Übergewicht und Frauenärzte...

hey mädels,

morgen habe ich einen termin beim frauenarzt,da ich ja seit anfang märz auf meine mens warte und nichts passiert. würde sie demnach gerne auslösen lassen und danach den hormontest machen lassen,auf den ich schon seit februar warte.

nun werde ich morgen wieder hin und mir ist klar,das übergewicht immer blöd/negativ ist bei einem kiwu und in der schwangerschaft. aber ich möchte ja dennoch "verstanden" und unterstützt werden...

nun habe ich ja schon wieder "angst",das er mir nur wieder sagt,das mein übergewicht daran schuld ist und das ich weiter abnehmen soll ( was ich ja schon mache!)...aber dennoch.. sollte nicht gerade er auch etwas motivierender sein,als mich einfach wieder nach hause zu schicken und zu sagen,das man da nichts machen kann?
oder erwarte ich da zuviel,weil ich ja selber schuld bin an der ganzen sache und selber zusehen muss,das ich es erst einmal alleine hinbekomme?
( das schlechte spermiogramm meines freundes mal ausgenommen)

ich würde gerne mal wissen,was ihr so für erfahrungen gemacht habt?
habt ihr gewechselt, in der hoffnung, mehr verständniss zu bekommen? habt ihr auch dort die gleichen erfahrungen machen müssen? oder habt ihr von anfang an einen ganz tollen arzt gehabt ? gibt es da unterschiede zwischen einem arzt oder einer ärztin? sind frauen da evtl. feinfühliger ?

fragen über fragen :-)

freue mich auf antworten....

1

Ich weiß nicht, ich bin in meine beiden ersten Schwangerschaften mit knapp 100 kg gestartet und habe nicht ein einziges Mal deswegen einen Kommentar zu hören bekommen.

2

Ich habe PCO & Übergewicht. Mein alter FA hat mir deswegen die Pille verschrieben, da ich aber bedenken hatte weil zu dem Zeitpunkt Diabetes festgestellt wurde und auf der Pillenpackung drauf stand "Für Diabetiker nicht geeignet" suchte ich bei ihm Rat.... seine Antwort "Dann essen sie lieber mal nen Apfeil statt Geschlechtsverkehr zu haben dann brauchen sie auch keine Pille"

Das war das letzte mal das er mich gesehen hat!!

Mein jetziger FA und auch die Kinderwunschklinik haben rein garnichts zu meinen knapp 120 kg gesagt! Für die war es vollkommen ok und spricht auch nicht gegen eine Schwangerschaft! (wobei ich sagen muss das ich in den letzten 4 Jahren gut 30 kg abgenommen habe und es immer noch weiter tue).

Wenn das SG von meinem Schatz besser wäre hätte unser Traum sicherlich schon geklappt!

Übergewicht ist nicht immer Ausschlaggebent!

Aber ich kann dir aus erfahrung sagen : Mit jedem kg weniger, kommt deine Mens Regelmäßiger!
Als ich noch 30 kg mehr hatte kam meine Regel gar nicht... jetzt mit weniger drauf kommt sie im Schnitt alle 40-45 Tage.

3

ich wog zu beginn meiner ss 58 (heute sinds 54). und gegen ende hin meinte meine FÄ "...aber nen ganz schönen arsch haben sie bekommen". ich glaube einfach, dass speziell frauenärzte ganz schon direkt sein können, so wie die meisten zahnärzte zum personal einfach ekelhaft fies sind. man muss einfach blocken... ABER

du bist patientin, du erwartest eine leistung und du zahlst kassenbeiträge, die diese leistungen finanzieren. du kannst guten gewissens an deinen FA ansprüche stellen und ihn direkt aber höflich bitten, dir weitere alternativen zum abnehmen aufzuzeigen, die ihr in anspruch nehmen könnt. ausschließlich aufs gewicht schieben kann man sowas eh nicht. und schon gar nicht, wenn man auf die mens wartet... da muss was gemacht werden... sollte er dich wegschicken, sag ihm eindringlich, dass du gerne weitere möglichkeiten hören würdest. wenn sie merken, dass du nachbohrst, dann gehen sie oftmals drauf ein, denn dann ist es dir wirklich wichtig ;)

4

Hey Sarah,

ich habe zwar kein Übergewicht, aber eins kann ich Dir sagen: Frauenärzte können sooooo verschieden sein und Frauen sind nicht unbedingt einfühlsamer. Auch nicht jeder Patient kommt mit einem bestimmten Arzt gleich gut aus, meine Freundin hatnunseren gemeinsamen z. Bsp. gewechselt, weil er ihr zu direkt war.
Es sah nach FG aus, das hat er ihr direkt gesagt ( er ist auch Psychater). Sie hat sich einen neuen gesucht, der ihr erst mal die Hand getätschelt hat und gesagt hat, das kann man so früh noch gar nicht sagen. Leider ist das Kind kurz drauf trotzdem abgegangen....

Wie Du siehst, die Menschen sind soooo verschieden (und Ärzte sind auch nur Menschen). Also wenn Du mit Deinem nicht klat kommst, such Dir einen neuen!

