Frage wg Schwangerschaft direkt nach Ausbildung

Mein Freund und ich wollen uns langsam an die Familienplanung wagen und sind schon fleissig am üben.
Nun bin ich ende Januar 2013 mit meiner Ausbildung fertig, würde dann aber auch nur sehr wenig verdienen (ca 1.300 Brutto), daher kommt mir die Frage: Wieviel Elterngeld würde ich bekommen? Ich habe gelesen das es ja wirklich nicht viel ist, deswegen weiß ich jetzt gar nicht ob ich lieber anfangen sollte etwas zu sparen (was momentan nicht einfach wäre). Mein Freund ist Student bis Oktober, will dann in seinem Job als Krankenpfleger erstmal Vollzeit arbeiten und seinen Master nächsten April anfangen und dann halt nur noch Teilzeit arbeiten.

Zweite Frage: ich möchte dann nach meiner Ausbildung, oder eher gesagt nach der Elternzeit, ein neuen Job beginnen, wann sollte man da der Chefin bescheid sagen? Ich mag meine Praxis sehr und meine Chefin auch, aber es ist nicht mein Traumberuf und es ist mir einfach zu stressig, sie will ich aber unbedingt behalten..

Ich hoffe ihr habt Antworten

Liebe Grüße

1

Hallo,
was machst du beruflich? und du wirst nächstes Jahr erst fertig mit deiner Ausbildung?

2

Ich mach momentan eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten.
Ja, habe meine Prüfungen erst im Dezember

3

Ganz ehrlich!!!
Ich finde es viel zu früh! Du bist ja noch sehr jung und hast Zeit! Du willst ja deinem Kind auch was bieten können. Ich finde du solltest dann dir eine neue Ausbildung suchen, die dir auch Spaß macht und dann mindesten 1 Jahr geld verdienen. Viel. auch erstmal an dich denken und Urlaube machen. Dein Freund sollte auch erst mal mindesten 1 Jahr arbeiten. Ein Kind kostet viel Geld, das sollte gut überlegt sein. Es gibt zwar viele Unterstützungen, trotzdem! Ist meine Meinung!
Elterngeld ist glaube ich 60% vom Lohn, aber ich glaube mal gehört zu haben das man vorher mind. 1 Jahr verdient haben muss!
Und dem Arbeitgeber würde ich vor dem 3. Monat nichts sagen (da ja bis dahin noch viel passieren kann). Außer man hat eine schwere Arbeit oder arbeitet im Labor!

Lg, ich hoffe ich konnte dir etwas helfen!

weitere Kommentare laden
7

zur berechnung des elterngeldes zählt der verdienst der letzten 12 monate. es werden 67% des durchschnittsgehalts der letzten 12 monate bezahlt.
bei erwerbslosigkeit werden als mindestsatz wohl 300€ gezahlt

genauer kannst du hier nachlesen:

http://www.elterngeld.net/elterngeld-berechnung.html

was das sagen der SS angeht... kommt immer drauf an, finde ich. wenn du als MTA beispielsweise in einer praxis arbeiten würdest, wo nach den MuSchG keine stelle angeboten werden kann, wird ein BV eine rolle spielen. sollte dies der fall sein, wäre es für dich und den krümmel das sinnvollste es so früh wie möglich zu sagen, wegen infektionsgefahren etc. in solchen fällen würde ich das wohl der mutter und des krümmels vorziehen, als es erst nach der 12. woche kund zu tun. in den 12 wochen kann auf grund des jobs sehr viel passieren. wäre doch schade, wenn auf grund deines jobs was passieren würde.

nun zu meiner meinung:
ich würde an deiner stelle ehrlich gesagt eher mindestens 1 jahr arbeiten gehn (auch wenns nicht dein traumjob ist). es wäre jedenfalls besser für das elterngeld, um es mal nüchtern zu betrachten.
außerdem ist nicht gesagt, dass du sofort schwanger wirst. wir haben zb. 1 jahr gebraucht, bis es soweit war.
da ich selbst auch im medizinischen bereich arbeite bin ich beispielsweise auch seit dem positiven bluttest im BV.

wie du dich auch immer entscheidest, ich wünsche dir auf deinem weg viel #klee

#winke
kaschdi #ei 15+2

8

was machst du wenn ich fragen darf?
arbeite auch im medizinischen Bereich!

9

ich bin eher im veterinärmedizinischen bereich tätig ;-)
und es war nicht möglich innerhalb der praxis einen platz für mich zu schaffen ohne tierkontakt. daher das sofortige BV nach bekanntwerden.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen