Wie ein SCHLAG in die F*****...

Hallo ihr Lieben...

war heute beim FA'... habe ich gedacht vielleicht hat es diesmal geklappt... aber nee ! Stadtdessen eine dicke Zyste ! :-( Na super ! Immer der rechte eierstock ! :-[ Sie hat mir jetzt Bionorica Agnucaston verschrieben... ich soll das über mehrer Monate nehmen und im Januar nochmal zu ihr kommen ! Ich hatte sie gefragt , ob ich jetzt noch kinder bekommen kann.. sie sagte es kann sehr schwer werden ! SUUUPER ! Und wenn es nicht aufhört , dann kann es sogar sein das ich nochmal unters MESSER muss..und dann wieder abwarten und wenn immer wieder welche kommen und der eierstock nicht richtig arbeitet... dann raus mit dem Stock ! Abwarten...

Meine Frage an euch... Habt ihr erfahrung mit Bionorica Agnucaston &' wer ist trotz zysten von euch schonmal Schwanger geworden ?

Liebe grüße und ein schönen Abend euch lieben#stern

Ps: Danke für eure Antworten im Vorraus !#winke

1

Ich habe da keine erfahung mit.. aber genau vor solch einer diagnose hab ich auch angst... denn seit 10 monaten ist immer noch nichts passiert :-(

2

Hallo,

also ohne dass ich jetzt vom Fach bin finde ich die Aussage, dass sie den Stock rausmachen will schon etwas drastisch. Ich kenne auch eine Frau, die einen Eierstock zu hat, da kommt auch nix durch, aber sie hat ihn behalten...

Ich kenne es halt, dass man ab und an Zysten entfernen muss, wenn die gar nicht mehr abgehen, normalerweise schwemmen die mit der Mens raus.

Auf alle Fälle mal zu Deinen Fragen:

Ich hatte nach der Drei-Monats-Spritzen wahnsinnige Probleme mit meinem Zyklus. Ich hab auch gehofft, dass ich schwanger bin und dann warens nur Zysten. Ich kenn das, das ist richtig doof.

Meine FÄ hat mir mal Clomifen verschrieben, als das nichts gebracht hat (schon nen ES, aber keine SS), haben wirs gelassen, bis mein Mann sich testen hat lassen. Ich hab dann während der Zeit den Storchenschnabeltee getrunken. Ist für Eizellreifungsstörungen gut. Und das hat man ja, wenn die Eier nicht springen, sondern weiter wachsen, dann werden das Zysten...

Ich hab den Tee zwei Monate lange getrunken (1 Tasse pro Tag), und dazu ein ZB geführt. Ich hatte immer super ES.

Dann hab ich alles gelassen und im nächsten Zyklus war ich schwanger :-)

Nach der ersten SS hat sich mein Körper wohl so sehr drauf eingestellt, dass ich dann immer gleich im zweiten ÜZ schwanger geworden bin bei den anderen Kindern.

Ja, es geht also schon. Aber es gibt auch verschiedene Arten von Zysten, und es kann bei Dir schon wieder ganz anders sein wie bei mir... sorry, aber es ist halt so.

Wegen Agnus Castus: das ist Mönchspfeffer, davon hast Du hier bestimmt auch schon mal gelesen. Ich nehm das momentan, wegen meiner starken PMS. Alles was ich dazu sagen kann ist, dass ich wirklich immer schöne ES habe, das merke ich, ich beobachte meinen Körper schon noch, auch wenn ich keine Kinder mehr will.

Ich denke, Du machst nichts falsch damit!

Weiterhin viel Erfolg und den Kopf nicht hänge lassen!

LG Karin

3

Hallo!

Ich bin im 10ten ÜZ und habe diesen Monat auch Agnucaston verschríeben bekommen. Ich muss sagen, mit diesen Tabletten geht es mir super. Ich habe keine PMS mehr.

Zu den Zysten kann ich dir leider nichts sagen.

Hoffe trotzdem, dass ich dir etwas helfen konnte.

Lg Jacque

4

guten Morgen.

Hmm ich kenn das Medikamet nicht (wusste nicht mal das es dafür Medis gibt) aber hatte viel Last mit Zysten und bin trotzdem Mami

Ich hatte seit meinem 14.ten Lebensjahr Probleme mit Zysten, ständig aus dem NICHTS heraus bekam ich Zysten. Leider immer erst erkannt wenn ich mich vor schmerzen gekrümmt habe und ins KH musste nachdem die Dinger geplatzt sind. Dies kam alle 2-3 Monate vor -.-

Die vom KH sagten, das es Genetische Veranlagung sei, nachdem ich fragte warum das ständig passiert.

***

Soo und ich weiss noch als wäre es erst gestern gewesen. Es war am 26.2.2008 kurz vor 22 Uhr.Ich "wollte" bei einer Freundin übernachten doch plötzlich bekam ich stechende-krampfende Schmerzen im Unterbauch, Der Schmerz zog mir den Rücken hoch. Jede bewegung tat Höllisch weh. (so schlimm war es noch nie)

Meine Freundin brachte mich als die Schmerzen nicht besser wurden nach fast einer Stunde ins naheliegene Krankenhaus, wo ich auch gleich untersucht worden bin.

Diagnose>> geplatze Zyste, viel freistehende Flüssigkeit und Restgewebe zu sehen.
Blut wurde auch entnommen.
Am nächsten Morgen erfuhr ich von der Ärztin das HCG-Wert erhöht ist. Also das ich "vermutlich" Ss. bin.

Dann der Schock. als nach 2 Tagen immer noch keine Fruchthöhle zu sehen war, ging die Ärztin von einer Eileiterschwangerschaft aus. Ich solle so schnell wie möglich in den OP. Ich weiss auch nicht. bis dahin wollte ich eigendlich noch keine Kinder, aber mein Bauchgefühl verbitete es mit in den OP zu gehen. ALso lehnte ich dies ab. Und siehe da 4 Tage später, war eine Prachtvolle Fruchhöhle in Sicht :)

Ich hatte zwar keine schöne Schwangerschaft. lag von der 21-30 Ssw bis meine Maus geholt wurde (12.08.08) und eine Woche danach im KH.

Heut ist meine Maus knapp etwas über 3 Jahre alt und KERGESUND
und ich habe seit dem keine einzige Zyste mehr gehabt :))))))

Also ich Verstehe die Aussage deines Gyns. nicht. KLar kannst du Kinder bekommen!!
Und direkt die Aussage machen von wegen wenn immer noch Zysten auftretetn bzw wenn dieser nicht mehr richtig arbeitet den Eierstock zu entfernen ist eine Frechheit.
So lag der Eierstock nicht beschädigt ist und keine Schmerzen oder Risiken verursachen kann dieser auch drin bleiben.

Ich hatte insgesamt 24 (geplatze)Zysten und ein Paar die noch rechtzeitig erkannt wurden,wo ich dann ein Medikament zum Ausbluten bekamt zwischen meinen 14 und 18ten Lebensjahr + starke Eierstockentzündungen. Und mein Arzt hat mich auch nicht unters Messer gelegt, ich wurde dann mit Antibiotiker behandelt.

Lass dir bitte keine Angst machen! Es wird schon klappen!
Ich gebe dir nur den Tipp in der Zeit wo du nicht Fruchtbar bist mit Kondomen zu verhüten oder das dein Mann vorher "rauszieht". War der Tipp meines Arztes, und mir hilft es.

Lieben Gruss und viel Glück <3

Top Diskussionen anzeigen