kann mir hustensaft tatsächlich helfen??

hallo zusammen!!
ich habe momentan wieder schlimm pollenallergie und muss deswegen antihistaminika ( cetirizin) nehmen. und das macht ja bekanntlich den zs sehr trocken. jetzt habe ich gelesen das hustensaft durch die schleimlösende wirkung ihn verflüssigt und so die spermien wieder besser ihr ziel erreichen können ;-). kennt sich da jemand aus? oder hat das von euch selber wer schon probiert??
danke schonmal für eure beiträge :-)

lg #winke

Hi betet,

Mir geht es genauso, nur dass ich Loratadin nehme - aber mit dem gleichen Effekt #augen
Erfahrungen mit Hustensaft hab ich leider auch nicht - aber ich hab auch schon davon gelesen und davon gehört, dass speziell der Wirkstoff Guaifenesin diesen Effekt hat. Hab mir nen Hustensaft mit dem Wirkstoff gekauft und wollt ihn diesen ÜZ probieren, aber mich hat "leider" mein ES überrumpelt (kam 4 Tage eher...). Von daher werd ich ihn nächsten ÜZ ausprobieren ;-)
Ich lass nun auch seit ca. 2 Wochen das Loratadin weg, weil ich wirklich extrem brottrocken bin - dafür nies ich jetzt den ganzen Tag :-[

Lange Rede, kurzer Sinn: mich würden auch Erfahrungsberichte/ Erfolgserlebnisse interessieren :-D
Überlegst du es auch mal auszuprobieren?

vG, Sunnymoonlight

hallo sunnymoonlight

ich denke ich werde es diesen zyklus wirklich mal probieren mit hustensaft. ohne tabletten komm ich leider im moment nicht aus.

ich werde berichten :-D

schönen sonntag noch #winke

Hallo,

Flüssigkeitszufuhr wie beispielsweise viel Wasser vermehrt den ZS. Am besten viel Wasser, Schorle oder Früchtetee vermehrt trinken, sollte auch helfen. Magnesium hilft sonst auch.

Lg

Habe Jod vergessen, verbessert auch den ZS. Und viel Obst und Gemüse essen.

Würde erst die natürlichen Mittel ausprobieren, bevor ich zu Hustensaft oder ähnliches greifen würde.
Einigte Medikamente verbesseren, andere verringern den ZS.

Ich habe Erfahrungen mit Hustensaft.Wir haben schon zwei kids.Beim ersten haben wir 6 ÜZ benötigt.Nach dem 4 ÜZ war ich irgendwie krank und hatte ein Gespräch mit unserem (alten)Hausarzt.Dem habe ich von unserem Kinderwunsch erzählt . Er empfahl mir Hustensaft.Es war mir erst etwas suspekt, doch dann habe ich es probiert und zack...ich war schwanger.
Bei unserem zweiten Kind hatte ich 3 ÜZ hinter mir , dann beschloss ich die Sache mit dem Hustensaft zu wiederholen (okay, Geduld ist nicht meine Stärke).Jedenfalls war ich wieder sofort schwanger.
Das ist fast 10 Jahre her.Mittlerweile habe ich PCO und noch einige andere gesundheitliche Hindernisse.Versuche es auch mit Hustensaft,aber da ich wahrscheinlich keinen ES habe bzw. jetzt in dem Zyklus vielleicht nach 1 1/2 Jahren erstmals wiederwird Hustensaft alleine nicht mehr helfen.
Würde es jederzeit wieder damit versuchen.
VG
may

Top Diskussionen anzeigen