PMS - kann man die Hoffnung aufgeben?

Hey ihr Lieben!
Ich bin heute ES+8 und die PMS haben mich bereits eingeholt. Das Ganze begann bereits bei ES+5. Brustspannen und UL-Ziehen - wobei ich glaube, dass es anders ist als im Monat zuvor, aber das weiß man ja nie so genau, man bildet sich ja doch so manchmal was ein.
Meine Frage steht ja schon oben... kann ich durch die zeitigen PMS bereits damit rechnen, dass es nicht geklappt hat??

Danke für eure Antworten!

GLG Dani
#herzlich

1

Hallo Dani,
ich war leider noch nie schwanger, habe aber schon etliche üz hinter mir und muss dir sagen, dass mein PMS in jedem Zyklus anders war. Mal sehr früh oder spät bis gar nicht. Mal starkes Brust - und Unterleibsziehen, hin und wieder Übelkeit etc. Anfänglich habe ich alles als Anzeichen gewertet. Mittlerweile weiß ich, dass sich aus PMS nicht herleiten lässt. Das kann sowohl auf eine Ss hinweisen als auch auf die Mens. Leider...

Viel #klee

Lg Lotti

2

Hallo,

also als ich ss war,konnte ich meine Anzeichen nicht vom typischen PMS unterscheiden!Ich war mir sicher,dass es nicht geklappt hat,weil alles war wie immer.Hatte nur zusätzlich Nasenbluten,der Rest war gleich.

Und obwohl ich das weiß und selber schon erlebt habe denke ich jetzt auch immer,dass ich den Zyklus gleich abhaken kann;-)

Aber wie gesagt,laut meiner Erfahrung sagt PMS gar nix aus und man kann trotz PMS schwanger werden!

LG

Top Diskussionen anzeigen