Zyste 3 cm muss sie OP werden ..HILFEE...

Hallo alle zusammen....

war heute beim FA und er hatte letzt mal eine zyste endeckt von 2 cm
sollte nach der periode noch mal zu ihn

heute sagte er mir sie ist 3 cm und soll OP werden er wollte es in seiner praxis machen nexte woche ich meinte, ich würde es lieber im KH machen er gab mir jetzt eine überweißung fürs KH

WAS MEIN IHN MUSS SIE OP WERDEN

Ist die zyste größ

er meint bei kinderwunsch muss keine da sein stimmt das

bitte hilffr mir #zitter#zitter#zitter

1

hallo, ich kann da nur von mir reden...meine zyste war größer, kontrolle ca 6 wochen später und ist kleiner geworden dadurch ist mir eine op erspart geblieben und fa meinte ist zwar noch da aber kleiner geworden als vorher, wird dann von alleine weggehen.
hast du denn beschwerden deswegen? ich hatte keine.

lg

2

Mein FA hat bei mir damals die nächste Vorsorgeuntersuchung abgewartet, er meinte es ist ganz normal, dass bei jungen Frauen oft Zysten kommen und von selbst wieder verschwinden. Ich hatte damals richtige Schwangerschaftsbeschwerden, weiß allerdings nicht, wie groß die war. Das kommt wahrscheinlich auch auf die Lage der Zyste an. Meine war jedenfalls dann von selbst wieder komplett weg.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, frag nochmal bei Deinem FA nach und hol Dir ggf. eine zweite Meinung.

3

Hallo!

Bei mir wurde letzen Monat auch eine 3cm große Eierstockzyste festgestellt, die sich im Laufe der letzten Wochen verkleinerte und mittlerweile komplett verschwunden ist. Meine FA meinte auch zu mir, dass sie gerne 1-2 Zyklen abwarten möchte, denn häufig gehen die Zysten von alleine weg und nur in ganz seltenen Fällen muss operiert werden.

Zu diesen seltenen Fällen gehören unter anderem
- Schmerzen
- starke Kreislaufprobleme
- starke oder sehr lange Blutungen

Sogar meine Mutter hat eine Zyste - ihrer Aussage nach schon etliche Monate (fast schon ein Jahr) und bis auf ein wenig Zwick-Zwack um die Periode rum, stört sie nicht weiter. Selbst die darf drinne bleiben und das bei 5cm!

Falls du dir unsicher bist - was ich gut verstehen kann, denn keiner legt sich gerne freiwillig unters Messer, würde ich dir anraten eine zweite Meinung einzuholen und falls sie den Kinderwunsch nicht behindert da lassen, wo sie ist, oder medikamentös nachhelfen (ja, auch dass kann man machen). Manche Zysten, ich glaube die hormonell bedingten, kann man gut durch eine Hormontherapie vernichtend schlagen.

Drücke dir ganz fest die Daumen, dass du sie ohne viel Probleme los wirst und bald wieder richtig durchstarten kannst!

LG#herzlich

mia

4

hi,nicht jede Zyste muss zu einer op führen.

Ich hatte selbst eine große Zyste am rechten Eierstock die wahr 6mal 6 cm groß und ich habe dann die Pille genommen drei Monat durch genommen und nach 4 Monate musste ich wieder ins KH zur kontrolle und weg wahr die Zyste. lg Andrea

Top Diskussionen anzeigen