Viele Bienchen machen doch Schwanger!

Huhu,

da hier Beiträge so schnell in der Versenkung verschwinden, dachte ich, ich stelle meinen Beitrag von letztem Jahr einfach noch mal ein. Möglicherweise sind meine persönlichen Erfahrungen für den ein oder anderen hier hilfreich. :-)

#blume Hibbeltantenphase (Start: 08.05.2011)
Am 08.05.2011 habe ich die Pille abgesetzt. Ich bekam dann auch ganz normal die sog. Abbruchblutung und startete danach voller Spannung in den 1. ÜZ. Was aber nicht sehr lange anhielt. Vor allem, weil ich mich selbst so verrückt gemacht habe und das schon direkt nach Absetzen der Pille. Das Internet war aber nicht unschuldig daran bzw. Schuld daran war ich selbst, weil ich sämtliche Informationen in mich aufgesogen habe und mir im Nachhinein gewünscht habe, ich hätte das nie getan. Da war dann einfach zu viel Wissen im Kopf, als dass ich das Zyklusgeschehen hätte ignorieren können.

#blume Schilddrüse
Man muss dazu sagen, dass ich aber auch eher der Typ Mensch bin, der mögliche Hindernisse gleich zu Beginn aus der Welt schafft und nicht erst abwartet. Daher bin ich schon recht frühzeitig auf die Sache mit der Schilddrüse aufmerksam geworden und habe beim Arzt angerufen und meine SD Werte vom Dezember 2010 (als mir das letzte Mal Blut abgenommen wurde) erfragt. Der TSH Wert lag damals bei 3,86. Ich bin dann gegen Mitte des 3. ÜZ beim Arzt vorbei und habe mir Blut nehmen lassen. Der Wert lag da schon bei 2,42, fT3 und fT4 wurden auch mitgetestet. Die TSH-Normwerte, von dem die Ärzte ausgehen liegen bei 0,3 bis 2,5, teilweise sogar bis 4,0. Bei KiWu sollte der Wert Idealerweise bei 1,0 bis 1,5 liegen. Außerdem sollte ausgeschlossen werden, dass eine chronisch entzündete Schilddrüse (Hashimoto) vorliegt.

Bei mir war das zwar nicht der Fall, der Wert war trotzdem zu hoch. So habe ich dann angefangen 25 Mikrogramm L-Thyroxin zu nehmen.

#blume Pille absetzen
Ich habe seit meinem 15 Lebensjahr die Pille genommen. In den letzten Jahren sogar 3-4 Monate durchgängig, um die Menskopfschmerzen/Migräne zu vermeiden. Das waren fast 13 Jahre Pilleneinnahme und trotzdem habe ich nach 33 Tagen meine Periode bekommen.

#blume Zykluslänge
Mein 1. und mein 2. ÜZ betrugen exakt 33 Tage, mit Mens an ZT 34. Der 3. ÜZ war 38 Tage lang, mit Mens an ZT 39 und der 4 ÜZ hat sich jetzt auf 9 Monate verlängert.

#blume Eisprung
Im 1. und 2. ÜZ kann ich nicht genau sagen, wann mein Eisprung war. Ich hatte zwar Temperaturkurven, allerdings noch mit einem Fieberthermometer und bin mir nicht sicher, ob das aussagekräftig war. Im 3. ÜZ muss der Eisprung etwa an ZT 25 gewesen sein und im 4. ÜZ kann ich mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass er an ZT 24/25/26 war. Ich hatte an ZT 20 einen vaginalen US beim FA und da hieß es, das Ei braucht noch ein paar Tage zum springen. Die Clear Blue Ovus haben dann an ZT 23 (14:00 Uhr) und 24 (09:00 Uhr) den Smiley gezeigt.

#blume Ovus
Im 2. ÜZ hatte ich mit Ovus begonnen. Ich hatte zuerst diese "Striche-Rate-Ovus" und habe Panik geschoben, als ich tagelang augenscheinlich positive Ovus hatte. In diesem Zyklus wurde ich auch noch krank und man konnte im ZB keinen ES verzeichnen.

Daher bin ich dann im 3. ÜZ auf die CB Ovus umgestiegen. Die Enttäuschung war groß, als erst an ZT 20 ein Smiley kam und ich dann in diesem Zyklus auch noch einen 38 Tage Zyklus mit Mens an ZT 39 hatte.

