Ab welchem Alter würdet ihr eine Fruchtwasseruntersuchung machen?

hallo und guten morgen!
wir haben 2 gesunde kinder, die 7 und 5 jahre alt sind (beides mädchen). wir sind noch am überlegen, ob wir ein 3. kind möchten. ich bin 37 jahre alt. da ich jetzt deutlich älter bin als bei den ersten beiden geburten, stellt sich für uns die frage, um wieviel höher das risiko wäre, dass das kind behindert zur welt kommen würde. wir überlegen, dass WENN wir nochmal schwanger werden würden, ob eine fruchtwasseruntersuchung sinnvoll wäre. natürlich ist dabei auch ein gewisses risiko, aber wenn man das mal ausnimmt...!
auf der anderen seite bekommen ja heutzutage viele frauen erst mit 36 oder 37 ihr allererstes kind - aber in puncto risiko für evtl. behinderung hat das damit ja nichts zutun, ob man schon ein kind hat oder nicht.
wenn sonst keine risikofaktoren da sind (z.b. genetisch), würdet ihr euch mit 37 oder 38 für eine fruchtwasseruntersuchung entscheiden - oder auf keinen fall (wir gehen jetzt mal davon aus, dass "vermehrte angst" als indikation für so einen eingriff ausreichen würde). was man dann mit dem ergebnis anfangen würde, ist ein ganz anderes thema.
lg

1

Also ich würde eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen, wenn sich in den anderen Untersuchungen verdachtsmomente ergeben sollten. Pauschal würde ich es sonst nicht machen, egal welches Alter.

2

Ich bin 30 und wir basteln momentan am 2. (von hoffentlich irgendwann 3) Kind, wenn es so sein soll, dann werde ich wohl bei der 3. SS Mitte 30 sein.
Für uns steht fest, das wir keine zusätzlichen Untersuchungen machen lassen, war in der 1. SS auch nicht zur NFM und zur FD. Wenn bei den normalen Untersuchungen irgendwas auffälliges festgestellt werden würde, dann kann ich so jetzt nicht sagen wie weit ich mit Untersuchungen gehen würde.
Aber du hast ja speziell zur FWU gefragt und die würde ich nie machen lassen.

Liebe Grüße

3

In der Regal gar nicht! Die Gefahr wegen einer FG wäre mir zu groß. Hatte eine stille Geburt (39), laut Ärzte stand die Chance bei 1:3000 und ich war die Eine :-[.
Noch nicht einmal mit 40. NUR wenn man wirklich etwas schlimmes per US sehen würde. Dann vielleicht #kratz?! Aber selbst da würde Ich mir schwer tun!!!! Was dran ändern kann man meist (bei Behinderung zb) dann doch nichts :-(

#winke

4

39 ssw ^^

5

Ich würde keine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen. Erstens ist mir das Risiko für das Kind zu hoch, und zweitens würde ein Abbruch für mich nicht in Frage kommen. Von daher würde mir das nicht wirklich was bringen. Ich denke, wenn das Kind so geschädigt ist und keine Überlebenschance haben wird, dann wird der Körper das durch einen natürlichen Abbruch irgendwie regeln.

Aber unterm Strich muss das jede Mami für sich selber entscheiden.

LG und ich hoffe, dass Du für Dich die richtige Entscheidung treffen wirst.

maxis-mami

6

Ich würde sie dann machen lassen wenn ich wüsste dass ich mit dem Ergebnis wirklich etwas anfangen würde......

In meinem Fall wäre das dann "nie"..... Und ich bin 38.

7

Hallo!

Ich bin 37 Jahre alt und wir basteln an Nr.4. Für mich stellt sich die Frage ja auch irgendwann, aber ich denke, ich werde sie nicht machen lassen!

LG

Top Diskussionen anzeigen