Chlamydien???

Hi ihr!

Sagt mal, woher weiß man, ob man evtl mal ne Chlamydien-Infektion hatte? Meine FÄ hat vor einigen Monaten nen Test gemacht. Da war alles ok. Kann es sein, dass ich mal eine hatte und das nicht weiß? Oder bildet man dann Antikörper u das ist auch später noch nachweisbar (wie Röteln?)?
Kennt sich jmd aus???

LG

1

Hey du

Normalerweiße wird bei jedem Frauenarzt besuch ein Chlamydien test durchgeführt, sollte dieser negativ sein wird dir auch nichts gesagt

2

Ich glaube, damit versucht man bestehende Infektionen zu erkennen. Eine frühere Infektion lässt sich hingegen aus dem Blut anhand Antikörper nachweisen.

3

so...dann werde ich dir mal meine Erfahrung berichten....

zunächst mal medizinisch....Chlamydien können sich bemerkbar machen nach einer infektion...aber können auch unbemerkt bleiben und so die fruchtbarkeit schädigen.
Da die symptome einer Clamydieninfektion nicht immer ausbrechen werden sie durch ungeschützten sex an sehr viele menschen verbreitet.Viele Frauen bei denen eine unfruchtbarkeit festgestellt wurde litten an chlamydien.In der regel machen sich galuben bemerkbar durch blasen entzündung,schmerzen bei sex,blutungen.Die entzündung beginnt meisst am muttermund und wandert zu den eileitern und im allerschlimmsten fall bis zum zwergfell.der partner muss natürlcih antibiotisch mitbehandelt werden sollten chlamydien festgestellt worden sein.es kann aber wie gesgat auch vorkommen dass die symptome nicht auftreten.und die entzündung unbemerkt verläuft.

so jetzt meine geschichte.

als ich mit meinem mann frisch zusammen gekommmen war(mittlerweile waren es 2 monate) bekam ich eine blasen entzündung.Seltsamerweise mein Freund zeitgleich auch.(später stellte sich das als den anfang der chlamydieninfektion heraus.
außerdem bekam ich starke schmerzen beim sex beim stoßen gegen den muttermund und dann bekam ich immerwieder zwischenblutungn in den nächsten 8 wochen.

Und plötzlich(ich hatte schon einen Termin beim FA ausgemacht wegen der ständigen zwischenblutungen) bekam ich unerträgliche unterleibsschmerzen-ganz starke krämpfe....nach dem ich mich mit der maximaldosis am tag von ibuprofen schmerztabletten nicht mehr aufrecht halten konnte,bin ich schon vor dem FA-Termin zu meinem FA gekrochen.Er konnte aber nichts feststellen,meinte die zwischenblutungen wären stressbedingt und ich kam mit dem verdacht auf eine blinddarmentzündung ins krankenhaus.
dort sollte ich dann eine darmspiegelung bekommen,da mir die aussage meines FA aber nicht reichte,bat ich die FÄ im krankenhaus um eine untersucheung.
die konnte anhand des ultraschalls sofort eine veränderung an meinen eileitern sehen und sprach den verdacht auf chlamydien aus.ich sollte am nächsten tag eine bauspiegelung bekommen,wäre sehr wichtig da sonst durch die verklebung der Eiliter eine Befruchtung auf natürlichem wege eventuell nicht möglich ist,wenn mal ein kinderwunsch besteht.

Mein rechter Eileiter war durch die entzündung mit meiner bauchdecke verklebt und musste gelöst werden.der abstrich am Gewebe bestätigte den befund-Chlamydien.

Darauf folgte 30 tage antibiotikum. für meinen mann 10.

nebenbei bei einem mann beginnt die infektion in der regel auch mit einer blasenenzündung und wandert dann hoch bis zur harnhöhre und die nebenhoden,auch dort können chlamydien fruchtschädigend wirken.
Ob oder wer von uns beiden den schlafenden erreger mit in beziehung gebracht hat ist unklar,zumal die symptome 1 woche nach einem schwimmbadbesuch auftraten.

Glücklicherweise bin ich 1 1/2 Jahre später im ersten ÜZ mit einer Biene ss geworden.

So,nun zum Abschluss....

Ob du einmal Chlamydien hattest und ob das im Nachhinein fest stellbar ist weiss ich.
Aber laut Test hast du JETZT keine.Antikörper bildet der Körper soweit ich weiss nicht.Chlamydien sind ja auch bakterien und keine viren,sonst würde ein antibiotikum ja auch nicht helfen.

so...ich weiß war lang :-)

aber mal nebenbei,wieso fragst du danach wenn der test doch negativ war?

lieben Gruß Melli

4

Bei mir wurden Antikörper im Blut gefunden. Ich war sehr überrascht, da ich nie etwas bemerkt hatte. Eine Bauchspiegelung wurde durchgeführt und war zum Glück ohne Befund.

Es geht also auch ganz unbemerkt...

LG

Top Diskussionen anzeigen