Mein Weg zum Wunschkind...

Hi an alle Mitfühler da draußen,

seit über einem Jahr (Juni 2011) versuchen mein Mann und ich nun Kinder zu bekommen. Leider bisher ohne Erfolg. Kaum hatte ich die Pille (Belara) abgesetzt erfuhr ich im Juli 2011 über einen eher zufälligen Test das ich eine Schilddrüsenunterfunktion habe. Der TSH Wert war damals bei 10,...(viel zu hoch) ich bekam sofort L-Thyroxin 100...
"Sie werden wohl etwas länger brauchen um Schwanger zu werden" hieß es damals #schock
Nach 12 Wochen erfuhr ich über einen weiteren Test, dass der Wert auf 1,3 gesunken war. Also doch noch Hoffnung #huepf? Ich sollte außerdem abnehmen, da ich zu der Zeit 28 Kilo zuviel hatte.. für diese Sache gab ich echt alles, ich nahm also 17 Kilo ab. Mit der Schilddrüsenunterfunktion nicht ganz einfach...deswegen geht auch heut nicht mehr viel...

Monat für Monat probierten wir unser Glück. Im Januar dann plötzlich das ausbleiben der Periode und ein ziehen im Unterleib #sonne... hat es etwa geklappt???? Nach Besuch beim Gyn mit Bluttest.. "ja vielleicht" ... Blut wurde abgenommen...
Ich sollte eine Woche später wieder kommen, wenn die Periode weiterhin ausbleibt weil man noch nichts sehen könnte. Tja.. sie kam natürlich und der Test war auch negativ.

Danach ging es nur noch Berg ab, nicht nur mit meinen Nerven sondern auch mit meinem Zyklus... Anstatt am 27,28 oder max. 30 Tag war ich nun bei 37 Tagen. Der Gyn empfahl mir Mönchspfeffer... Ich kaufte mir außerdem im April einen Ovulationstest von Clearblue. In dem kleinen Fenster wird durch einen Smiley angezeigt, wann man seine 2 fruchtbarsten Tage hat. Und ich sage euch, es gab wirklich viele ":-)".. Doch passiert war nix. Jeden Monat die rote "Pest" ... (#sorry, aber so nenn ich sie im moment).

Meine Haut wurde sehr schlimm. Ich bekam am Februar ultra viele Pickel und hatte bei meiner Periode sau starke Schmerzen und Krämpfe.

Bis heute, bekomme ich meine Periode nie so wie sie sein soll. Auf Empfehlung meines Gyn machte mein Mann in der Zwischenzeit eine rundum Untersuchung. Bei ihm war alles in Ordnung ( was uns auch freute).... Mir ging es aber einfach nur schlecht :-(.

Im Juni ging ich also erneut zum Gyn und wir machten am 21. Zyklustag einen Hormonstatus.

Ich erhielt 2 Tage später das Ergebnis." Sie werden diesen Monat keinen Eisprung bekommen"...#kratz und sonst??? Östrogenwert ok, aber komischer weise auch zu viel Testosteron. LH und FSH waren wohl auch nicht ganz in Ordnung ( ich sags ganz ehrlich, vor lauter TSH, LH und weiß gott was noch habe ich den Überblick leicht verloren #augen).

Ende vom Lied.. ich musste zu einem Endokrinologen... Der (Proff) erzählte mir vorgestern eine halbe Stunde lang #bla das er nicht begreift warum der Östrogenwert ok ist aber auch gleichzeitig zuviel Testosteron vorhanden ist. Außerdem wäre ich Übergewichtig und muss da was tun (hallo, ich tu alles was ich kann #wolke) und mein Schilddrüsenwert muss dringend unter 1.

Ich soll am 5. Zyklustag noch mal kommen, dann machen wir einen erneuten Bluttest. Fakt wäre aber: Ich produziere keine Eizellen, demnach auch kein Eisprung... ich fragte was alle fragen würden: "Was passiert im schlimmsten Fall?" Eierstockinsuffizienz... *puh* wieder ein Schlag ins Gesicht.