Ich hatte mit 16 mal eine FA, die war selber super übergewichtigt. Die wäre mit Dir bestimmt nicht so umgesprungen!
Hach, ich muss gerade an ihren Spruch denken. Sie hat zu, Schluss meinenHand genommen, hat gefragt, ob ich schon einen Freund habe und meinte dann: und wenn Dein kleiner Prinz mal aktiv werden möchte, dann kommst Du vorher vorbei und ich verschreib Dir die Pille!

Süsser und einfühlsamer gehts ja kaum...#verliebt

5

Hi Sarah,

meine Frauenärztin hat auch zur Kinderwunschzeit nicht wirklich was zu meinem Gewicht gesagt, ICH habe es immer (entschudigend und bemüht) eingebracht , ala ja ich nehme ja schon ab, ..Bewegung, Sport...aber eigentlich hat Sie das eh nie interesiert. Und Sie hat mir zu SS Beginn Diät Verbot erteilt, sie hat gesagt, Sie werden und Sie müssen zunehmen, denn die Nährstoffe fehlen entweder Ihnen oder dem Kind, zur Not beiden...und Diät und SS haben nichts miteinander zu tun.

Dazu muss ich aber sagen, meine Frauenärztin sieht ( nach Ihrer Erfahrung) einen Übungszeitraum, von 1-2 Jahren bei gesunden Paaren und ist eher old school, also weil mein Zyklus, Körper in bester Gesundheit war, hat sie halt auch nix gemacht, außer Vorsorgeuntersuchungen, und mich zum Bluttest wegen der Schilddrüse zurück zum Hausarzt geschickt....und dann hieß es Treffer im 14.ÜZ#verliebt

Ich habe mich und fühle mich immer verstanden und ernst genommen von meiner Frauenärztin, klar haben sie recht, übergewicht ist nicht gut, aber alles davon abhängig zu machen und sonst nicht ernst zu nehmen, finde ich unpassend. Ich würde der FA noch ne Chance geben, wenn Du dich nicht verstanden fühlst, gehe doch mal zu einer anderen auf Empfehlung.

Ich wünsche Dir,k dass Du schnell diese wunderschöne Erfahrung machen kannst.

Mein persönlicher Tipp, sind Ovu´s und herzeln an den positiven Tagen und noch am 2. Tag danach, als auch der Vitalkostdrink von dm(das gesunde Plus-in dem ÜZ bin ich nämlich schwanger geworden, vllt eine Kombi aus guten Nährstoffen und Gewichtsreduktion)- und dieser Link hat mir auch so m,anches mal die augen geöffnet;-)

sorry fürs #bla, aber ich verstehe dich sehr gut..

http://www.uni-duesseldorf.de/NFP/nfpkurs.pdf

Valith m. Justus inside 20ssw#verliebt

6

Also, ich bin auch kein leicht Gewicht ^^ Komme seit dem letzten Zyklus nicht mehr von meinen 103-104 weg ...

Hab im Nov die Pille abgesetzt und ab der Abbruchblutung dauerte der Nächste Zyklus recht lange, 44 Tage glaube ich, mein FA gab mir Mönchspeffer ... schönes Zeug ... Zyklus wurde nicht kürzer als 42 Tage und es spielte mir allmögliche Schwangerschaftssymtome vor -.- Bin dann vor drei Zyklen mitten drin zum FA dem gesagt was sache ist, Mönchspeffer abgesetzt und mein ES den er für Mittwoches berechnet hatte kam schon am So/Mo. 14 Tage später Blutungen. Dann der nächste Zyklus alles ging viel schneller schon nach 1 1/2 Wochen hatte ich Spinnbaren ZS und MuMu ging auf. 29 Tage Zyklus, der eigentlich erst neun Monate später hätte enden sollen. FG, eine Woche und 2 Tage später kam meine Blutung. Ne woche später war mein ZS wieder spinnbar und MuMu auf, Eisprung war am Fr und ich hab hier nen leicht Positiven Test hier rum liegen.
Das zu mir.

Dann die Schwester meines Schwangers ... Vollweib ... so viel Körperfülle habe ich noch nie in meinem Leben gesehen sie hat ne ich meine 4 Jahre alte Tochter.

Also wenn mir einer sagt das es am Gewicht liegt dem glaube ich das nicht wirklich weil ich eben dieses Vollweib kenne. Nen Sack Mehl ist da noch ne Bohnenstange gegen. Bei ihr hies es damals das sie ihr Kind zerquetschen würde wegen ihren Fettmassen.

Dann meine Freundin, sie ist das doppelte von mir, einen gesunden Jungen hat sie schon und ist im Moment wieder schwanger.

Meine Schwägerin, auch nicht ohne, hat vor einen Jahr noch ein Mädchen bekommen, zwei hatte sie da schon.

Also so verrückt würde ich mich nicht mit dem Gewicht machen lassen, sicher es sieht nicht toll aus, aber es geht auch mit zu viel auf den Rippen ^^

Und wenn dein Fa dich deswegen blöd anmacht geh zu einem anderen gibt doch in jedem noch so kleinen Ort etliche FA's.

