Schleimpfropf trotz Pille

Hallo Zusammen,

bitte lasst euch von dem Titel der Diskussion nicht irritieren.
Mein Mann und ich warten seit Anfang Januar wegen frischer MMR Impfung darauf dass wir loslegen dürfen. Das wird im April sein. Bis dahin nehme ich also die Pille, trotzdem ist ein Kinderwunsch vorhanden. Ich denke also, dass ich in diesem Forum richtig bin.

Seit Dezember und der Entscheidung für ein Baby beobachte ich meinen Körper trotz Pille sehr genau und nutze auch Urbia Zykluskalender (natürlich ohne Temperaturmessung und Zervixschleimbeobachtung). Ich trage eben momentan nur die Blutung und meine Migräneschübe ein (naja und #sex).

Soviel zu "... trotz Pille"

Nun zu "Schleimpfropf..."

Den grundsätzlichen Zusammenhang zwischen Schleimpfropf Abgang und nahendem ES kenne ich, bin mir aber auch der Tatsache bewusst, dass mit Pille kein ES!
Nun das seltsame und der Grund meises Postings. Seit der Umstellung von Valette auf Qlaira (wegen Migräne) geht bei mir in jedem (Pille gesteuerten) Zyklus an ZT 5 der Schleimpfropf ab. Ich mache mir ja logischerweise keine Sorgen, die Pille könnte nicht wirken. Die Umstellung auf Qlaira war vor etwa 7 Monaten. Seit 4 Monaten beobache ich den Schleimpfropf immer zur gleichen Zeit. Die Blutungen sind immer schwach aber pünktlich. Der Schleimpfopf wird von einer Schmierblutung begleitet.

Ich find's komisch...

Nun soll das hier kein Hilfeschrei sein, denn ich möchte ja #schwanger werden und nehme die Pille nur noch bis die drei Monate nach MMR Imfung vorüber sind. Also weder ein "Hilfe, bin ich schwanger?" noch ein "Hilfe, ich bin nicht schwanger."
Ich betone nochmal, dass mein einziges Bestreben derzeit in Vorbereitung auf unsere Übungszeit darin besteht, mich mit den Themen rund ums #schwanger werden und mit meinem eigenen Körper und den stattfindenden Prozessen zu beschäftigen.
Mich würde daher nur interessieren, ob dieses Phänomän erklärbar oder durch eure Erfahrungen als normal (unter einnahme dieser besonderen Pille, die ja dem natürlichen Zyklus auch ohne ES sehr nahe kommen soll) eingestuft werden kann.

Hat vielleicht jemand Erfahrung?

1

Hallo! Ich denke, wenn du diese neue Pille regelmäßig nimmst, dann bist du sicher nicht SS. Diese Symptome kommen vielleicht einfach von der Umstellung, denn auch jede Pille ist anders. Ansonsten würde ich vielleicht Fa fragen, es könnte ja auch sein, dass du diese Pille nicht verträgst...LG#winke

2

Naja dass ich nicht SS bin ist mir schon klar. Hatte den Pfropf ja schon 4 mal seit ich vor 7 Monaten Pille gewechselt habe ;-)

Vertragen tue ich die Pille schon sehr gut. Aber irgendwie fühlt es sich "natürlicher" an. Der ganze Zyklus ist anders. Schleimpfropf, Mittelschmerz, Blutung. Daher nur meine Frage weil ich diese Veränderung einfach interessant finde.

Top Diskussionen anzeigen