Leute, ganz ehrlich... ich wollte stark sein! Ich wollte locker an die Sache ran gehen. Wir haben es auch keinem erzählt, weil wir alle überraschen wollten. Aber so langsam.. krieg ich panik. Ärgern tut mich, das wenn man einen solchen Hormonstatus vielleicht schon vor einem Jahr gemacht hätte, eher herausgekommen wäre das da irgendwas nicht stimmt... oder vielleicht auch nicht.. Ärgern tut mich, das ich diese blöde Schilddrüsensache hab.. und überhaupt...:-[ #schmoll

Ich fühl mich im moment einfach nur Hilflos... Versuch viel mit meinem Mann über das ganze zu sprechen. Aber irgendwie ist trotzdem eine unruhe in mir.

Puh.. so mal alles rausgelassen #schein

Meinungen, Erfahrung, Ideen und Mitgefühl willkommen!

Thx.. roverjazzy

liebe roverjazzy

ich fühle mit dir #liebdrueck

hier meine geschichte:

im dez 09 haben wir gemeinsam entschieden nicht mehr zu verhüten

jan, feb und märz hatte ich einen ganz normalen zyklus... ich freute mich das mein körper die pille so gut überwunden hatte... tja, denkste

im april keine mens - ich freute mich - dachte ich sei schwanger - von wegen... der gyn entdeckte im ultraschall perlenkettig angeordnete zysten an beiden eileitern. der verdacht auf pco wurde gestellt und ich zum endokrinologen geschickt

auf den termin dort musste ich bis JUNI warten, es war die hölle - bis dahin hatte ich meine tage nicht mehr!!!

im juni wurde dann ein hormonstatus abgenommen... pco wurde bestätigt und eine schilddrüsenunterfunktion gleich mit entdeckt. mein wert war aber "nur" bei 5,7 und war ganz schnell im griff mit euthyrox...

durch das pco wollte der endo eine insulinresistenz ausschließen... den termin dafür bekam ich erst im AUGUST...

im august dann der glukosetest - er war unauffällig - bis dahin hatte ich meine tage immer noch nicht...

das erstaunte den endo und er wollte trotz normalem insulinstatus versuchen mir mit metformin zu helfen... ich nahm es also ein und versuchte mein glück

im oktober hatte ich dann erstaunlicherweise das erste mal seit märz wieder meine mens... welch ein wunder

im okt war auch der erste termin in der kiwu-praxis, da sich meine gyn absolut nicht auskannte und ich mich auch irgendwie nicht gut aufgehoben fühlte

beim termin sah man auch tatsächlich das ein eisprung nahte... wir sollten dann sex nach plan haben und ich am nächsten morgen wieder kommen um zu schauen, wieviel spermien noch in mir leben (hört sich komisch an...)

an dem morgen dann der schlag ins gesicht - da wo eigentlich 20-30 leben sollten, waren noch 2 fit...

mein mann musste zum spermiogramm - dieses war absolut in ordnung - der doc in der kiwu meinte dann, dass auf mein pco noch eine immunologische unfruchtbarkeit oben drauf kommt und wir nur zu ca 2% spontan schwanger werden können - sofort wollte er mit einer ivf starten - wir lehnten aber erst mal dankend ab

ab oktober hatte ich dann wieder relativ regelmäßige zyklen um die 30 tage - tja und dann bekam ich im feb an zt 14 einen eisprung (wusste ich dank temp messen und cbm) und wir herzelten was das zeug hielt... am 01.03 hielt ich einen pos sst in der hand

im nov 11 wurde unser sohn kerngesund geboren und wir sind zu den glücklichsten menschen der welt geworden

ich habe noch nicht abgestillt aber jetzt schon 3 mal meine mens gehabt und das auch regelmäßig... scheinbar hat sich mein pco in luft aufgelöst

ich hoffe du verlierst nie den mut, irgendwann wird eure zeit kommen!!!

Ach wie schöööön#freu#huepf#freu
Das macht wirklich Mut#pro
Ich wünsche Dir alles Gute
#herzlich mausezahn

Roverjazzy, das schaffen wir auch!!!

