Schwanger werden NACH Röntgen?

Hallo,

ich hab mal eine Frage an Euch, vielleicht kennt sich ja da jemand aus:

Ich habe mich am Fuß verletzt und musste geröntgt werden (4 mal an ZT 1 und 2 mal an ZT 8) und an ZT 11 war ich bei der Kernspintomographie.

Seit heute ist klar, dass nichts gebrochen oder gerissen ist und ich brauche auch nicht mehr geröntgt werden und da jetzt die fruchtbare Zeit beginnt, hab ich mich gefragt, ob ich diesen Monat mal auslassen soll. Ich weiss ja nicht, ob die Strahlung auch schon das heranreifende Ei im Eierstock schädigen kann. Oder ist das unproblematisch?

Was meint Ihr?

Viele Grüsse,
Tati

1

mir wurde gesagt, dass das unproblematisch ist. ist die eizelle von diesem zyklus beschädigt, dann wirst du auch nciht schwanger.
Die meisten Genstörungen sind nciht mit dem Leben vereinbar.
Außerdem ist die Strahlung heutzutage sehr gering - wärst du am bauch geröngt worden, könnte man evtl vorsichtig sein, aber am knöchel... du hast doch sicherlich ne schürze bekommen, oder?

5

Danke! Eine Schürze hatte ich immer, ausser bei der Kernspintomographie, aber da waren auch nur die Beine in der Röhre.
Na, mal schaun, dann beginnt jetzt der 10. ÜZ....

2

Es gibt Frauen, die nicht wissen, dass sie schwanger sind und geröngt werden. Du brauchst dir keine Sorgen zu machen, glaube ich.

Einfach weiterüben ;)))

3

ne vor dem ES brauchst du dir keine Gedanken machen.

Ich hatte meinen ES am 4.10 schon und muss auch dringens geröngt werden am Fuß und habe meine FA nun angerufen und gefragt wann man was im Blut sehen könnte und sie sagte am 15.10 das ist aber ein Samstag. Nun soll ich Montag zu ihr kommen morgens direkt zum Blutabnehmen und nachmittags habe ich das Ergebnis.

Wenn positiv dann fällt das röntgen für mich bis zur Geburt flach und ich muss mit dem Überbein erst mal leben trotz der Schmerzen.
Wenn negativ lasse ich mich nur innerhalb der nächsten 2 Wochen röntgen denn danach habe ich wieder ES und da KÖNNTE man ja ss sein und das ist mir definitiv zu gefährlich.

Wenn man es nicht weiß, ok, aber wenn man plant dann sollte man verantwortlich damit umgehen ;-)

4

Ich bin gelernte Tierarzthelferin. Da stand ich schon bis zu 10 Mal im Röntgenzimmer. Und wir müssen ja da bleiben, weil die Tiere ja nicht freiwillig ihr Beinchen in den Strahl halten.

Jedenfalls hatte eine Kollegin von mir einen Kinderwunsch und das auch mit unseren Chefs abgesprochen. Die ersten 3-4 Monate war sie vom röntgen befreit, aber irgendwann war das nicht mehr vertretbar... Sie war ja OP-Schwester und die ständige Röntgenvertretung störte den arbeitsablauf.
sie ist nach 13 Monatn schwanger geworden, da war nichts mehr mit "damit verantwortlich umgehen".

Man muss sich vom Kinderwunsch auch nciht einengen lassen...

Sie hat übrigens ne gesunde Tochter zur Welt gebracht.

6

Na, dann toitoitoi, dass Du schwanger bist und das Überbein sich einfach von selbst erledigt!

Top Diskussionen anzeigen