Wie kann ich "nachhelfen" ??

Hallo erstmal!

Also.. Ich habe, wie viele andere auch, ein Problem.

Ich verhüte seit 10 Jahren nicht mehr. Bin vor 3 Jahren das erste mal schwanger geworden (habe aber kein Kind). Seitdem versuche ich natürlich mit jedem Zyklus erneut schwanger zu werden. Doch es will einfach nicht klappen.

Seit 3 Monaten bin ich nun in einer neuen Beziehung und wir wünschen uns beide ein Kind. Was kann ich tun um die Befruchtung zu unterstützen? Irgendwelche Mittel? Folsäure nehme ich bereits.
Vom FA wurden so viele Test gemacht in den letzten Jahren das ich schon nicht mehr weiß was alles getestet wurde.

Hat Jemand einen Tipp???

GLG Annika

1

Hi,
lass beim FA ein Zyklusmonitoring machen!
US und BT mit Hormonbestimmung, da weißt Du sofort was anliegt und dann erst gezielt evtl. homöopathische Unterstützung oder sogar größere Kalieber!
#klee
lG luna207

2

Hi!

Es gehören immer 2 dazu. Wenn bei dir alles durchgecheckt wurde und alles ok ist, dann ist als nächstes dein Partner dran (Spermiogramm, Hormoncheck, Tast- und Ultraschalluntersuchung).

Wenn bei dir von den Hormonen alles ok ist und du einen ES hast, dann wäre bei dir als nächstes eine Bauch- oder Gebärmutterspiegelung an der Reihe um zu schauen, ob deine Eileiter frei durchgängig sind.

Kann dir nur den Weg in eine KiWu-Klinik empfehlen.

LG

3

ich kann dir das Buch "Und der Klapperstorch kommt doch!" empfehlen...

ich hab mir (aus dem Buch) die Ovulationsuhr OV Watch gekauft da wusste ich genau wann mein ES ist und auch die 5(ja genau 5 ) Besten Tage zur Befruchtung sind.

habe Homöopathie genommen die sie im Buch genannt hatte... Ovaria Comp und Bryophyllum Comp eins in der ersten eins idn der zweiten zyklushälfte...

lg wolkenwind

4

Hallo

Bitte was ist eine Ovulationsuhr???

LG

5

nach 10 Jahren!!! sofort ins Kinderwunschzentrum. Die haben viel Möglichkeiten zum durchchecken ohne dass es gleich um IVF oder ICSI gehen muss. Der "normale" Gyn sieht nicht alles/ testet nicht alles/ behandelt anders.

Deinen Partner möglichst bald auch dort untersuchen lassen, spart dir womöglich die ein oder andere Maßnahme bei dir (wenn er z.B. gar nicht kann und Alternativen für euch nicht in Frage kommen)

Bei mir hat man z.B. ein Septum im Uterus entdeckt (steht im Verdacht die Einnistung zu verhindern), 20 Jahre Frauenarzt und keiner hat's gesehen, erst die Fachleute. Außerdem war ein Hormonwert erhöht, den auch der normal FA nicht gecheckt hat.

Viel Erfolg!!!

6

Danke für eure Antworten... bin leider länger nich hier gewesen... war krank und so...

Heute morgen (mal wieder) beim FA gewesen (hätt sich ja was getan haben können) ... Nöööö.... naja...
Mein Arzt hat dann heute mal wieder Blut abgenommen. Mal wieder Schilddrüse checken. und nun gehts dann vielleicht mal richtig los...

Bis jetzt wurden ständig Untersuchungen gemacht aber alles unauffällig. Das der Kinderwunsch schon so lange besteht war ihm gar nich aufgefallen. Toller Artz oder??

Naja, aber eins steht fest !!! DIESES JAHR WIRD MEIN BABYJAHR !!!! Ich arbeite zumindest jetzt mit dem richtigen Partner dran und ich lass mich nich unterkriegen!!

Top Diskussionen anzeigen