Opripramol

Hallo,

hab mal folgende Frage. Seit August versuche ich schwanger zu werden, was aber bisher noch nicht geklappt hat. Hab viel zu viel Streß um die ohren. Deshalb hat mir mein Arzt Opipramol 50 verschrieben, damit ich mehr entspanne und meine Stimmung ein wenig aufgehält wird. Nun wolllte ich wissen, wer damit schon mal Erfahrung gemacht hat und ob es hilfreich war schwanger zu werden oder eher nicht.

Danke ;-)

Hi,
ich habe die Opi nicht genommen, mein Mann hatte die über ein Jahr genommen wg seinem Burn out (sorry) Ihm haben sie geholfen zur Ruhe zu kommen.
Allerdings kannst Du die nicht einfach so absetzen. Die Dosis muss ganz langsam runtergesetzt werden. Sonst droht Entzugsgefahr.

Ein Stimmungsaufheller ist es mit sicherheit nicht. Ich würde Dir vorschlagen, Baldrian oder was ähnlich pflanzliches zu nehmen. Wenn es rein um Stress geht und Du es nicht an den Nerven hast.
Drück Dir die Daumen das es bald klappt.

GLG akwa

Hallo,

Ich kenne dieses Medikament, habe es selber vor 5 Jahren mal 1 1/2 Monate genommen.
Setze es bitte auf keinem Fall einfach so und ganz plötzlich ab, nur ganz langsam. Mir hat damals meine Ärztin gesagt, ich soll versuchen mal ohne klarzukommen und habe es auf Ihr anraten von einem auf den anderen Tag abgesetzt. Es war furchtbar... Psychotische Reaktionen, Zittern, extreme Unruhe, Herzrasen, starke Schlaflosigkeit... Habe mein Burn out dann ohne Medis in den Griff bekommen, auch wenn es gedauert hat.

Zum Schwanger werden mit diesem Medikament kann ich allerdings nichts sagen.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute!

Ich habe es selbst 1 Jahr genommen und dann unter starken Entzugserscheinungen abgesetzt. Ich bin selbst Krankenschwester und glaube, dass es nicht gut ist für das ungeborene Baby. LG

Hallo,ich nehme es seit 2 Jahren,...es ist ein Spiegelmedikament,d.h.,...es baut langsam eine Wirkung auf und benötigt auch sehr lange beim reduzieren der Tabletten,...nur langsam kann man wieder davon abkommen,...
Schon während der Reduzierungsphase(in der ich mich gerade befinde) kommt es zu Entzugserscheinungen,...es sind allerdings in dem Sinne keine körperlichen sondern psychische Entzugserscheinungen,...d.h. alle Symptome die man gehabt hat,können wieder auftreten,erst nach ca 4-6 Wochen ohne Medikamente ist der Kopf frei davon,..
Kannst mir gerne schreiben,...
Haben auch KIWU,...der Neurologe sagte,spätestens zum Ende der SS darf man es nicht mehr nehmen,denn dann hat das Baby Entzugserscheinungen,...denn wenn man das Mittel noch nimmt,wäre es beim Baby ein Entzug von jetzt auf gleich,...sofort ohne zufuhr von Tabletten,und das ist nicht gut,...es soll aber wohl keine Missbildungen beim Baby machen,aber das weiss man ja erst später :-(
Wenn Du also erst jetzt mit dem Medikament angefangen hast,dann lass es lieber,da musst Du selber sehen,wie schlecht es Dir gerade geht,ob Du ohne Opi nicht zurecht kommst,...sonst würde ich Dir Johanneskraut,oder Neurexan oder Valeriana Heel empfehlen,die sind sehr gut,...
Viel Glück,lg,Dobi

Danke an alle. Hab gestern nur die erste halbe Tablette genommen und lass es dann lieber sein. Werd keine mehr nehmen. Hatte eh so ein ungutes Gefühl. Werd mal bei natürlichen Mitteln schauen.

Danke lieb von euch :-)

Top Diskussionen anzeigen