Tempi-Messen pro/contra

Hallo #winke

ich wollte mal ne kleine umfrage starten, was ihr davon haltet, ein ZB zu führen. Ich selbst habe ein paar Monate gemessen, aber dann hat es mich iwie genervt und unter Druck gesetzt, also hab ich's aufgegeben. Aber jetzt ärger ich mich ein bisschen, weil ich gar nicht weiß, wo ich stehe. Ich kann zwar Vermutungen anstellen, aber mein NMT könnte von ZT27 bis ZT39 überall sein (bin aktuell bei ZT30 im 9.ÜZ). Bei KiWu ist diese Ungewissheit, wann man endlich testen kann aufreibender als jedes Tempi-Messen - meine Meinung.

Schönen 3. Advent euch!

LG

1

Hallo,

habe einige Monate gemessen, bekam mehrfach von Urbia ein vielleicht ss angezeigt und war dann sehr traurig,w enn es wieder nicht geklappt hat.

Diesen Monat habe ich angefangen, lieber länger zu schlafen,

da ich sonst immer um 4:30 Uhr gemessen habe....

bestimme ES per Persona, Ovus und MS und messe kurz davor und danach,

dann nur noch alle paar Tage, um zu sehen, ob die Tempi steigt und oben bleibt...

alles andere macht einen auf Dauer ja völlig kirre....

Lege allerdings ein ZB an und vermerke Mensbeginn, Dauer, Ovus, Medis, ZS und Tempi, wenn gemessen, um eine Richtlinie zu behalten..

viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel #klee

2

Also ich hab das Tempi messen auch mehr oder weniger nach 4 Zyklen aufgegeben. Da es mich jeden morgen an unseren Wunsch erinnert. Da ich meinen zyklus aber dadurch gut kennen gelernt habe, werde ich wenn mein Zervix Schleim besser wird mit Ovus anfangen und dann eventuell auch messen um zu sehen ob die Temperatur nach oben geht, damit wir den rechten Zeipunkt nicht verpassen und ich weiß wann etwa meine Mens kommen müsste. Vielleicht verlasse ich mich aber auch nur auf die Ovus.
So habe ich zumindest am Anfang des Zyklusses etwas "Ruhe".

Einen schönen Advent#hasi

3

Ich habe jetzt 2 mal die Erfahrung gemacht, das wenn ich weder Ovus benutze noch Tempi messe, meine Zyklus länger ist... Vermutlich Zufall :-)

Also ganz verzichten kann ich nicht... DANN werd ich nämlich richtig bekloppt...

Derzeit mach ich aber nur Ovus #pro

#winke

4

Ich führe jetzt das zweite ZB (hab im 4. ÜZ angefangen). Ich hab mich dazu entschieden, weil ich meinen Körper besser kennenlernen möchte. Und natürlich ist es gut zu sehen, wann der ES ist. Außerdem hab ich mir im letzten Zyklus das Geld für den SST gespart #schein, weil ich schon bei NMT-2 wusste, dass ich meine Mens bekommen werde.

Mich stresst das messen überhaupt nicht, deshalb werde ich das jetzt auf jeden Fall beibehalten.

LG
Claudia #sonne

5

Hi,

da ich in der 2. ZH immer mit Schmierblutungen zu kämpfen habe und mein FA u.a. "vielleicht kein ES" erwähnt hat, habe ich angefangen Tempi zu messen (im 5ÜZ)
Da bin ich fast bekloppt geworden, weil meine Tempi nicht hoch ging. Als es dann aber soweit war, war es entspannt und ich beruhigt.

Ich werde auch diesen Zyklus messen, damit ich beim nächsten FA 2 Zyklusblätter vorlegen kann (mit FA besprochen) und ich meinen Körper besser kennenlerne.

Ich werde aber max. noch im 7 ÜZ messen und dann nicht mehr. Ich will mich nicht sooo irre machen...sondern meinem Körper vertrauen.

Positiv ist auf jedenfall, dass ich anhand der Tempi eine SS auschließen kann, meine Mens war sehr komisch, sonst wäre ich bestimmt schon los und hätte SST gekauft. #kratz

#winke Spare

6

So ging es mir mal. Da wurde ich gründlich von meinem Zyklus verarscht, der sich einfach gedacht hat: Diesen Monat mach ich mal keine Blutung. Und ich hab nicht Tempi gemessen, dafür aber um so mehr SST verbraten. In einem Tempi-Mess-Zyklus dagegen hatte ich mal 38 Tage, aber ich wusste, dass ich nicht SS sein kann, also hab ich mich auch nicht so verrückt gemacht..

Top Diskussionen anzeigen