Bezüglich blöd anmachen, mein alter FA hatte nie etwas zu meinem Gewicht gesagt, seine Frau dagegen auch gut dabei hielt mir Predigten, mein jetziger hat auch noch nie etwas dazu gesagt.

Liebe Grüße

7

Sorry, aber so dämlich kann nur ein Mann sein#aerger
Ich frage mich sowieso warum manche Männer Frauenärzte werden#kratz
Es gibt ihnen wohl den bestimmten Kick oder sie sind einfach schlichtweg gestört. Sorry, aber ich hab bis auf einen einzigen FA immer nur schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht. Entweder waren Sie solche Schönlinge oder total arrogant und haben blöd dahergeredet. Was weiß denn ein Mann von Mensschmerzen, Wehen oder hat das Gefühl, ob es weh tut, wenn Frau das Gefühl hat, dass ihr fünf Hände unten reingeschoben werden, statt einer:-[:-[

Es mag ja sein, dass es Ausnahmen gibt, möchte ich nicht bestreiten, aber bei uns gibt es wirklich weit und breit keine guten männlichen FÄ, habe ich übrigens auch schon von vielen bestätigt bekommen...und deswegen bleibe ich bei einer Frau

Ich habe bei allen SS mit Übergewicht gestartet und hab bis auf zwei Männer, da habe ich nie einen blöden Kommentar zu hören bekommen.

Meine jetzige FÄ hat selber einen etwas dickeren Hintern, drei Kinder und ist einfach sympatisch, weil sie selber alles durchgemacht hat

Finde es schon etwas merkwürdig, dass Du seit Februar auf Deine Hormoncheck gewartet hast. Ich würde wechseln, wenn Dir der FA blöd kommt. Viele Frauen werden mit Übergewicht ss. Weiß ja nicht, wieviel Übergewicht Du hast, aber trotzdem ist es möglich und machbar.

Wünsche Dir Alles Liebe und Gute, vielleicht überlegst Du Dir es mal wegen einem Wechsel

8

hey
nachdem meine alte FÄ mich nach meiner FG als mörderin dargestellt hat da ich übergewichtig bin hab ich gewechselt. zum krönenden abschluss meinte sie: nehmen sie lieber ab, dann sind sie für ihren mann auch wieder attraktiver und es klappt bestimmt bald wieder...

da war ich erstmal fertig, zumal sie mir 2 min vorher die diagnose "fehlgeburt" gegeben hat...
meine neue FÄ ist einfach toll, ich habe sie direkt drauf angesprochen, also auf übergwicht vs. Kiwu ... habe ihr erklärt dass ich den persona benutze und jeden zyklus einen ES angezeigt bekomme..

da sagte sie nur solange ich im zyklus keine probleme habe, meine mens regelmäßig kommt und der ES funktioniert, brauch ich mir wegen meinem gewicht keine sorgen machen, zumal nach ihrer erfahrung die meisten übergwichtigen frauen nach der SS sogar abgenommen hatten.

versuch doch mal, wenn die mens nun ausgelöst wurde, zyklus-stabilisierende Tee´s..

alles gute und lass dich nicht runterkriegen

9

Hallo,

ich kann deine Angst verstehen, denn mir geht es genauso.
Habe vor 2 Jahren die Pille abgesetzt und bisher nur 3 mal meine Mens von allein gehabt, ob mit oder ohne ES, weiß ich nicht.

Bei mir wurde vor 12-15 Jahren durch meine Kinderärztin eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt, wodurch ich selbst damals erst durch die Pille einen regelmäßigen "Zyklus" bekam. Von meiner späteren Hausärztin und einem anderen zweiten Arzt aber nicht weiter behandelt, da man es nicht für notwendig hielt. :-[

Meine letzte FA konnte mittels eines Bluttests/Hormontest keine Auffälligkeiten oder PCO feststellen, laut ihr ist alles in bester Ordnung, ich solle jedoch mal meine Schilddrüse wieder testen lassen, was ich jetzt auch machen werde.

Nun bin vor kurzem umgezogen und muss mir ja nun zwangsläufig auch eine neue FA suchen, wobei man da natürlich mit gemischten Gefühlen rangeht, wenn es um die Sache Kinderwunsch, Übergewicht und - hinzukommend - sehr unregelmäßige Mens (siehe oben) geht. Habe Ende diesen Monat meinen ersten Termin bei meiner neuen FA und habe ehrlich gesagt auch ein bisschen Angst, dass ich zu hören bekomme, erstmal 30-60kg abzunehmen und erst dann den Kinderwunsch in Angriff zunehmen. #zitter
Habe zwar durch einen Schicksalsschlag im letzten Jahr knapp 10kg abgenommen, aber von einem gesunden Gewicht bin ich noch Lichtjahre entfernt #heul

Nun hoffe ich darauf, eine ganz nette und liebe erwischt zu haben, welche mich nochmal komplett durchcheckt und vielleicht auch gleich bei Notwendigkeit mit Medikamenten unseren #baby unterstützt.

Top Diskussionen anzeigen