#winke

Oh man, dass liest sich nicht sehr schön. Wünsche dir, dass jetzt alles genaustens unter die Lupe genommen und dir dann endlich geholfen wird und du natürlich auch schwanger wirst. Lass dich nicht abwimmeln!
Kann dir also nicht wirklich helfen, aber fühl dich #liebdrueck

Alles Gute und geb die Hoffnung nicht auf!

Ach, Du arme... Tja, bei einigen dauert und dauert es... Und das sind wohl wir...,die nicht im 1. ÜZ schwanger werden.... Wobei ich es wirklich jedem von Herzen gönne. Aber es versetzt doch immer wieder einen kleinen, feinen Stich so etwas zu lesen#sorry
Was Du schon alles unternommen hast, wahnsinn! Wir üben seit März 11 und ich war auch schon 2 x schwanger. leider durften beide nicht bleiben. Momentan holt es mich wieder ein, weil die erste SS jetzt vorbei gewesen wäre...

Ich möchte gar nocht so recht wissen, ob ich es bin oder mein Mann. Werde ich nicht schwanger, muss ich damit leben. Und das Leben wird trotzdem schön,weil ich meinen lieben Schatz habe .
Ich drücke Dich fest und halte beide Daumen gedrückt, dass auch wir hier bald ganz viele Viren verteilen werden.
#herzlichMausezahn

wow!
erstmal danke für die vielen lieben Drücker!

Die Hoffnung stirbt natürlich zuletzt... man ist manchmal einfach nur Müde und an einem Punkt wo man sich fragt, warum ich?

Aber die Geschichten von euch geben mir zumindest das Gefühl das ich nicht allein bin. Danke!!!#winke

wieso findest du das man mit Schilddrüsenunterfunktion nicht abnehmen kann?

Denn genau dazu hast du die L-thyroxin ja bekommen. Ich hatte ohne irgendwas an meinem essverhalten zu ändern innerhalb 3 monaten 14kg abgenommen die pfunde purzelten nur so.

Ich habe noch nie viel gegessen und wurde immer fetter und fetter, machte eine extrem strenge diät und aß auch mal 2 wochen NICHTS und trotzdem immer fetter..

Erst da kam raus das ich die Unterfunktion habe und mein Körper jegliches gramm sofort ansetzt und ich kein einzigses enzym für fettabbau habe.

Wurde auch nie schwanger#heul#heul#heul

Sollte nach 4 monaten nochmal zur Nachkontrolle wegen der Schilddrüse und auf einmal meinte meine Ärztin grinsend wenn ich schonmal da wäre könnte man den routinecheck machen.

hmm ja, okay....

Herzlichen Glückwunsch sie sind in der 12. WOche schwanger.

#schock#schock#schock#schock Was???

Sie hat anscheinend was im Blut gesehen und wollte mich überraschen#verliebt#verliebt

Ich schau auf den Bildschirm und seh ein Würmchen mit fleissig pochendem Herzen#verliebt#verliebt

Das Würmchen ist nun fast 7 Monate#huepf#huepf

wegen den Schmerzen bei Mens und der nicht richtigen Mens könntest du auch eine endometriose haben! So war es bei mir, hat auch niemand über 1 Jahr fest gestellt, erst als ich bei einer Vertretungsärztin war und ich mich vorher schon darüber informiert habe und dann auf eine Bauchspiegelung bestanden habe kam raus, dass ich ganz schlimme und alte Endoherde hatte, so dass eine SS garnicht möglich gewesen wäre, vielleicht solltest du das auch nochmal abklären lassen?.....

lg Mel

Mann Mann.... Das liest sich ja wie der Jakobsweg...

Ich glaube ja ganz sicher dass du bei deinem Willen und den Wegen die du bereits gegangen bist auch ans Ziel kommst!!!

Sieh es positiv: Dich schockt zwischen Kindspech und dem Wunsch deiner später 19jährigen unbedingt ein Auslandsjahr in Paraguay machen zu müssen rein gar nichts mehr... ;-)

Scheiss Weg mit gutem EndeAnfang .... du wirst sehen...

Alles Gute und bleib dran!!!!! #winke

Top Diskussionen anzeigen