Im 4. ÜZ hatte ich dann an ZT 23 und 24 jeweils den Smiley und da passte auch ansonsten alles (ZS, MS) gut zusammen.

#blume Mittelschmerz
Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, dass ich meinen Mittelschmerz ca. 4-6 Tage vor dem Eisprung hatte. Er hat im 3. ÜZ und im 4. ÜZ an ZT 19 abends / nachts eingesetzt und hielt ein paar Tage an.

#blume Zervixschleim
Hatte ich die ersten 2 Zyklen nicht wirklich festgestellt, jedenfalls nicht den typisch fruchtbaren ZS. Im 3. ÜZ hatte ich dann plötzlich an ZT 23 spinnbaren, eiweißähnlichen ZS und im 4. ÜZ hatte ich eigentlich schon sehr früh faktisch fruchtbaren Schleim. Das hat an ZT 15 angefangen sich zu steigern und ich würde rückwirkend sagen, der Schleimhöhepunkt lag bei ZT 24/25.

Nach dem Eisprung hatte ich noch einige Tagen spinnbaren bzw. cremigen ZS und dann hatte ich nur noch wenig bis kaum Schleim.

#blume Muttermund abtasten
Ja, ich habs gemacht. Hauptsächlich aus Neugierde. Im 3. ÜZ hatte ich damit angefangen und habs im 4 ÜZ dann auch noch mal gemacht. Ich denke aber mittlerweile, dass man sich das eigentlich sparen kann. Die Meinungen dazu gehen sowieso auseinander, die einen sagen "Blos nicht! - Infektionsgefahr" und die anderen sagen "Hände ordentlich waschen, dann passiert da nix". Letzteres erscheint mir zwar auch logischer, weil der Schniedel vom Männe schließlich auch nicht steril ist und hin und wieder nehmen die Männer ja auch die Finger zu Hilfe und rennen dabei nicht vorher ins Bad und waschen sie mit Seife. Aber so ganz sicher bin ich mir diesbezüglich nicht.

Jedenfalls habe ich den MuMu im Zyklusblatt vom 4. ÜZ ganz gut dokumentiert. Allerdings war mein MuMu, der vorher wirklich weit oben, hart und schwer erreichbar war, etwa zwei Tage vor NMT wieder unten und erschien mir auch weicher. Deshalb hat mir das Abtasten im Nachhinein null gebracht.

#blume Temperaturmessen
Ich kann das jedem empfehlen, der seinen Zyklus besser kennenlernen möchte. Ich kann im Nachhinein aber auch nur jedem empfehlen nicht zu viel hineinzuinterpretieren und nicht gleich Panik zu schieben, wenn bei ZT 15 noch kein ES war.

Empfehlen würde ich in diesem Zuge auch ein Thermometer mit 2 Kommastellen. Das ist einfach genauer und man kann Temperaturunterschiede besser erkennen. Beispiel: 36,56 °C ist bei einem Thermometer mit 1 Kommastelle schon 36,6 °C und 36,64 °C ist bei einem Thermometer mit 1 Kommastelle immer noch 36,6 °C.

#blume "Herzlen" bzw. "Bienchen setzen nur alle 2 Tage"
Tja, wenn ihr in mein ZB schaut, dann werdet ihr sehen, wie fleißig wir mit dem Bienchen setzen waren. Ich würde daher die Behauptung aufstellen, dass man nur alle 2 Tage Herzeln sollte, wenn man weiß, dass mit den Schwimmern des Mannes etwas nicht in Ordnung ist. Daher muss man nicht zwanghaft versuchen (nur) alle 2 Tage miteinander zu Schlafen.

#blume Gedanken an den KiWu
Ja, die waren alle Zeit präsent, vom 1. ÜZ an. Ich habe Hochs mitgemacht und ich habe Tiefs mitgemacht. Teilweise war ich von der ganzen Sache richtig angefressen. Warten ist einfach nicht meine Stärke und dann machen einem auch noch diese Hinweise zum "Ablauf eines Standardzyklus" total Angst und Bange.

Gedanken und Wünsche im Zusammenhang mit dem KiWu sind aber nicht zwangsläufig contraproduktiv, sagt auch mein Arzt. Ich denke, so etwas ist nur hinderlich, wenn man es selbst als negativen Stress empfindet. Ansonsten sind solche Gedanken ganz normal. Ein Kinderwunsch entsteht in der Regel nicht erst mit Absetzen der Verhütung, sondern schon einige Zeit davor. Da will man dann doch auch einfach, dass es schnell klappt. Da ist es einfach frustrierend, wenn der Zyklus nicht so abläuft, wie es im Internet steht und dann hat man vielleicht auch noch einen sehr langen Zyklus, das macht die Warterei nicht leichter.

