Rauchfrei für den Kinderwunsch...

Kaum zu glauben, aber wahr...

Nachdem ich nunmehr im 5. ÜZ angelangt bin, habe ich beschlossen, dass ich keine Berechtigung habe, über das bisherige Ausbleiben einer Schwangerschaft zu jammern, während ich noch tagtäglich an meinen heiß geliebten Glimmstängeln nuckeln muss. Natürlich lag es zunächst nahe, das Jammern schlichtweg zu unterlassen... doch irgendwie machte sich nach und nach ein anderer Gedanke in meinem Kopf breit. Zunächst versuchte ich mit aller Macht, diesen Gedanken zu verdrängen, wegzuschieben, zu ignorieren - immerhin drängte sich da etwas zwischen meine langjährige Freundin (die Sucht) und mich - dann ließ ich ihn jedoch zu: Mir kam der Gedanke, den 5. ÜZ vollkommen rauchfrei zu beginnen, durchzuhalten und zu beenden (den 6., 7., 8. etc. natürlich auch...).

Nun bin ich also an Zyklustag 1 gelandet - völlig rauchfrei.

Liebe Grüße

Tanja (die bereits etwas stolz auf sich ist!)

1

Hi

:)

DAUMEN HOCH #pro

und weiter so !!!!!!!

Find ich echt klasse .

Lieben Gruss

Angie

3

Danke dir! =))

2

Wow finde ich super!
Ich komme aus dem Baby Forum #winke
Ich habe für meine letzte Schwangerschaft (bin nicht Schwanger ist auch NOCH nicht geplant) auch die Zigaretten liegen gelassen. Mein Mann hat es vor 4 Monaten dann auch geschafft. Seitdem ich nicht mehr Stille (7 Monate gestillt) habe ich mal probiert wie es ist wieder an der Zigarette zu ziehen.
Ich muss sagen ich war total enttäuscht.
Der tolle Geschmack und das Genießen der Zigarette ist verschwunden. Sobald ich nur den Rauch in die Nase bekomme könnte ich kotzen #cool
ich bin auch ziemlich stolz auf mich das ich es geschafft habe aufzuhören!
Heute fühle ich mich richtig wohl und viel fitter!

Viel Glück!!! #klee

4

Da kannst du auch definitiv stolz drauf sein!! =))

Ich finde es auch tatsächlich traurig, wie viel Macht die Zigaretten über uns Raucher haben. Man weiß, dass es stinkt, man weiß, dass es nicht schmeckt - und trotzdem freut man sich immer wieder über die nächste Zigarette.

Genau das, was du erlebt hast, ist mein Wunsch: Ich will iiiiiirgendwann an einer Zigarette ziehen und mich fragen, wie bescheuert ich sein konnte, mir diesen Geschmack wieder und wieder anzutun.

5

Super Klasse!!!!
Habe meine letzt Zigarette am 06.11.11 geraucht....war hart, aber ich bin auch stolz!
Mach weiter so!
LG
Tina

6

Heeey, dann sinds ja nun fast 2 Monate! =D Klasse! =))

10

Ja....
die waren nicht immer einfach (gerade bei einem Gläschen Weißwein) :-)...
aber ich halte durch ....
obwohl ich eigentlich immer gerne und viel geraucht habe.

Aber wenn man ja mal vernünftig drüber nachdenkt...äääh....es stinkt, es ist teuer und es ist nicht gesund:-)...
also lieber schwanger werden!

7

Finde ich super, bin auch seit dez 11 dabei aufzuhören habe es auch eine ganze weile ausgehalten , dann habe ich ein test gemacht der negativ war und das zog mich wieder runter nun rauch ich tägl 1 Zigarette manchmal auch keine ! Ich hab immer so ein schlehtes gewissen obwohl ich noch nicht schwanger bin!Hoffe bin bald rauchfrei

LG

8

Nicht so traurig schauen! Du hast vorher gewiss mehr als eine Zigarette pro Tag geraucht und kannst daher mit Sicherheit schon ganz schön stolz auf das sein, was du erreicht hast! =) Ich drücke dir die Daumen, dass du auch noch den letzten Schritt ganz bald schaffst!

9

Gratuliere! Mit dem Rauchen aufzuhören war sicher die beste Idee und ich drück dir die Daumen dass du durchhälst und vor allem dass es dann bald klappt mit dem #schwangerwerden!

11

Prima!!!!

Ich habe auch aufgehört zu rauchen wegen Kinderwunsch- in 2011 um richtig rauchfrei zu sein, wenns ans üben geht. Ich habe es geschafft.
Ich weiß genau wie schwer das ist.
Ich habe mich bei verschiedenen Portalen im Netz angemeldet. Von der BZGA z.B. gibts ein Rauchfrei Programm und ein kostenloses Rauchfrei Paket mit vielen Tipps und Pfeffis und Knetball. Da kann man auch täglich seinen Erfolg eintragen und am Kalender täglich ein Blatt abreißen.
Am Anfang habe ich die Nikotinpflaster von Nicorette benutzt, das war auch echt super. Kann ich empfehlen.
Als mir das zu teuer wurde, bin ich langsam auch Nikotinkaugummi umgestiegen und dann auch das ausgeschlichen. Ich habe aber die ganze Zeit nicht mehr geraucht. Gleichzeitug war Weisheitszahn OP- da war mir 3 Tage eh nicht nach rauchen.
Später ging es mir allerdings psychisch nicht so gut mit der Entwöhnung und ich habe ein Medikament zur Unterstützung bekommen. Nach einem halben jahr habe ich das abgesetzt und nun ist alles prima. Ganz selten mal Appetit auf Zigarette, kann man gut ignorieren.
Motivation ist alles!!!! Du schaffst das.

Top Diskussionen anzeigen