor fast genau drei Wochen wurde bei mir eine Eileiterschwangerschaft operativ entfernt. Noch im Krankenhaus wurde ich daraufhin gewiesen, dass ich meine Schilddrüsenwerte überprüfen lassen sollte, weil diese nicht optimal wären.

Ca. 2 Wochen später ging ich also zum Hausarzt. Auch dort nochmal Blutabnahme und Diagnose Schilddrüsenüberfunktion. Ich war total verunsichert, weil ich keinerlei Beschwerden habe.

TSH 0,01
FT3 9,37
FT4 28,72
TRAK - Wert ist negativ

Ich war bei der Nuklearmedizinerin. Diese konnte keine Auffälligkeiten feststellen. Ergebnis der Szintigraphie steht noch aus.

Kennt sich jemand damit aus? Können die Werte mit der Eileiterschwangerschaft zusammenhängen bzw. ein Hormonchaos verursácht haben? Ich nahm 15 Jahre die Pille. Nach Absetzen Ende April wurde ich gleich 14 Tage später schwanger. Dann OP Entfernung Eileiterschwangerschaft. Vielleicht war das einfach zu viel für meinen Körper. Reguliert sich das von selbst? Muss ich Angst haben? Kann man mit solchen Werten schwanger werden?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen!!!

1

Hallo,

also ich hatte letzten Sommer eine ÜF, Symptome hatte ich erst ein paar Monate später, nicht gleich. Normalerweise hat man eine ÜF nicht einfach so wie eine UF, entweder du hast Basedow (da wäre aber TRAK positiv) oder du hast einen heißen Knoten, der produziert TSH oder du hast Hashimoto, da haben viele erstmal eine ÜF und dann eine UF. Wurde TPO AK auch überprüft?

Ich denke, du musst jetzt mal das Szinti abwarten, dann weiß man mehr. Erstmal würde ich eine kleine KiWu Pause machen, zumindest bist das Ergebnis da ist und bis sich deine Werte wieder beruhigt haben.

Alles Gute
shorty

2

Vielen Dank für Deine Antwort! Nein, TPO AK wurde noch nicht überprüft. Ich denke, dass wird nun die Nuklearmedizinerin im erneuten Bluttest machen bzw. hoffe ich das. Ich habe heute schon versucht das Ergebnis der Szinthigrafie telefonisch zu erfahren, aber no Way. Ich muss wohl warten, bis der Bericht bei meiner Hausärztin eintrifft. Das Warten macht mich wahnsinnig. Ich habe echt Angst. Meine Hausärztin hat voll die Panik verbreitet, bevor sie den TRAK Wert kannte. Mein Frauenarzt und die Nuklearmedizinerin haben wir geraten, vier Wochen zu warten und abzuwarten, ob sich alles wieder beruhigt hat.

Darf ich Dich fragen, was der Grund für Deine Schilddrüsenüberfunktion war? Hast Du einen Kinderwunsch? Hat es geklappt?

Viele liebe Grüße

lasourcepetit

3

Hallo,

kann sehr gut verstehen, dass dich diese Ungewissheit wahnsinnig macht, ist ja auch normal, das würde es ja jeden machen! Bei mir war die Ursache Basedow, mein TRAK war erhöht und ja, ich hatte zu der Zeit (und immernoch) einen KiWu, deshalb habe ich mich dann sehr schnell zu einer OP entschieden, die SD ist seit Nov. draußen. Bisher hat es aber leider trotzdem nicht geklappt #schmoll

Ich denke, das ist eine gute Idee, jetzt wartest du mal den Bericht ab und dann gehst du in ein paar Wochen nochmals zur Kontrolle, wenn das US unauffällig war und die Szinti auch, dann kann es ja sehr gut sein, dass das von alleine wieder wird!

Alles Gute für dich und ich drücke die Daumen, dass bald rauskommt, dass alles ok ist!!

Top Diskussionen anzeigen