#blume Frauenarzt
Ich war in der KiWu Zeit im Vergleich zu den Vorsorgeuntersuchungen, die man sonst so macht, insgesamt 3 Mal beim FA. Einmal kurz nach Absetzen der Pille zum Durchchecken und dann noch zweimal, weil ich Panik geschoben habe, dass bei mir was nicht ganz rund läuft. Ich dachte schon, die FA-Helferinnen halten mich bestimmt für total bekloppt. Aber meine FÄin war ganz toll und hat mir auch versichert, dass meine Ängste nicht ungewöhnlich sind und hat auch zweimal Vaginalen Ultraschall bei mir gemacht.

#blume Mögliche Hilfsmittel
Ich habe breits im 3. ÜZ um die Menszeit herum 400mg Magnesiumbrausetabletten genommen und im 4. ÜZ habe ich mit Schüssler Salzen "Magnesium Phosphoricuum D6" begonnen und habe das dann bis zum Eisprung genommen. Nach dem Eisprung, habe ich mit Mönchspfeffer begonnen, weil ich auf der verlinkten Seite etwas Interessantes dazu gelesen hatte: https://babyzauber.com/baby-planen/krauter-kinderwunsch
Folio Forte nehme ich schon seit Absetzen der Pille und Möpf habe ich am Montag, nach dem 2. positiven Schwangerschaftstest nicht mehr genommen. Da kusieren ja auch die unmöglichsten Sachen zu im Internet, viele Schreiben "Sofort absetzen - FG-Gefahr". Das kann ich mir allerdings nur schwer vorstellen, denn wenn dem nachweislich so wäre, dann stünde das im Beipackzettel (dort steht aber nur, dass keine Infos zur Einnahme in der Schwangerschaft vorliegen) und dann wäre Möpf sicherlich nicht frei in der Apotheke verkäuflich.

#blume Testen vor NMT
Ich habe am 01.10.11 mit einem Clear Digital im 4. ÜZ positiv getestet. Das war sogar Mittagsurin und ich hatte nur sehr, sehr wenig Pipi zur Verfügung. Trotzdem erschien nach 1. Minute "Schwanger".
Ich ging zu diesem Zeitpunkt davon aus, dass da wirklich "nicht Schwanger" erscheinen würde. Ich habe mir nämlich keinerlei Gedanken gemacht, was ich mache, wenn da "Schwanger" steht. Da bei mir am Sonntag (02.10.11) die Mens hätte kommen sollen, habe ich neben meiner Freude gleich auch eine Angst verspürt, dass meine Mens doch noch eintrudeln könnte. Deshalb kann ich auch jeder Frau an dieser Stelle nur raten, testet NICHT vor NMT.

Die Mens ist aber weg geblieben und am 03.10.11 habe ich noch einen CB Digital mit Wochenbestimmung hinterher geschoben, der bereits nach 1. Minute "Schwanger" und nach 3 Minuten "2-3" zeigte.

#blume Erste Anzeichen
Am Donnerstag, den 29.09.11 (4 Tage vor NMT) wurde mir mittags plötzlich total schlecht. Das verging dann wieder und kam nach dem Mittagessen zurück. Ich dachte sofort an PMS, ich hatte das mit der Übelkeit schon im 1. ÜZ, allerdings damals weit vor NMT. Ich hatte mich eigentlich schon gefreut diesmal gänzlich von PMS befreit zu sein, weil ich eben bis zu ZT 36 keinerlei PMS hatte. Die empfindlichen Brustwarzen und die pralleren Brüste um die ES-Zeit herum waren für mich schon normal und haben mir keinerlei Sorgen bereitet. Plötzlich kam mir auch das Würgen beim Zähneputzen, dass ich morgens gehabt hatte merkwürdig vor und in Verindung mit meiner Temperaturhochlage wurde ich immer zuversichtlicher. Am Freitag, den 30.09.11 wachte ich dann mit starker Übelkeit auf, leider bekam ich Kopfschmerzen, welche bei mir jeden Zyklus 1-2 Tage vor NMT einsetzten (und auch oft mit Übelkeit in Verbindung standen und meine Zuversicht schwand dahin. Daher war ich dann auch überrascht, dass der Schwangerschaftstest positiv war.

