Blutgruppe ?!

Hallo ihr Lieben :)

Ich hab da mal eine Frage... eine Freundin von mir war mal Schwanger ... hat es dennoch abtreiben lassen , da sie in ihren Ex Freund nicht mehr verliebt war &' Sie meinte da er eine andere Blutgruppe hat wäre das Kind eh Krank gewesen deswegen ging es ihr am Anfang ja auch so schlecht #bla .

Aber nun hat sie ein kleinen Sohn der nun 5 Monate alt wird & hat vor kurzen geheiratet. Da sagte sie , ihr ging es Prima in der Schwangerschaft , weil sie halt die gleichen Blutgruppen haben !

Ich weiss das ist völliger quatsch was sie redet aber nun zu meiner Frage !

" Wenn die Partner verschiedene Blutgruppen haben , kann man doch trotzdem Kinder Zeugen. Bloß welche Blutgruppen haben dann die Kinder ?"

Ich habe ja mal gelesen , das eine Negativ Mutter..also mit Blutgruppe A Negativ oder so... die von einen A positiven Vater nach der Schwangerschaft und während der Schwangerschaft gespritzt werden muss..damit es beim zweiten Kind keine Komplikationen gibt.

Mich interessiert das sehr , da ich Negativ bin & mein Partner Positiv. Meine FA meinte schon A Negativ ist sehr selten.

Danke schon mal im vorraus für eure Lieben Antworten &' sorry für ein zu langes #bla

1

oh gott, ich weiß, dass war mal in der schule dran...aber da bin ich jetzt auch überfragt. komplikationen gibt es da aber auf jeden fall nur sehr sehr selten, soviel ich weiß.

2

Hallo,

das ist nicht ganz so einfach zu erklären, aber hier ist ein netter Link:

http://www.blutspendedienst.com/erlebniswelt_blutspende/was_ist_blut_eigentlich/blutgruppenvererbung.php

VG
kberstin

3

Hallo,

also beim ersten Kind ist es völlig egal welche Blutgruppen die Partner haben. Das es einem in der Schwangerschaft schlechter geht wenn der Mann eine andere Blutgruppe hat ist mir neu.

Ich bin B neg. und mein Mann ist B pos. Unsere Tochter hat die Blutgruppe meines Mannes geerbt. Habe mal gehört das Mädchen wohl immer die Blutgruppe vom Vater erben. Ob das wirklich stimmt kann ich Dir aber leider nicht sagen. Ich habe jedenfalls auch die gleiche wie mein Dad.

Wenn Du neg. bist und dein Kind pos. bekommst Du nach der Geburt eine Anti-D Spritze und ich glaube in der nächsten Schwangerschaft auch nochmal. Da ja während der Geburt auch Blut von dem Kind in den mütterlichen Organismus gelangen kann würde das zu Komplikationen bei einer weiteren Schwangerschaft mit einem Kind das auch wieder Rhesus Faktor pos. hat führen. Deshalb die Spritze.

Ich hoffe das hilft Dir weiter.

#winke

4

Du meinst der Rhesusfaktor und nicht die Blutgruppe!
Ich bin A negativ mein Mann B positiv. Also standen die Chancen 50/50 ob mein Kind einen negativen oder positives Rhesusfaktor hat. In der SS bekam ich in der 26 (???) Woche die erste Anti D-Spritze, da geht auch kein Weg dran vorbei, ist nur ein piecks. Nach der Geburt bekam ich die 2. Spritze, die Blutgruppe des Babys wurde getestet und er war positiv, also brauchte ich die 2. Spritze. Ist halt wichtig für eine weitere SS, der Körper könnte sonst das nächste Kind abstoßen. Wenn du in der SS Blutungen bekommst, musst du auch die Spritze bekommen, + und - verträgt sich halt nicht, auch wenn die Blutungen die SS nicht beeinträchtigen bekommt man die Spritze.
Was aber ganz genau passieren kann wenn du die Spritze nicht bekommen würdest weiß ich leider auch nicht, ich würde mal googlen.

LG

7

Wenn du die Spritze nicht bekommst, passiert erstmal bei dem Kind garnix. Allerdings dringt beim Geburtsvorgang etwas Rhesus-positives Blut in den mütterlichen Kreislauf ein und dieser bildet dann Antikörper gegen den Rhesusfaktor. Wenn man dann nochmal schwanger wird kann der Körper dann ein weiteres Rhesus-positives Kind als fremd erkennen und abstoßen. Welche Blutgruppen die Partner haben ist dabei völlig egal. Was das Kind dann hat, hängt von der Kombination der Eltern ab!

5

also bei war es so ich bin negativ und der vater meiner tochter war positiv ich habe mitte der schwangerschaft und nach der geburt eine spritze nekommen und der doc sagte mir das die das machen weil mein körper das nächste kind sonst abstossen könnte

6

Ach ja und meine tochter jat die blutgruppe postitiv

8

Danke für eure Antworten :)

Ihr habt mir echt weiter geholfen #liebdrueck

10

Hi du#winke

Ich bin auf A negativ und hab vor ein paar wochen das hier gefunden

http://www.babycenter.ch/pregnancy/komplikationen/rhesusnegativ/

da steht alles ;-)

#winke

Chrissy

11

sory auf sollte natürlich AUCH heissen#rofl

9

So ein Mist.

Ganz ehrlich Deine Freundin weiß es nicht zu schätzen ein Kind zu bekommen.. Wahnsinn was für Leute auf dieser Welt leben..

Ich bin 0 Rhesus Negativ und mein Mann A Positiv.. Ich habe bei beiden Kindern in der Schwangerschaft und direkt nach der Geburt eine Antikörper Spritze bekommen.. Beide Kinder haben die Blutgruppe von meinem Mann, aber es ist alles Gut..

Also keine Angst..

Top Diskussionen anzeigen