Übel war mir am Samstag, den 01.10.11 immer noch leicht, aber nicht mehr so stark. Meine Brüste waren immer noch praller und am Sonntag, den 02.10.11 habe ich gemerkt, dass tatsächlich die Brustwarzen dunkler zu werden scheinen: um die kleinen Härchen herum habe ich helle Kringel. Außerdem kam am Samstag so ein Unterleibsziehen dazu, dass ich sonst eher einige Tage vor dem Eisprung hatte und was ich als Mittelschmerz bezeichnen würde. Das hatte ich bisher in keinem der Vorzyklen. Ach ja und dann war ich plötzlich wieder vermehrt müde. Das hatte sich eigentlich gebessert, seit ich die Schilddrüsentabletten nehme.

#blume Meine Zyklusblätter

1. ÜZ nach fast 13 Jahren Pilleneinname, 33 Tage lang.
Gemessen mit Fieberthermometer (1 Kommastelle), oral
Urbia: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/957844/592712?1318534479

2. ÜZ, 33 Tage lang.
Gemessen mit Fieberthermometer (1 Kommastelle), oral
Urbia: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/957844/593493?1318534479

3. ÜZ, 38 Tage lang
Gemessen mit Cyclotest Lady (2 Kommastellen), oral
Urbia: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/957844/600767?1318534479
KiWu: http://www.wunschkinder.net/forum/zanzeige.php?0,userid=94350,nummer=3

4. ÜZ,
Gemessen mit Cyclotest Lady (2 Kommastellen), oral
Urbia: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/957844/607226?1318534479
KiWu: http://www.wunschkinder.net/forum/zanzeige.php?0,nummer=4,userid=94350

Meine Güte!

Ich benutze meinen Persona und messe Tempi-- völlig ausreichend... schwanger meistens binnen zwei Zyklen....

Aber gut, jeder so wie er meint....

Der Bericht ist eigentlich dafür gedacht, anderen etwas diese ganze Aufregung zu nehmen, die bei vielen gleich von Anfang an herrscht und dich ich, wie ich ja im Bericht schreibe, auch selbst hatte.

Und beim Tempimessen gehört nach NFP die Schleimbeobachtung und der MuMu durchaus dazu. ;-)

LG

Klar sollte man versuchen nicht gleich von Anfang an in Panik zu verfallen und auch so wie du versuchen mit "Hilfsmittelchen" schnell ss zu werden. Aber ich denke der schnellste Weg ist, das man es nicht übertreibt und sich so ein Haufen Arbeit verschafft und es dann frustriert wenn es doch wieder nicht geklappt hat! Ich habe dein Bericht gelesen und musste sagen "WOW"!!! Das ist echt eine Menge "nur" um schwanger zu werden. Gleich von Anfang so einen Aufwand zu betreiben! Und das ist nicht böse gemeint!!!:-) Denn ehrlich gesagt, und ich weiss ich kann vom Glück sprechen, ich habe nichts von dem getan und bin geplant und gewollt im 1. ÜZ ss geworden. ;-) Unverkrampft und ohne Erwartungen!

leenchen, deren Sohn am 08.05.2011 geboren wurde#winke

weiteren Kommentar laden

hui, du hast dir aber mühe gemacht#schein
hab zwar nicht alles durchgelesen, aber bist du jetzt ss oder hast schon ein baby?
oder wie soll man das ganze verstehen?#gruebel

Ich mess zwa nicht, aber du kannst ja mal schaun :) du hast mir jetz wieder etwas hoffnung gemacht :)

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/932483/633247?1327697975

Könnte doch geklappt haben oder :)

Deinwe #katze ist echt putzig Floline #verliebt

:) danke, das ist eine von drei stück :D das is das Männlein der Tigger :-D

weiteren Kommentar laden

Ja, ich bin im 4. ÜZ Schwanger geworden, das geht doch aus dem Bericht hervor. ;-)

Im Nachhinein betrachtet hats auch schnell geklappt. Der Bericht ist eigentlich dafür gedacht, anderen etwas diese ganze Aufregung zu nehmen, die bei vielen gleich von Anfang an herrscht und dich ich, wie ich ja im Bericht schreibe, auch selbst hatte.

LG

Ich fand deinen Bericht super, konnte gar nicht aufhören zu lesen ;-)
Vielleicht sollte ich mir auch mal weniger gedanken machen über meine Zackenkurve.

Viel #klee wünsch ich dir!!

Top Diskussionen anzeigen